Mittwoch,21.April 2021
Anzeige

Deutsche Inflationsrate im Juli negativ

Die offizielle Inflationsrate in Deutschland ist im Juli ins Negative gerutscht. Das geht aus der ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes hervor. Demnach lag der deutsche Verbraucherpreis-Index 0,1 Prozent unter Vorjahr. Gegenüber Vormonat sind die Konsumentenpreise um 0,5 Prozent gesunken. Im Juni war noch eine Inflationsrate von 0,9 Prozent gemeldet worden. Am stärksten gesunken sind zuletzt die Preise für Energie (-6,7 Prozent). Wohnungsmieten und Nahrungsmittel haben sich aber gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,4 Prozent beziehungsweise 1,2 Prozent verteuert. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

19 KOMMENTARE

  1. Hätte man zu Weimarer Zeiten einen harmonisierten Verbraucherpreisindex gehabt, wäre die Inflation wohl auch negativ gewesen.

  2. Anzeige
  3. Negative Inflationsrate ? = Rezession.
    War das nicht ein schönes Drückerli ganz plötzlich vor Börsenschluss bei den EM ?.
    Man hats ja, dafür ist die Inflation negativ und der Dax bei minus 4%

    • @centurio
      Also in dem besagten link kann ich nichts lesen vom Goldverbot.Lediglich von Besteuerung ist da die Rede bei Papiergoldhaltern. Das kann man ja auch kontrollieren. Das was ich an Gold irgendwo vergraben habe oder bereits wieder ausgegeben bzw. verloren habe, kann kein Finanzamt besteuern.deswegen reden wir hier im Forum schon seit Jahren davon,das nur physischer Goldbesitz,echter Goldbesitz ist.

  4. Für unsere lieben Rätselfreunde!

    Die Umfragewerte für den POTUS, seines Zeichens „Führer der freien Welt“, sind leider unterirdisch. Händeringend sucht er deshalb nach einem Ausweg aus der Misere. Dazu zwei Meldungen:
    a) Entsprechen beide der Wahrheit?
    b) Sind beide FakeNews der FakeNews-Medien?
    c) Halb und halb?

    https://www.sueddeutsche.de/politik/us-wahl-praesidentschaftswahl-trump-biden-1.4969088

    http://www.der-postillon.com/2020/07/trump-pferd.html

    • Thanatos
      b) Einfach die Wahlen zu verschieben, weil sie nicht in den Kram passen, wäre selbst nach US-Maßstäben rechts- und verfassungswidrig. Und Trump mit nacktem Oberkörper auf einem Pferd wäre ein ästhetisches Verbrechen. Die Meldungen können also nur Fake News sein.

    • @Thanatos
      https://www.youtube.com/watch?v=WUEqh07E4dY
      Und das hier ist nicht zum Lachen. Es gab zuletzt einen Abgrund an Wahlbetrug. Man denke an die Art und Weise, wie Bernie Sanders 2016 in den Vorwahlen betrogen und von der „Demokratischen“ Partei aussortiert wurde, nur damit Hillary es werden soll. Mal ehrlich, gegen jeden anderen hätte Trump damals verloren. Der kriminelle Kleptokrat Biden ist genau so ein Risiko-Kandidat. Vom System erwünscht, weil zur Not erpreßbar. Trump ist in den Augen des Deep State ein Betriebsunfall, den es zu korrigieren gilt. Ich vermute, er ist ein echter Patriot und will (wie Gorbatschow) retten, was nicht mehr zu retten geht und sträubt sich dagegen, daß die „Eliten“ längst den System-Absturz mitsamt Reset ausgemacht und beschlossen haben.

      • Hatte Trump nicht als Grund genannt, dass bei diesen Wahlen so viele Briefwahlen stattfinden würden und diese, wie allgemein bekannt, manipuliert werden? Einen Beweis bleibt er schuldig. Na, er wird es ja wissen, wie das funktioniert…

        • @dummkopf^2
          https://www.youtube.com/watch?v=WUEqh07E4dY
          Das betrifft beide Seiten. Bernie Sanders gewann vor 4 Jahren in den Vorwahlen dort, wo Handzettel auslagen. Hillary gewann, wo Abstimmungs-Automaten (voting machines) standen. Ich empfehle dringend eine fünfstellige Zahl von Wahlbeobachtern aus dem Ausland im November. Das System ist kaputt, und die Leute sind es auch.

  5. Anzeige
    • Der@Centurio Der Olaf hat die Anleihekaeufe der EZB genau so sorgfaeltig geprüft wie seinerzeit Wirecard den Boersenliebling.Auf Grund dieser sorgfältigen Pruefung hat das BKA ja dann auch die Plunderbude den Chinesen wärmstens empfohlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige