Sonntag,19.September 2021
Anzeige

Ausweitung der Euro-Geldmenge beschleunigt sich

Geldmengen-Definition (Bild: Wikipedia)

Im März stieg die Geldmenge M3 nach den offiziellen Zahlen der Europäischen Zentralbank um 2,3 Prozent und damit noch deutlicher als im Februar.

Die Europäische Zentralbank hat neue Zahlen zur Euro-Geldmenge bekanntgegeben. Demnach stieg das Geldmengen-Aggregat M3 im März um 2,3 Prozent, nach plus 2,0 Prozent im Vormonat. Die liquide Geldmenge M1 stieg um 3,0 Prozent (Vormonat 2,9 %). Die Zahlen beziehen sich jeweils auf die Veränderung zum gleichen Vorjahresmonat.

Die Zahlen dokumentieren das größte M3-Wachstum in der Euro-Zone seit Juli 2009.

Goldreporter
Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige