Sonntag,19.September 2021
Anzeige

85 Prozent der Finanzprofis rechnen jetzt mit Griechenland-Bankrott

Immer mehr Beobachter gehen davon aus, dass Griechenland finanziell untergeht (Foto: Goldreporter)

Der Nachrichtendienst Bloomberg befragte 1.263 Finanzmarkt-Profis zu ihren Erwartungen über die weitere Entwicklung der europäischen Schuldenkrise. Die Werte haben sich gegenüber der Vorjahres-Erhebung deutlich verschlechtert.

Im Rahmen einer regelmäßigen Erhebung befragte der Nachrichtendienst Bloomberg 1.263 Investoren, Analysten und Händler zu ihren Erwartungen über die weitere Entwicklung der europäischen Schuldenkrise. Die Ergebnisse:

  • 85 Prozent der Befragten rechnen mit einem Staatsbankrott Griechenlands. Bei der gleichen Umfrage im Januar waren es 74 Prozent, 73 Prozent im Juni 2010.
  • 59 Prozent der Befragten erwarten, einen Staatsbankrott Portugals. Im Januar rechneten 49 Prozent damit, im Juni 2010 waren es 33 Prozent.
  • Irland wird nach Meinung von 55 Prozent der Interview-Teilnehmer als Pleitekandidat gehandelt (53 Prozent im Januar, 17 Prozent im Juni 2010).
  • Ein Zahlungsausfall Spaniens wird derzeit nur von 25 Prozent der befragten Finanzprofis erwartet.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige