Samstag,16.Oktober 2021
Anzeige

Deutsche Exporte im April um 31 Prozent eingebrochen

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Morgen meldete, sind die deutschen Exporte im April um 31,1 Prozent gegenüber Vorjahr eingebrochen. Kalender- und saisonbereinigt ergibt sich ein Minus von 24 Prozent. Dabei handelt es sich jeweils um den stärksten monatlichen Einbruch seit dem Beginn der Statistik im Jahr 1950. Die Importe gingen um 21,6 bzw. 16,5 Prozent zurück – das größte Minus seit Juli 2009. Die deutsche Industrieproduktion war im April um 25,3 Prozent gegenüber Vorjahr rückläufig, wie Destatis bereits gestern berichtete. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Die 31% kann man abhaken,- der DAX befindet sich gerade in einer kleinen Konsolidierungsphase;
    aber auf hohem Niveau!

  2. Anzeige
  3. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige