Anzeige
|

American Gold Eagles: Absatzschwäche setzt sich fort

U.S. Mint, Gold, Goldreporter

Zentrale der U.S. Mint in Washington D.C.: Der Goldabsatz stockt (Foto: Goldreporter).

Die U.S. Mint meldet für April zum dritten Mal in Folge lediglich vierstellige Unzenzahlen beim Gold-Absatz. Die Silber-Verkäufe liefen etwas besser.

Die U.S. Mint meldet auch für den April schwache Verkaufszahlen. Laut den Angaben auf der Internetseite der Prägeanstalt wurden im vergangenen Monat nur 4.500 Unzen Gold in Form von American-Eagle-Anlagemünzen abgesetzt.

Das Ergebnis lag zwar über den 3.500 Unzen des Vormonats. Es war jedoch der dritte Monat in Folge mit lediglich vierstelligen Unzen-Verkäufen. Und im Vergleich zum April 2017 wurde ein Viertel weniger Gold abgesetzt. Im Zeitraum von Januar bis April rangierten die Gold-Eagle-Verkäufe 58 Prozent unter Vorjahr. Hinzu kamen aber noch 2.000 Unzen in Form der Goldanlagemünze American Buffalo.

 

Das Absatzergebnis bei den American Silber Eagles entsprach mit 915.000 Unzen exakt dem Wert des Vormonats. Immerhin fielen die Silberverkäufe damit knapp 10 Prozent höher aus als vor einem Jahr. Die Viermonatszahlen liegen mit 6.007.500 Unzen 31 Prozent unter Vorjahr.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=74235

Eingetragen von am 2. Mai. 2018. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silbermünzen, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

9 Kommentare für “American Gold Eagles: Absatzschwäche setzt sich fort”

  1. Meine Bank schrieb mich an und teilte mir mit, was alles den Steuerbehörden aller teilnehmenden Länder ( also fast die ganze Welt) im Rahmen des Informationsautausches generell gemeldet wird.Das heisst, alle Welt weiss vom jeweiligen Kunden einer Bank:
    Welche Daten werden gemeldet?
    • Name des Kunden
    • Adresse
    • Ansässigkeitsstaat(en)
    • Steueridentifikationsnummer(n)
    • Geburtsdatum/-ort (bei natürlichen Personen)
    • Konto-/Depotnummer(n): Spar-, Einlagen-, Giro- und Depotgeschäft
    • Kontosalden/-werte zum Jahresende bzw. per Auflösungdatum des Kontos
    • Kapitalerträge, andere Erträge aus den Vermögenswerten auf dem Konto und Veräußerungserlöse.
    Was meint einer wie grandmaster oder ex, wieso das alles bekannt gemacht wird ?

    • @taipan
      Ich kenne das. Wollte meiner ausländischen Bank die neue Adresse mitteilen. Nicht nötig, war schon automatisch erledigt. Bei der Steuererklärung das gleiche. Die haben alle Daten, wollen einen aber etwas beschäftigen bzw. die Wahrheit testen. Man bekommt keine Rückmeldung, so wird man in Unsicherheit gehalten. Das hat System.

  2. Vielleicht liegt es daran, dass in den USA inzwischen immer mehr Dollars in Opiate investiert werden. Inzwischen sind Millionen US-Amerikaner von Drogen aller Art abhängig – dabei reicht die Palette von Schmerzmitteln wie Oxycodon über den „Klassiker“ Heroin bis hin zum noch stärker wirkenden Fentanyl.

    Jeden Tag 170 Opioid-Tote. Ganze Regionen sind betroffen.
    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-03/us-gesundheitsbehoerde-opioide-konsum-anstieg-ueberdosis
    Und was fordert nach gründlicher Überlegung (schon gut, claro, eine contradictio in adiecto) das Trumpeltier? Die Todesstrafe für Dealer.
    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-04/opioid-krise-usa-donald-trump-strategie

    • 0177translator

      @Thanatos
      Hatte ich auch schon paarmal die Ehre. Während Begutachtungen, vorgenommen durch Amtsärzte, zu dolmetschen. Wenn Leute, die sich durch Drogen zum Zombie gemacht haben, als endgültig arbeitsunfähig eingestuft werden. Sozialamt übernimmt, bis zum Lebensende keine Vorstellungsgespräche mehr, vor denen man sich die Zähne putzen muß. (Mit Wasser, nicht mit Bier.) Kiffen macht das Gehirn kaputt. Was Drogen anrichten, kann der Körper nie mehr reparieren. Höchstens die US Army kann sowas noch brauchen, vielleicht auch Uschis Neue Wehr, die machen sich dann über nichts Gedanken, erfüllen jeden Befehl und kündigen nicht, wie die sieben deutschen Tornado-Piloten, die keine Lust auf Krieg mit Rußland haben.
      https://de.sputniknews.com/politik/20180430320524592-bundeswehr-piloten-kuendigungen-krieg-russland/

  3. Für Chartisten
    Nach Börsenschluss heute synchrone Spikes (+/-) beim Euro und Gold.
    Hier werden Markteingriffe par excellance durchgegührt.
    Gut, solange die das noch können.
    Dem Phili ist es egal, der kostet nach wie vor 1130 Euro.

    • @Taipan Früher hiess es immer wer angibt hat es nötig ,heute könnte man ergänzen wer Kurse drückt hat es nötig .Siehe Goldpreis heute abend in Dollar.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Translator Wieso das denn? Vertrauen ist doch alles. https://pbs.twimg.com/media...
  • Fleischesser: Starke Ansage von Pablo. Dann heißt es man sollte oder man könnte ja dieses oder jenes tun ,und am Ende...
  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/wir tschaft/20190520325014191-chin a-gegenschlag-us-gasindustr...
  • Wolfgang Schneider: @Stillhalter Und wenn Du Deinen DB-Berater aus der Depression holen willst …...
  • Wolfgang Schneider: https://www.youtube.com/watch? v=JZ3_d0unago EZB, EZB, die hat immer Recht Sie hat uns alles...
  • materialist: @renegade So habe ich es auch erlebt, auf der WMF in Berlin habe einen Kruegeranden in 3 min.gegen bares...
  • renegade: @rolandb Münzen zu fälschen ist sehr aufwändig und lohnt kaum. Meist wird kein Wolfram verwendet, sondern...
  • rolandb: Beim wirtschaftichen Fälschen werden die Motivseiten nicht beschädigt.
  • materialist: @Dummkopf 2 In den superduennen Phili eiNen Kern einzubauen ist kaum moeglich,der Maple hat sein...
  • materialist: @Goldi Weltgendarmismus ,Kriegstreiberismus

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren