Montag,05.Dezember 2022
Anzeige

Deutsche Erzeugerpreise steigen um 33,6 Prozent

Die Aussichten auf eine anhaltende hohe Inflation bleiben bestehen. Denn der Erzeugerpreis-Index in Deutschland ist im Mai um 33,6 Prozent gegenüber Vorjahr angestiegen. Das Ergebnis lag im Bereich der Analysten-Erwartungen. Dennoch handelt es sich hier um den größten Preisanstieg seit Erhebung der Zahlen (1949) und um den sechsten Rekordmonat in Folge. Im Vormonat war ein Vorjahresplus von 33,5 Prozent gemeldet worden. Im Mai lagen die Energiepreise 87,1 Prozent höher als im Vergleichsmonat von 2021 (Erdgas: +148,1 %). Gegenüber Vormonat ergab sich bei den Energiekosten laut Destatis ein Anstieg um 2,5 Prozent. Mehr 

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige