Anzeige
|

DAX erreicht neues Allzeithoch

Der No-Deal-Brexit ist abgewendet. Die Massenimpfungen gegen das COVID-19-Virus in Deutschland beginnen. Damit schwinden gleich zwei Belastungsfaktoren für die deutsche Wirtschaft. Zumindest vorübergehend. Im Zuge dessen hat der deutsche Aktienindex DAX am Montagvormittag bei 13.816 Punkten ein neues Allzeithoch erreicht. Der Goldpreis legte gegenüber Vortag leicht zu auf 1.884 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.539 Euro. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=98398

Eingetragen von am 28. Dez. 2020. gespeichert unter Aktien, Deutschland, Gold, Goldpreis, Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

11 Kommentare für “DAX erreicht neues Allzeithoch”

  1. Endlich ist es da das Allzeithoch beim DAX genau passend zur weltweiten Krise.,mit freundlichen Grüssen von Fürst Potemkin, dem grossen Zauberer Mario und Baronin Christine.

    • Es gibt noch ein „ATH“: heute Nacht um 02:44 Uhr erreichte Bitcoin den Höchststand von $27.314,-.

      Ob Privat-Investoren bei diesen Preisen noch einsteigen bzw. nachkaufen , muß bezweifelt werden.

      Wer im Dezember 2017 einen Bitcoin zu $3.916,- gekauft hat, könnte über Gewinn-Mitnahmen nachdenken, oder aber hoffen, daß BTC die $50.000,- überschreitet („Gier frißt Gehirn“).

      • @Klapper

        Die Wirtschaftspresse ist sich einig ;-)).
        https://www.der-postillon.com/2017/11/bitcoin.html

      • @klapperschlange
        Sie können immer Bitcoins kaufen.
        Der Wechselkurs zum Euro spielt dabei keine Rolle
        1/10 Bitcoin zum Preis von 2100 Euro oder 1/100 zum Preis von
        210 geht doch auch.
        Es ist halt ein Stück Papier und man muss jemanden finden,
        welcher das Zeug akzeptiert, wenn es darauf ankommt.
        Gold wurde in den letzten 5.000 Jahren immer akzeptiert.
        Das gilt zu bedenken.Steigt der Euro und fällt Gold ( wie heute,
        minus 2%), gibt es mehr Gold.
        Ich jedenfalls kaufe, wenn es billig ist.
        Bitcoins ist was für junge Leute, die haben Zeit.
        Ältere brauchen absolute Sicherheit. Diese gibt es nicht umsonst.
        Nirgendwo auf der Welt.
        Warum sollte ich mir Bitcoin antun oder Aktien und jeden Tag zittern, bei diesen und jenen Nachrichten ?
        Bei Gold musste ich noch niemals zittern, seit 50 Jahren nicht.
        Es war immer da und immer wurde es gerne genommen.

  2. Anzeige
  3. @GR
    Der Link auf „mehr“ im Artikel führt im „godmode“ „nur“ zum DAX-Chart.

  4. materialist:
    Welche Krise? Es ist doch immer wieder die Rede davon, dass die Wirtschaft trotz der Corona-Krise erstaunlich gut dastehe. Erst vorgestern wurde berichtet, die Wirtschaft habe im 3.Quartal gute Zahlen geliefert und man gehe davon aus, dass sich diese Entwicklung in 2021 fortsetze. Es herrscht Aufbruchstimmung und wir sollten unseren Regierenden danken, dass sie uns fürsorglich und weitsichtig durch diese Zeit führen.
    Wir sehen blühenden Landschaften entgegen und hätte ich das dichterische Talent des Herrn Schneider, würde ich vor Freude jetzt Reime loslassen bis die Wände wackeln!

    • Wolfgang Schneider

      @RACEW
      Meine Inspiration liegt grad auf meinem Schoß und schnurrt ohne Ende. Zugegebenermaßen ist sie satt wie ein russischer Oligarch, also im Moment zufrieden, aber bis zur nächsten wilden Freßorgie dauert es nicht mehr lang.
      Sündenpfuhl
      https://www.youtube.com/watch?v=b9Fg5FLzXvE

      Weißt du noch, Begrüßungsgeld gab’s.
      Hast dich in der Reihe angestellt.
      Kamst dir komisch vor, ossideutscher Tor,
      Hattest keine Ahnung von der Welt.
      Mauerfall ward nicht bedauert,
      Lange Zeit hat es gedauert.
      In der Schlange stehn, jeder hats gesehn,
      Hundert D-Mark, endlich richt’ges Geld !!!
      /Refrain/
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl aus Europa gemacht.
      Unser Geld ist nicht mehr, was es war.
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
      Die Enteignung steht an, das ist klar.
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
      Die Enteignung steht an, das ist klar.

      Helmut Kohl war glatt dein Bruder.
      Weißt du noch, in Dresden war er?
      Landschaften die blüh’n, Wolken sich verzieh’n,
      Ausgeschlossen jedes Ungemach.
      Einiges Europa, das war neu.
      Maastricht, bald hat jeder Geld wie Heu.
      Grenzen auf wie nie, geht schon irgendwie,
      Lissabon-Vertrag, den jeder brach.
      /Refrain/
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl aus Europa gemacht.
      Unser Geld ist nicht mehr, was es war.
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
      Die Enteignung steht an, das ist klar.
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
      Die Enteignung steht an, das ist klar.

      Ham‘ die Brille und die Maske auf,
      Arbeitslosigkeit gibt es zuhauf.
      Klima ist perdü, Schulden wie noch nie
      Donald, der packt stets noch einen drauf.
      Deutschlands Gold im Ausland fest verwahrt,
      in New York und London, und die Art
      wie man uns regiert – wir sind angeschmiert,
      Nur der Goldbug, der gibt niemals auf.
      /Refrain, 2mal/
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl aus Europa gemacht.
      Unser Geld ist nicht mehr, was es war.
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
      Die Enteignung steht an, das ist klar.
      Sündenpfuhl, Sündenpfuhl, Inflation über Nacht,
      Die Enteignung steht an, das ist klar.

  5. Die Anleger greifen beherzt zu, Anleger im Kaufrausch.
    Die Wirtschaft boomt, die Sektkorken knallen.
    Krise ? welche Krise ? war da was ?
    Muss ich verschlafen haben,
    Gold ist out, kein sicherer Hafen mehr.
    Verkauft das Gold rauf auf den Aktienzug und die Bitcoin Rakete.
    Das will man und sagen, das sei nun angesagt.
    Danke Mario, danke Notenbanken.
    Ich werde reich.

    • Wolfgang Schneider

      @maruri
      https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/prepper-szene-corona-pandemie-35378198
      Schau mal, was für einen Stuß ich da grad gefunden habe: „Bei den Preppern hingegen geht es oft weniger um prosoziales Hilfeverhalten, Solidarität und Kooperation, sondern mehr um Egoismus und Entsolidarisierung.“
      Kurzum, jeder der sich auf Katastrophen vorbereitet landet irgendwann in der braunen Ecke. Hier mein musikalischer Gruß an alle Aktienkäufer.
      Federkleid
      https://www.youtube.com/watch?v=zOvsyamoEDg

      Hier an der Börse, im ersten morgendlichen Schein
      steigen die Kurse, wo mögen sie wohl morgen sein?
      Die Anleger lauschen, dem Tenhagen leiht man sein Ohr.
      Uralte Lügen, die Wirklichkeit kommt nicht mehr vor.

      Komm und fliege mit uns fort! Laß den Kurs dich tragen weit fort von diesem Ort.
      Komm und flieg so hoch du kannst, laß uns den Index jagen im Tanz!

      Renditen wie Seide streifen meine Haut so kühl.
      Höher und höher, wo find ich meiner Sehnsucht Ziel?
      Ich schließe die Augen und mir sprießt ein Federkleid.
      Schon spür ich QE und mache meine Flügel weit.

      Komm und fliege mit uns fort! Laß den Kurs dich tragen weit fort von diesem Ort.
      Komm und flieg so hoch du kannst, laß uns den Index jagen im Tanz!

      Prognosen und Charts, wie kann ich sie wissen, kann sie sehn?
      Sie tanzen im Fluge, die Kurse, die ihrer Wege zieh`n.

      Komm und fliege mit uns fort! Laß den Kurs dich tragen weit fort von diesem Ort.
      Komm und flieg so hoch du kannst, laß uns den Index jagen im Tanz!

      • @Wolfgang
        Bei Dir bin ich immer wieder positiv überrascht.
        Federkleid ist mein Lieblingslied.
        Du hast den Nagel mal wieder auf den Kopf getroffen.

  6. Wolfgang Schneider

    https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/dax-kursrally-rekordhoch-am-deutschen-aktienmarkt-a-82300f98-948d-4b94-9b78-ae84d05db4aa
    Überall dasselbe. Bald werden sie ein Klagelied singen, und zwar dieses hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=ehl6F90rj3U

    Ich hatt‘ einen Derivaten, einen schlimmeren find’st Du nit.
    Den Ratschlag kluger Leute, den wischte ich beiseite.
    Verbohrt auf Schritt und Tritt, verbohrt auf Schritt und Tritt.

    Schwarzer Schwan, der kam geflogen, sag mir mal, was willst Du hier?
    Man hat mich angelogen, daß sich die Balken bogen,
    der Schwan kommt auch zu mir, der Schwan kommt auch zu mir.

    Will ihm den Junk-Bond reichen, hier nimm das Derivat,
    er ließ sich nicht erweichen, konnt‘ ihm den Bond nicht reichen,
    war nicht mein Kamerad, war nicht mein Kamerad.

  7. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren