Montag,25.Oktober 2021
Anzeige

FDP-Politiker Schäffler fordert Gold als Sicherheit für EU-Finanzhilfen

Gold als Pfand, das ist nie eine schlechte Idee!

Der Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler (FDP) macht den Vorschlag, Deutschland solle für Kredite an andere EU-Staaten Gold als Sicherheit einfordern.

Am vergangenen Wochenende berichtete die Wirtschaftswoche über „stillschweigende“ Bundesbank-Kredite an andere Notenbanken der Euro-Zone im Gesamtumfang von 338 Milliarden Euro seit dem Jahr 2006.

Fachleute, wie der ifo-Präsident Hans-Werner Sinn, seien „fassungslos“ angesichts der verdeckten Kreditvergabe jenseits des offiziellen EU-Rettungsschirms, hieß es.

Sinn gegenüber Wirtschaftswoche: „Wenn Länder, deren Banken die Kredite gegeben wurden, zahlungsunfähig werden, haftet Deutschland.“

Zu dieser Angelegenheit hat sich nun FDP-Finanzexperte Frank Schäffler gegenüber dem Finanzblatt  geäußert. „Angesichts der sich ausweitenden Krise müssen wir uns fragen, welche Sicherheiten Deutschland für seine Kredite und sonstigen Forderungen an schwächelnde Euro-Länder einfordern kann“, so Schäffler.

Er schlägt im Zuge der Kreditvergabe an EU-Länder vor, anstatt Staatsanleihen Gold als Sicherheit einzufordern. Dies sei als Pfand bei einen potenziellen Zahlungsausfall wesentlich geeigneter. Zum Schäffler-Artikel der Wirtschaftswoche.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. FDP-Politiker Schäffler fordert Gold als Sicherheit für EU-Finanzhilfen

    Ist ja nett gedacht – nur, ob die Gold nicht rüberschieben oder Bargeld?
    Wer is de difrenz?

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige