Anzeige
|

Aktien-Euphorie, Insiderverkäufe, hohe Margin Debt – Crash-Gefahr

Der Finanzexperte Artur P. Schmidt erklärt gegenüber Börse Stuttgart, warum er die Crash-Gefahr an den Märkten derzeit für sehr hoch hält. Er rät zu einer Cash-Quote von 60 bis 70 Prozent und zu Gold und Silber.

Die Aktienmärkte kamen in dieser Woche kurzzeitig unter Druck. Analysten machten dafür unter anderem den starken Anstieg der US-Zinsen verantwortlich. 10-jährige US-Bonds rentieren erstmals seit langer Zeit wieder über 3 Prozent.

In einem Interview mit Börse Stuttgart äußert sich der Finanzexperte Artur P. Schmidt zur aktuellen Lage an den Finanzmärkten. Er sieht derzeit eine große Crash-Gefahr. Nicht jedoch primär wegen der steigenden US-Zinsen, er nennt andere wichtige Warnsignale.

In den USA gibt es seiner Auffassung nach einen „überbordenden“ Optimismus an den Aktienmärkten mit einem hohen Anteil an kreditfinanzierten Investments (engl.: „Margin Debt“) bei insgesamt sehr hohen Aktienbewertungen. Außerdem würden in großem Stil Insiderverkäufe getätigt. Die wirtschaftliche Situation sei vielerorts schlechter als die Unternehmens-Bilanzen dies zum Ausdruck brächten. Unter anderem, weil Ergebnisse aufgrund von Aktienrückkäufen geschönt seien. Schmidt rät derzeit zu einer Cash-Quote von 60 bis 70 Prozent. Außerdem empfiehlt er, 10 Prozent des Vermögens in Gold und Silber zu investieren. Das interessante Interview sehen Sie im folgenden Video.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Alter: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=74124

Eingetragen von am 27. Apr. 2018. gespeichert unter Gold, Konjunktur, News, USA, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

25 Kommentare für “Aktien-Euphorie, Insiderverkäufe, hohe Margin Debt – Crash-Gefahr”

  1. 0177translator

    Wenn der mal kein kommunistischer Agent ist. Wieso? Guckt ihr!
    Das Internationale
    https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8

    Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
    Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
    Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf,
    null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
    Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

    Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
    Uns aus dem Elend zu erlösen können nur wir selber tun.
    Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
    Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

    In Stadt und Land wir Sparers-Leute, wir sind die stärkste der Partei’n.
    Die Goldman-Sachsen schiebt beiseite, unser Geld muß unser sein.
    Unser Geld sei nicht mehr der Banken, nicht der Wall-Street-Geier Fraß.
    Denn wenn sie uns enteignet haben, dann grinsen sie ohn‘ Unterlaß.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

  2. 10% Gold ist etwas wenig. 70% Cash ist etwas viel. Kein Silber.

    • Cash ist Vertrauen in die Währung. Trotz einiger Überbewertungen vertraue ich doch seriösen Betrieben mehr als korrupten Politikern, die nur Luft produzieren. Viele Wertspeicher gibt es nicht mehr. Streuung ist wichtig. 10% EM ist zu wenig.

  3. Warum wohl geht Gold in Maasen gen Osten??? Das wird man hier im Westen nicht erklären (…) – aber man weiß es bestimmt.
    Geschichte wiederholt sich – das Bankensystem dürfte mal wieder am Ende sein. Auch das weiß man in Insider-Kreisen mit Sicherheit. Man spricht nur nicht darüber.
    Die letzte Geldentwertung? Noch gar nicht lange her – das war die Euro-Einführung – alles gleich teuer geblieben – nur noch die Hälfte Geld zur Verfügung…..mal sehen, was nun kommt.

    • @calendula
      Man kann dem Bürger alles nehmen. Sein Haus, sein Geld, seine Aktien, sein Erspartes, ja sogar sein Leben.
      Aber eines kann man eben nicht.Sein gut verstecktes Gold ihm wegnehmen.
      Keine Macht der Welt kann das und das ist eben einzigartig und sollte schon etwas kosten.
      Wer jedoch an das Edle und Noble der Obrigkeiten glaubt, an ein engmaschiges, warmes soziales Netz, an die Hilfsbereitschaft und Nobless der Mitbürger, an die Sicherung der Renten durch die Zuwanderer und deren Arbeitswilligkeit und Freundlichkeit,an die Menschlichkeit von Trump, Erdogan und anderen, ja, wer sogar Leute wie Assad und Putin als wohlwollend und edel bezeichnen, schlicht, wer sich und andere als Gutmensch betrachtet, der braucht nun wahrlich kein Gold.

    • @ex
      Das Lebensmotto des Anlegers:
      Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt.
      Jeden Tag anders.
      Der Preis der Volatilität und Manipulation der Papiere.
      Ob man dabei gesund bleibt ?

  4. Das wird jetzt lustig. Trump erhebt Zölle und Draghi muss den Euro dagegen drücken oder drucken.Dann muss Trump weiter die Zölle hochschrauben und Draghi weiter drucken.
    Nicht sehr weitblickende Anleger denken, billiger Euro, mehr Exporte.
    Diesmal geht aber die Rechnung nicht auf, dennnun beginnt die Exportbremse, die Schutzzölle.
    Nun, mir alles egal. Solange man sich nur bei den Finanzen die Köpfe einschlägt und räubern geht, ists mir recht.

  5. Einer, welcher es erkannte:
    https://www.t-online.de/finanzen/altersvorsorge/id_83679134/normalverdiener-geht-mit-40-in-ruhestand.html
    Man beachte: Der Totalverlust in der Finanzkrise hat den Mann geläutert.

  6. https://www.goldseiten.de/artikel/373792–Gold-Silber—Was-wenn-der-Markt-jetzt-absackt.html

    EUR/USD big short !

    Ich hole schonmal die Taschentücher.

    Eine besonders große Packung für einige besondere hier.

    Es wird schon irgendwann, vllt nicht mehr für den ein oder anderen in diesem Leben, aber wird schon.

    Ganz bestimmt.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Translator Nun ja diejenigen die hier – warum auch immer – von einem EU-Sozialismus...
  • 0177translator: @Falco Sozialismus, so sagte mal jemand in diesem Forum hier, ist die Diktatur der Blöden über die...
  • Falco: @007translator Aha. Also, ich fasse mal zusammen: Die EU – asozialer Neoliberalismus ohne ordentliche...
  • Freier Denker: @0177translator Ich glaube Dir :-) Meine Urgroßeltern hatten Häuser kurz vor 1929 verkauft. Die...
  • Freier Denker: @Krösus Mag sein das der Spitzensteuersatz nicht der höchste ist. Aber die Breite Masse machts. Real...
  • 0177translator: @taipan In der 20er Jahren brachte mein Opa Erich ein Pferdefuhrwerk voller Gerstensäcke zur Brauerei...
  • Krösus: @Freier Denker Ich weiss zwar nicht woher du Deine Erkenntnis hast, aber Sie ist falsch. Die Steuerlast in...
  • Thanatos: @Falco Die EU ist genauso wenig „sozialistisch“ wie ein „Zentrum des...
  • Hoffender: @Goldnugget Solange das Arbeitspferd nichts merkt und das Fiatgeld vom Lohn und Konsum ausgeschlossen wird...
  • Falco: @Thanatos Hallo?! Die EU ist doch keine kommunistische Tarnorganisation? Ja, was denn nun?

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren