Anzeige
|

Ex-Justizministerin klagt gegen EU-Fiskalpakt und ESM

Gemeinsam mit weiteren Politikern, Ökonomen und Staatsrechtlern zieht die ehemalige Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) vor das Bundesverfassungsgericht. Unter dem Dach der Organisation Mehr Demokratie e.V. wird sie eine Verfassungsbeschwerde gegen des europäischen Fiskalpakt und den permanenten Rettungsmechanismus ESM begleiten. Sie argumentiert, dass beide Einrichtungen gegen das deutsche Grundgesetz verstoßen und plädiert für eine Volksbefragung zu den Euro-Rettungsmaßnahmen. Däubler-Gmelin gehörte von 1972 bis 2009 dem Deutschen Bundestag an und war im Kabinett von Gerhard Schröder von 1998 bis 2002 Bundesministerin der Justiz.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=21030

Eingetragen von am 12. Apr. 2012. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Ex-Justizministerin klagt gegen EU-Fiskalpakt und ESM”

  1. Deubler-Gmelin hat recht, wir sind ihrer Meinung, war schon lange fällig, die Bürger bei solch wichtigen Entscheidungen mit einzubeziehen. Es ist eine Schande, wie unsere Politiker unser Land verschulden, ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden. Sie haben nichts daraus gelernt, dass gewissenlose Politiker unser Land bereits früher 2 x in die Inflation geführt hatten.
    Meine Eltern wurden dadurch zweimal ruiniert. Ich wünsche den Herren Kohl und Weigel, die das alles verschuldet haben, ohne das Volk zu befragen, die Pest an den Hals,.
    L.K.

  2. ich gebe den Kommentar frei! L.K.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Thanatos Obiges bestätigt die alte Weisheit:Ein blindes Huhn trinkt auch mal nen Korn.
  • Thanatos: @Krösus Apropos Deutsche Bank. Danke für die wirklich gute Reportage. Sollten die Rundfunkgebühren doch...
  • Thanatos: Was müssen meine entzündeten Augen da lesen: Die Erkenntnis ist zwar nicht gerade neu, aber ausgerechnet...
  • Falco: @materialist Also, ich mach das genau andersherum: Wenn mal wieder das AfD/NPD-Niveau erreicht ist, bleibe ich...
  • taipan: Gold ist immer und überall reichlich vorhanden. Sogar in der Küche hinter der Muskatnuss.Man braucht es nicht...
  • materialist: @autoverkäufer Ohne Transe und FM ist es hier auch schon merklich langweiliger geworden ich hoffe man...
  • taipan: @saurebw Das würde ganz im Sinne der Erzfeinde der USA sein. Iran, Russland, Venezuela. Aber ich denke, dass...
  • Krösus: Es ist natürlich umgekehrt. Recht hat der der heilt und das ist mitnichten ausschließlich die Schulmedizin....
  • saurebw: Und Brent steigt schön an…!!! Wenn die 80 geknackt werden gehts schnell Richtung 100 Dollar. Dann...
  • Watchdog: Im „Strafzoll-Handelsstreit“ zwischen den USA und China steht es aktuell 6:6. Das ging schnell: nur einen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren