Sonntag,17.Oktober 2021
Anzeige

EZB-Sitzung: Ergebnis ohne Überraschungen

Die Europäische Zentralbank hält ihre Geldpolitik auf Kurs. Wie erwartet bleiben die Leitzinsen unverändert. Sprich: Der Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte ist weiter auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent (seit März 2016). Für Einlagen bei der EZB zahlen Geschäftsbanken 0,50 % Strafzinsen. Auch bei den Pandemie-Hilfen (PEPP) im Gesamtumfang von 1,85 Billionen Euro hält man sich auf dem eingeschlagenen Weg. Hier heißt es, ähnlich wie nach der letzten Sitzung: „Da die neuen Daten die bei der geldpolitischen Sitzung im März vorgenommene gemeinsame Beurteilung der Finanzierungsbedingungen und der Inflationsaussichten bestätigen, geht der EZB-Rat davon aus, dass die Ankäufe im Rahmen des PEPP während des laufenden Quartals weiterhin deutlich umfangreicher ausfallen werden als während der ersten Monate des Jahres.“ Darüber hinaus kauft die EZB weiter monatlich für 20 Milliarden Euro Wertpapiere/Staatsanleihen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige