Anzeige
|

Bekommen auch Länder kein Gold mehr?

Laut den aktuellen Goldreserve-Zahlen des World Gold Council traten Staaten auf dem internationalen Goldmarkt zuletzt kaum mehr als Käufer auf.

Gold, Goldreserven (Foto: Goldreporter)

Die gesamten weltweiten Goldreserven werden vom World Gold Council aktuell mit 34.789,48 Tonnen beziffert (Foto: Goldreporter).

Gold stark gefragt

Alle brennen derzeit auf Gold und so wenig scheint verfügbar. Raffinerien und Prägeanstalten fahren in der Corona-Krise ihren Betrieb herunter. Viele Goldhändler sitzen auf dem Trockenen, private Goldanleger müssen lange auf Bestellungen warten, die US-Terminbörse muss sich Barren aus London besorgen und auch viele Staaten scheinen bei der Aufstockung ihrer Goldreserven eine Pause einzulegen. Russland hat erst kürzlich vorübergehende Abstinenz bekanntgegeben, aber keine Gründe genannt (Russische Zentralbank stoppt Goldkäufe! Warum?).

Offizielle Goldreserven

Der World Gold Council hat nun seine Rangliste der weltweiten Goldreserven aktualisiert. Sie enthält die gemeldeten offiziellen nationalen Goldbestände per Januar/Februar 2020. Berücksichtigt sind noch die jüngsten Goldkäufe Russlands. Die Goldreserven des Landes werden nun mit 2.290,2 Tonnen beziffert. Das sind 11 Tonnen mehr als im Vormonat. Auch die Türkei hatte zuletzt noch einmal aufgestockt. 453,5 Tonnen Gold werden nun gemeldet. 24,8 Tonnen sind damit hinzugekommen. In den Beständen ist auch Edelmetall enthalten, dass Geschäftsbanken bei der türkischen Zentralbank hinterlegt haben. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben 5,9 Tonnen Gold gekauft. Die Reserven stiegen auf 28,4 Tonnen.

Kleinere Veränderungen

Und das waren bereits die größten Käufer. Weitere Veränderungen gegenüber der WGC-Liste des Vormonats:

  • Kasachstan: +1,8 Tonnen
  • Katar: +1,6 Tonnen
  • Bulgarien: +0,3 Tonnen
  • Australien: +0,1 Tonnen
  • Ägypten: +0,1 Tonnen
  • Serbien: +0,1 Tonnen
  • Belarus: -0,1 Tonnen#
  • Tschechien: -0,2 Tonnen
  • Usbekistan: -3,1 Tonnen

Weltweite Goldreserven

Die Gesamtheit der weltweiten Goldreserven werden vom World Gold Council nun mit 34.789,48 Tonnen beziffert. Gegenüber Vormonat ergibt sich eine Zunahme um 53,75 Tonnen. Dabei gilt zu berücksichtigen, dass die Bestandsmeldungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgen. Einige Länder machen gar keine regelmäßigen Angaben zu ihren Goldreserven. Dazu gehören unter anderem Iran, Israel und Nordkorea.

Goldmarkt

Auf dem internationalen Goldmarkt haben somit auf staatlicher Ebene so gut wie keine Goldkäufe mehr stattgefunden. Es kommen derzeit natürlich auch keine großen staatlichen Goldmengen auf den Markt. Russland bezieht das Gold in der Regel von den Minen des eigenen Landes. Die großen Veränderungen in den Goldreserven der Türkei resultieren vor allem durch Aktivitäten von Geschäftsbanken, die das Edelmetall als Sicherheiten für Zentralbankgeld hinterlegen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=93684

Eingetragen von am 2. Apr. 2020. gespeichert unter Gold, Goldbarren, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

21 Kommentare für “Bekommen auch Länder kein Gold mehr?”

  1. Michael Every von der Rabobank hält es angebracht, dass sich die Märkte jetzt darauf konzentrieren sollten, ob es weiterhin Märkte geben wird, oder ob sich das westliche Wirtschaftssystem dem chinesischen annähern wird. Die fiskalischen Defizite in der Virus-Krise werden zwischen 10 und 20 Prozent der Wirtschaftsleistung liegen und es gäbe keine Aussicht mehr darauf, dass die neuen Schulden in „traditionell“ Manier zurückgezahlt werden. Nach Meinung von Every werden die Regierungen bald in massiver Art und Weise intervenieren, da sie sich keinen Kollaps der Märkte und ein Hochschnellen der Arbeitslosenraten leisten können. /

    Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

  2. Anzeige
  3. Wie ich schon vor ein paar tagen geschrieben habe ,es war klar das der Goldpreis im vorfeld der schlechten Daten unter $1600 gedrückt würde weil die Golddrücker wussten das die Daten schlecht sein werden und dies den Goldpreis pushen würde .Die Absicht ist klar man will solange versuchen wie möglich neue hochs beim vermeiden das würde nämlich noch mehr Käufer anlocken .

    Die potentiellen Goldkäufer müssen JEDE art des Papiergoldes (egal ob ETFs ,Zertifikate oder sonstiges) meiden und stattdessen NUR physisch Kaufen man muss den Bankster das physisches Gold aus den tresoren wegnehmen nur so bringt man das Papiergold Kartenhaus zum einsturz .

  4. Die Länder brauchenn ja auch kein phy. Gold. Die drucken sich einfach welches!

  5. 6,6 Millionen neue Anträge auf Arbeitslosenhilfe in Donalds bester Musterwirtschaft…… alles ist realativ

  6. Also ich habe in den vielen Jahren wo ich bei Finanzthemen oder bei Gold mitlese,noch nie gelesen das eine Zentralbank wie die Russlands, letztens von sich aus sagt,daß sie kein Gold mehr kaufen will. Diese Dinge sind aufschlussreicher,als wenn sie weiter einfach kaufen.

    • @Dachhopser

      Ein einfacher, aber auch einleuchtender Grund könnte sein, daß die russische Zentralbank ihr seit 10 Jahren vorgegebenes Ziel, die Währungsreserven mit xx.000 Tonnen Goldreserven aufzustocken, erreicht hat.
      Bei den aktuell hohen Goldpreisen hat Rußland erst einmal genug.

      • Völlig logisch was die Russen machen-Wenn man sich in Niedrigpreisphasen gut eingedeckt hat muss man sich nicht durch Käufe in der Hochpreisphase den Durchschnittseinkaufspreis versauen.Von unseren Leuchten kann man solch logisches Denken leider nicht erwarten.Siehe hierzu auch Wohnungsverkauf in Berlin im Tausenderpack zu Niedrigpreisen und dann Rückkauf zum min.doppelten Preis in Mindermengen im letzten Jahr.

    • @dachhopser

      Und nicht zuletzt könnte mal wieder das gekrönte Virus seine klebrigen Finger im Spiel haben. Schließlich spendiert der russische Staat allen Arbeitnehmern einen Monat Corona-Ferien – und zwar bei vollen Bezügen.

      Das dürfte ein gewisses Sümmchen kosten.

      https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-in-russland-wladimir-putin-verlaengert-arbeitsfreie-zeit-bis-ende-april-a-9e878deb-2dde-4415-8683-865bdf9f0b4d

      Sollte sich die Krone der Schöpfung irgendwann verdünnisiert haben [und auch der Ölpreis wieder steigen], werden die Goldkäufe mir nichts, dir nichts wieder aufgenommen.

      • D. Trumps „plumpe“ Ölpreis-Manipulation zugunsten der „Fracker“:

        in einem Tweet erklärte D. Trump, Rußland und Saudi-Arabien hätten vereinbart, die Öl-Produktion um 10 Millionen Barrel/Tag (oder mehr) zu reduzieren.
        Sofort ging der Ölpreis um 13 USD in die Höhe…

        http://rohstoffe.finanztreff.de/rohstoffe_einzelkurs_uebersicht.htn?i=42583550#42583550

        Doch sofort kamen Dementi aus Moskau und Riad:

        „Russlands Energieminister Novak hat klargestellt, dass Moskau, statt das Öl-Angebot zu kürzen, auf die Rückkehr der Öl-Nachfrage warten wird“.

        Umgehend zeigte die Kursrichtung des Dow Jones, dass der Tweet von Trump nach saudischen Quellen nichts anderes als eine grundlose Ölpreismanipulation war:

        EIN SAUDISCHER BEAMTER SAGTE, DASS TRUMPS REDE VON 10 MILLIONEN BARREL PRO TAG ODER MEHR EINE ÜBERTREIBUNG SEI.

        Schließlich machte Moskau klar, wo die Ölpreise im kommenden Jahr zu erwarten sind:

        RUSSLAND SOLL DEN REVIDIERTEN HAUSHALTSPLAN 2020 AUF 20 DOLLAR ÖL STÜTZEN.
        Warum der Ölpreis aktuell immer noch auf dem Vormarsch ist, ist uns ein Rätsel.“

      • @ Thanatos
        Ja das ist ja soweit alles klar,das durch den Preisverfall beim Öl weniger Geld da ist zum kaufen. Aber das muss ich ja nicht noch groß bekannt machen das nichts mehr gekauft wird,denn eigentlich beisst sich der russische Staat damit selber in der Arsch,weil ohne diese Ankündigung der Preis für Gold evtl. eher steigen würde und damit das Vermögen in Gold des russischen Staates wachsen würde.

        • @dachhopser

          Deine Frage ist natürlich berechtigt. Und – um es gleich vorweg zu nehmen – eine befriedigende Einordnung dieser Art von Öffentlichkeitsarbeit habe ich auch nicht zu bieten.

          Immerhin, da die offizielle Verlautbarung in ziemlich dürren Worten gehalten ist

          „Die Bank of Russia setzt inländische Goldkäufe aus.
          30. März 2020 Pressemitteilung
          Seit dem 1. April 2020 hat die Bank von Russland den Kauf von Gold auf dem heimischen Edelmetallmarkt ausgesetzt. Weitere Entscheidungen über den Kauf von Gold werden in Abhängigkeit von der Entwicklung der Situation auf dem Finanzmarkt getroffen.“

          schießen nun die Spekulationen ins Kraut. Die Zentralbank signalisiere den [einheimischen?] Goldverkäufern, dass sie ihre Lieferungen ins Ausland umleiten sollen, zitiert Bloomberg die ING Bank in Russland. Die weltweite Nachfrage sei schließlich hoch.

          Claro, das ist ganz sicher so. Nur kann man das ja wohl auch intern „signalisieren“. Verkehrte Welt: Während Russland den Goldpreis aufs Spiel setzt, sorgt ausgerechnet Goldman Sachs mit der Äußerung, dass das gelbe Metall die „Währung für den schlimmsten Fall“ sei, für eine stabilisierende Gegenbewegung.

          Entscheidend wird in naher Zukunft sein, ob Russland aus der Not heraus sogar zum GoldVERKÄUFER wird. Noch spricht nichts dafür, ausgeschlossen ist es aber auch nicht.

          https://m.de.investing.com/analysis/was-bedeutet-der-kaufstopp-russlands-fur-den-goldpreis-200438555#

          • @Thanatos
            ja wenn Russland wirklich noch zum Goldverkäufer bzw. Goldverleiher werden würde um damit indirekt das Papiergoldcasino am Leben zu halten,wäre für mich auch der letzte Zweifel beseitigt,das eigentlich nur ein Theater vor den Kulissen gespielt wird,um der einfältigen Masse eine Gegnerschaft vor zu spielen.In Wirklichkeit aber doch alles immer schön hinter den Kulissen vorher abgesprochen wird

          • @Thanatos
            Was mich natürlich auch sehr gewundert hat ist,wie du auch anführst die Äußerung von Goldmann Sachs das ie ihren Investoren jetzt empfehlen Gold zu kaufen,weil es die ultimative Währung ist

  7. Am Morgen bekommen die Länder auch kein Silber mehr:

    die Nr. 1 der Silber-Exporteure, Mexico, schließt seine Minen für vorerst 30 Tage! („Mr. COMEX“: ich bestehe ab sofort auf physischer Auslieferung).

    Mittlerweile ist die halbe Welt im „Lockdown“-Modus.
    „A Wahnsinn, hörst !“
    Obwohl die Zahl der CV-19 Infizierten in den USA heute auf 216.722 und die Todesfälle auf über 5130 anstiegen, prügelt das PPT die US-Börsen wieder auf Tageshöchststand (und Blackrock den DAX, i.A. der EZB).

    Na ja – was sollen‘se Anderes machen?
    „SEIN oder NICHT SEIN, DAS IST JETZT DIE FRAGE.“

  8. Familienvater

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/503045/Noch-ein-Fluchtweg-aus-morbidem-Finanzsystem-versperrt-Haendler-koennen-kein-Gold-mehr-an-deutsche-Sparer-ausliefern

    mehr braucht man nicht sagen. Mal schauen, was uns die kommenden Wochen erwartet. Ich höre relativ wenig von den Banken. Haben die einen Maulkorb verpasst bekommen?

  9. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • kondor: Hallo Klapperschlange Was bedeutet Gold ETF >>> (SPDR GLD) ? Gruss KONDOR
  • materialist: @WS Zum Thema Verschleuderung von Volksvermoegen werde ich dir wenn mal Zeit habe ein Schoenes Beispiel...
  • Klapperschlange: Milliardär Ray Dalio erhöht seine Gold ETF (SPDR GLD) um 130.000 Unzen. Das sollte den Goldpreis...
  • Fleischesser: @ Wiedervereinigte :-) Dem Gold und Silber wollen wir huldigen ! Hier ein Lied zum durchhalten ! :-)...
  • renegade: Meldung um 18:00 ( jetzt 15:00): Der Dow dreht überraschend ins Plus und der Dax geht mit einem kleinen...
  • Herrmann: @Meister Eder Sehr guter treffender Beitrag. Besser kann man es nicht beschreiben.
  • renegade: Da sage noch einer, berliner Milliardäre seien beim Volk nicht beliebt und sollen Reichensteuer zahlen....
  • renegade: Komme vom Urlaub auf Mauritius zurück und es haut mich fast vom Hocker. Die Vorzeige Aktie, welche in...
  • renegade: Heute Nachmittag, gegen 17:00, Freitags, wieder Sonderrabatt bei Silber und Gold. Beherzt zugreifen,...
  • Morty: @MeisterEder Wir leben aber nun mal in der Ägide des Finanzkapitalismus. Das lässt sich nicht so einfach...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren