Anzeige
|

Bestätigt: Finanzminister verschlechtert 10-Euro-Silbermünzen

Wie erwartet, werden die beliebten Silberzehner künftig mit einem geringeren Silberanteil ausgegeben.

Noch in der vergangenen Woche schrieb Goldreporter im Rahmen eines Artikels über die neuen 10-Euro-Silbermünzen (“20 Jahre Deutsche Einheit”) des Bundesfinanzministeriums (BMF):

“Die bislang ausgegebenen Silberzehner dürften künftig eine Besonderheit darstellen. Es ist nämlich davon auszugehen, dass das Bundesfinanzministerium die Silberzehner bei weiter steigendem Silberpreis künftig mit geringerem Feinsilberanteil auf den Markt bringt. Schließlich darf der Materialwert nicht über den gleichbleibenden Nominalwert/Ausgabepreis steigen.”

Am Mittwoch kam die offizielle Bestätigung. Eine Sprecherin des BMF teilte FAZ.net mit, dass die Silberzehner künftig nur noch 625 Teile (von 1.000) Feinsilber enthalten werden. Bislang bestanden die Münzen aus 925er Silber. Das Münzgewicht werde außerdem von 18 auf 16 Gramm reduziert.

Die Münzverschlechterung wird damit erstmals mit der neuen Silberzehner-Serie im kommenden Jahr wirksam. In diesem Jahr erscheinen aber noch zwei 925er Silberzehner: “175 Jahre Eisenbahn in Deutschland” am 11. November und “FIS Alpine Ski WM 2011″ am 25. November (Artikelbild). Diese Exemplare dürften bei Sammlern und Anlegern nun auf besonders großes Interesse stoßen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=613

Eingetragen von am 9. Sep. 2010. gespeichert unter Deutschland, News, Silber. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Thanatos Obiges bestätigt die alte Weisheit:Ein blindes Huhn trinkt auch mal nen Korn.
  • Thanatos: @Krösus Apropos Deutsche Bank. Danke für die wirklich gute Reportage. Sollten die Rundfunkgebühren doch...
  • Thanatos: Was müssen meine entzündeten Augen da lesen: Die Erkenntnis ist zwar nicht gerade neu, aber ausgerechnet...
  • Falco: @materialist Also, ich mach das genau andersherum: Wenn mal wieder das AfD/NPD-Niveau erreicht ist, bleibe ich...
  • taipan: Gold ist immer und überall reichlich vorhanden. Sogar in der Küche hinter der Muskatnuss.Man braucht es nicht...
  • materialist: @autoverkäufer Ohne Transe und FM ist es hier auch schon merklich langweiliger geworden ich hoffe man...
  • taipan: @saurebw Das würde ganz im Sinne der Erzfeinde der USA sein. Iran, Russland, Venezuela. Aber ich denke, dass...
  • Krösus: Es ist natürlich umgekehrt. Recht hat der der heilt und das ist mitnichten ausschließlich die Schulmedizin....
  • saurebw: Und Brent steigt schön an…!!! Wenn die 80 geknackt werden gehts schnell Richtung 100 Dollar. Dann...
  • Watchdog: Im „Strafzoll-Handelsstreit“ zwischen den USA und China steht es aktuell 6:6. Das ging schnell: nur einen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren