Sonntag,26.September 2021
Anzeige

Der Tag, an dem Nixon das Weltfinanzsystem demontierte (Video)

Die historische Rede des ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon am 15. August 1971 läutete die Ära weltweit ungedeckter Währungen ein.

Heute vor 40 Jahren: Am 15. August 1971 richtete der amtierende US-Präsident Richard Nixon eine Rede an das amerikanische Volk. Die Botschaft war jedoch an die gesamte Welt gerichtet. Die USA würden sich ab sofort weigern, den US-Dollar jederzeit gegen eine festgelegte Menge Gold einzutauschen.

Es war ein Bruch der Vereinbarung von Bretton Woods, wo die Vereinten Nationen feste Wechselkurse mit dem US-Dollar und Gold als Referenz beschlossen hatten.

Mit der einseitigen Aufkündigung dieses Vertrags beendeten die USA endgültig die Zeit goldgedeckter Währungen und öffneten die Pforte für beliebige Geldvermehrung aus dem Nichts.

Nixon begründete die Maßnahme mit gezielten Spekulationen gegen den US-Dollar und zur Stabilisierung desselben. In Wirklichkeit waren die Vereinigten Staaten faktisch bankrott. Unter anderem, weil die Kriege in Korea und Vietnam die USA finanziell überforderten und Washington einen erheblichen Vertrauensverlust als Gläubiger erlitt. Vor allem Frankreich tauschte in dieser Zeit große Mengen an Dollar-Reserven gegen Gold ein und ließ dieses in die Heimat verschiffen.

Das folgende Video zeigt Nixons historische Rede im englischen Original.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

2 KOMMENTARE

  1. Weil Hitlers Aufrüstung und Wiederbewaffnung mit gedrucktem Geld finanziert worden war – Abwertung 10 zu 1 im Jahre 1948 – hatte die Bundesbank laut Verfassung die strikte Order, nur der Geldwert-Stabilität zu folgen, und nicht den Launen von Politikern, (wie Reichsbank-Präsident Schacht dem Führer). Die gute D-Mark war eher ein Nebenprodukt. Was Kohl und seine Nachfolger da kaputtgeschlagen haben, läßt sich nicht in Worte fassen.

    • Wenn schon die öffentlich-rechtlichem Propaganda Medien über den Vertragsbruch der USA zum 40. Jahrestag der Aufhebung des Goldstandards und über das fragile Geldsystem (ein Stückchen wertloses, bedrucktes Papier) berichten kann das Ende des FIAT Money nicht weit sein.
      http://www.youtube.com/watch?v=1c6tzCIg3R0

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige