Samstag,04.Dezember 2021
Anzeige

Deutsche Erzeugerpreise rauschen weiter nach oben

Frühindikator für die offizielle Inflation: Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) sind die deutschen Erzeugerpreise im Oktober um 18,4 Prozent gegenüber Vorjahr angestiegen. Gegenüber Vormonat (+3,8 %) handelt sich um den stärksten Preisschub seit November 1951. Im Vormonat hatte der Anstieg 14,2 Prozent betragen. Analysten hatten nun mit 16,2 Prozent Preisauftrieb gerechnet. Besonders stark bemerkbar machte sich die Verteuerung der Energiepreise, vor allem Erdgas („in der Förderung“: +291,9 Prozent), Erdöl (+86,2 %) und Strom (+49,6 %). Bei diesem heftigen Anstieg der Energie-Komponenten erscheint die Steigerungsrate des Gesamtindex schon seltsam moderat. Denn auch in vielen anderen Sektoren zeigen die Destatis-Zahlen ebenfalls deutlich zweistellige Preiszuwächse. Mehr

Inflation, Erzeugerpreise, Deutschland

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

5 KOMMENTARE

  1. Seit 05:00 Uhr ging es kontinuierlich abwärts mit dem Goldpreis, und bis 10:00 Uhr
    verlor Gold ~ 11 US-Dollar (von 1863 – $1852,- USD).
    https://www.ariva.de/goldpreis-gold-kurs/realtime-chart?boerse_id=130

    Eindeutig „werkelt“ das Anti-Goldkartell im von den Bullion-/Notenbanken kontrollierten
    GLOBEX-Derivate-Saftladen Shop, um vor Eröffnung der
    europäischen Börsen Gold und Silber „unattraktiv“ aussehen zu lassen.

    Ab 10:00 Uhr ging es jedoch wieder steil aufwärts mit dem Goldpreis und Gold zeigte
    den „Shortsellern“ den „Stinkefinger“.

    Immer mehr FED-Notenbanker geben inzwischen zu, daß die Inflation auf breiter Front
    ansteigt; so öffnete der New Yorker FED-Chef John Williams gestern seinen FED-
    Werkzeugkoffer und griff zu einem bewährten Mittel in einem Interview mit „ForexLive“
    und leierte schnell das Gespenstermärchen von der Notwendigkeit herunter, die FED
    könnte sich früher gezwungen sehen, die Leit-Zinsen zu erhöhen.
    Und tatsächlich: GOLD sackte um 4,-USD ab.
    ‹(•¿•)›

  2. Anzeige
  3. @Klapper
    Noch schlimmer als die Fed ist die EZB.
    Sie gleicht einem Taubenschlag in dem nur
    faule Eier ausgebrütet werden.
    Da sollte man endlich mal die
    F a l k e n
    reinlassen!

    • @Donausteuner
      In der DDR bescheinigte man mir stets , daß es mir an Bewußtsein mangelt.
      https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago
      EZB, EZB, die hat immer Recht

      Sie hat uns alles gegeben. Mickymaus-Geld, und sie geizte nie.
      Auch wenn sie mal lag daneben – was wir sind, sind wir durch sie.
      Hat die Vernunft sie verlassen, war die Kritik ihr egal.
      Tut sie verarschen die Massen, Geld drucken ist kein Skandal.
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat immer Recht. Und ihr Sparer, es bleibe dabei.
      Denn wer kämpft für den Euro, hat immer Recht gegen Professor Sinns Litanei.
      Wer den Nullzins beleidigt, ist dumm oder schlecht.
      Wer den Target verteidigt, hat immer Recht.
      Mitterrands Schnapsidee tut den Deutschen recht weh,
      EZB, EZB, EZB!

      Sie hat uns niemals geschmeichelt, packt uns beim Nachdenken auch die Wut.
      Sie hat die Banken gestreichelt. Bail-out, und gleich war es gut.
      Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde, wenn man die Schafe rasiert?
      Wenn man die riesige Herde über den Löffel balbiert?
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

      Sie hat den Rest uns gegeben. Juncker ist blau und hat keinen Plan.
      Haircut gibt’s niemals im Leben. Vorwärts, ihr Deutschen, packt an!
      Hetzen die Grünen zum Kriege – Rußland ist längst aufgewacht.
      Kommt von den Medien bloß Lüge, Bail-in ist längst ausgemacht.
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

  4. Anzeige
  5. @ Translator
    Super bewusstseinsförderndes Lied, müsste
    man der Schnepfe mal vorsingen.
    Paar Bücher von Prof. Sinn habe ich gelesen;ich schätze ihn sehr. Wusste vorher nichts von
    diesem Target-Betrug.
    80 % unserer Bevölkerung weiß von nichts
    und stürzt sich wie die Lemminge in ihr eigenes
    Unglück.
    Prost, trinke gerade Kamillentee.

    • @Donaustreuner
      Hab zu Martin Luther eine besondere Beziehung. So wie er vor 500 Jahren die Bibel ins Deutsche übertrug – und das wurde mir in der Ausbildung zum Linguisten beigebracht – soll auch ich es halten. Und so übersetzen. „Den gemeinen Mann auf der Straße darum fragen, dem Volk auf’s Maul schauen.“ Vox populi, vox Dei. Volkes Stimme ist Gottes Stimme. Lang ist’s her. Martin Luther möge mir verzeihen, daß ich sein Lied so verunstalte. (Auch der GR möge nachsichtig sein.)
      Wer nur das edle Gold möcht‘ halten
      https://www.youtube.com/watch?v=EMcIM3zTUZc

      Wer nur das edle Gold möcht‘ halten und kaufet ein es allezeit,
      den wird es wunderbar erhalten in aller Not und Traurigkeit.
      Wer Gold, dem Allerfeinsten traut, der hat auf keinen Sand gebaut.

      Was helfen uns die Wertpapiere? Tenhagen, der wirft sie uns nach.
      Wer glaubet des Jay Powells Schwüre, der hat nur Pein und Ungemach.
      Wir schaffen Gold und Silber an, weil doch ihr Wert nicht schwinden kann.

      Sing, bet‘ und geh auf Goldes Wegen, kauf deine Unzen nur getreu,
      und trau des Silbers reichem Segen, so hast du morgen Geld wie Heu.
      Denn welcher seine Zuversicht – auf Gold setzt, den – verläßt es nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige