Anzeige
|

Ben Bernanke befeuert Kurse für Gold und Silber

Nullzinsniveau für sehr lange Zeit, das beflügelt die Kurse für Gold und Silber.

Die Federal Reserve hat am Mittwoch bekanntgegeben, man wolle den amerikanischen Leitzins möglicherweise noch bis weit ins Jahr 2014 auf dem aktuellen Niedrig-Niveau belassen.

Die zweitägige Sitzung des Offenmarktausschusses der amerikanischen Notenbank endete mit einer klaren Zinsentscheidung. Laut Fed-Präsident Ben Bernanke werde man das aktuelle Niedrigzinsniveau (Federal Fund Rate = 0 bis 0,25 Prozent) vermutlich noch bis weit ins Jahr 2014 aufrecht erhalten. Im August vergangenen Jahres hieß es noch „bis Mitte 2013“.

Die Fed sieht die Arbeitslosenquote weiter als erhöht an. Die Inflationserwartungen bewegten sich auf einem Niveau, das mit den Zielen der Preisstabilität vereinbar sei. Die Investitionen seien etwas rückläufig. Die Möglichkeit einer Ausweitung ihrer Offenmarktpolitik (z.B. Anleihenkäufe) ließ die Fed weiterhin offen.

Die Edelmetallkurse sprangen nach der Bekanntgabe der Zinsinformation deutlich an. Gold kletterte über die Marke von 1.700 Dollar (1.298 Euro). Silber stieg am Abend auf Kurse oberhalb von 33 Dollar ($ 33,13 um 19:30 Uhr MEZ).

Auch die charttechnische Situation hat sich mit dem Kurssprung dramatisch aufgehellt: Goldpreis: 2.100 Dollar sind jetzt möglich

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Alter: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=18382

Eingetragen von am 25. Jan. 2012. gespeichert unter Banken, Fed, Gold, Goldpreis, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Ben Bernanke befeuert Kurse für Gold und Silber”

  1. Die Goldbugs wirds freuen… :)

  2. Jetzt ist die Katze aus dem Sack.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @taipan Auch nochmal zum t-online-Artikel und der darin beschriebenen Absage Italiens an...
  • taipan: Öl über 80 Dollar. Die Ölvorräte der Erde gehen zu Ende. Öl bald so teuer wie Chanel Nr5. So stehts in Geo...
  • Freier Denker: @Hoffender Danke des guten Ratschlags! Ich bin gerne hier.
  • Hoffender: @FD Tut mir für Sie leid, ein Tag D. und die entspannte Urlaubsstimmung ist weg. Geht mir aber auch immer...
  • Freier Denker: Gut das alle nach Italien schauen…. https://www.welt.de/wirtschaft /article163959727/Dieser-Sc...
  • Freier Denker: @Falco Na was macht das schon? Der deutsche Steuerzahler hat international die höchsten Steuern! Da...
  • Falco: Dann eben @(A)FD Das hätte ich mir ja denken können. Die wirtschaftspolitischen Vorstellungen sond aber auch...
  • Watchdog: @taipan Die im t-online-Artikel beschriebenen, gestiegenen Zinsen der 10-jährigen Ital-Bonds wirken sich...
  • Freier Denker: @Fallcone Einlesen ist gut… Zuhören ist besser. https://www.youtube.com/wat...
  • Friedensnobelpreis: Nach Bayerns Polizeigesetz zieht jetzt Niedersachsen mit einem neuen Polizeigesetz nach...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren