Sonntag,26.September 2021
Anzeige

Auch Frankreich soll sparen, kann aber nicht

Konsolidierung und Wachstum, irgendwie passt das nicht zusammen. Auch wenn uns die Politiker das gerne so verkaufen würden. Laut dem französischen Rechnungshof muss die Regierung in Paris im kommenden Jahr 33 Milliarden Euro einsparen, um das Defizitziel von 3 Prozent des Bruttoinlandsproduktes nicht zu reißen. Die Prognose zur Wirtschaftsentwicklung Frankreich wurden von 0,7 Prozent auf 0,4 Prozent zurückgenommen. Regierungschef Hollande braucht jedoch eher mehr Geld. Schließlich hat er in seinem Wahlkampf mehr Wachstum und Beschäftigung versprochen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige