Mittwoch,04.August 2021
Anzeige

Deutsche Bank: Goldpreis kann bis Januar auf 2.000 Dollar steigen

Goldpreis: Die Bullen sind in der Mehrheit (Foto: Fotolia.com).

Die Rohstoff-Trader der deutschstämmigen Großbank sind extrem bullisch in Sachen Gold gestimmt.

Kostet eine Feinunze Gold im Januar kommenden Jahres 2.000 US-Dollar? Nach Einschätzung eines Analysten der Deutschen Bank ist dies möglich.

„Ich bin bullisch gegenüber Gold eingestellt, trotz des bereits hohen Preisniveaus“, so Hal Lehr, Deutsche-Bank-Geschäftsführer im Bereich Rohstoff-Handel laut Nachrichtendienst Bloomberg. „Der Goldpreis könnte innerhalb der nächsten acht Monate auf 2.000 Dollar pro Feinunze steigen“, meint Lehr.

Als Hauptgrund verweist der Banker auf die ökonomischen Unsicherheiten, die Anleger weiter dazu veranlassen würden, Gold zu kaufen.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige