Anzeige
|

Frachtflugzeug lässt Gold vom Himmel regnen

Goldbarren verloren, Frachtflug

Goldbarren verloren: The Siberian Times berichtet über den peinlichen Vorfall am Flughafen von Jarkutsk.

Ein mit Gold, Platin und Diamanten beladenes Flugzeug hat kurz nach dem Start in der sibirischen Provinzhauptstadt Jakutsk Teile seiner wertvollen Ladung verloren.

Wer Edelmetall besitzt, lagert oder es transportiert, ist gewissen Risiken ausgesetzt. Dazu gehört die Gefahr, dass der Schatz abhandenkommt. Gold und Silber kann geraubt oder unterschlagen werden.

Und manchmal geht es einfach verloren. So geschehen auf einem kürzlichen Frachtflug der Nimbus Airlines in Sibirien. Beim Start vom Flughafen der russischen Provinzhauptstadt Jakutsk verlor der Flieger einen Teil seiner Ladung. Laut einem Bericht von The  Siberian Times, habe es förmlich Edelmetall heruntergeregnet, als das Flugzeug nach dem Start an Höhe gewann.

So seien Gold- und Platinbarren in bis zu 26 Kilometer Entfernung von der Startbahn verloren gegangen. Die Maschine soll mit zehn Tonnen Gold, Platin und Diamanten beladen gewesen sein. Der Wert der Fracht wird mit 21 Milliarden Rubel angegeben (298 Millionen Euro).

Die Polizei habe den Flughafen sofort abgeriegelt und eine Suchmannschaft auf den Weg geschickt. Der Frachtflieger kehrte zurück zum Flugplatz. Bilder vom Flugzeug zeigen, dass der Unterboden der Propellermaschine aufgebrochen ist.

Der Flug fand laut dem Bericht im Auftrag einer Tochtergesellschaft des kanadischen Bergbauunternehmens Kinross Gold statt. Die Region um Jakutsk gilt als Hochburg der russischen Diamanten-Förderung.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73006

Eingetragen von am 15. Mrz. 2018. gespeichert unter Gold, Goldbarren, News, Platin, Russland. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

13 Kommentare für “Frachtflugzeug lässt Gold vom Himmel regnen”

  1. Jetzt regnet das Zeug auch noch vom Himmel. Wertloser geht es nicht mehr.
    Dafür ist die deutsche Staatsanwaltschaft und die Bafin unter die Verschwörungstheoretiker gegangen. Die meinen Kursmanipulation bei Pro 7.
    Wo doch jeder weiss, dass der Kursrückgang markttechnisch verursacht ist. Und ich war natürlich massiv short.

  2. ich hoffe in sibirien sind die menschen etwas klüger als hier bei uns. hier wüßten sie nichts damit anzufangen!

    • @asisi1
      Einschränkend muss man aber sagen, dass sie das Wort Materialdichte nicht kennen. Gold ist allein fast 20 mal schwerer als Wasser. Das führt zu hohen Drücken auf die Unterlage, die schon mal brechen kann. 50 Wassereimer voller Gold /Platin auf eine Stelle und Loch ist da.

  3. Oh Herr, lass Hirn vom Himmel regnen! Der US-Senat hat der Lockerung der Bankenregulierung zugestimmt. In einem ersten Schritt soll der sogenannte „Dodd-Frank-Act“ für kleine und mittelgroße Banken zurückgefahren werden.

    Das Gesetzes-Paket „Dodd-Frank“ war der 2010 der Versuch, Lehren aus der Finanzkrise zu ziehen. Wichtiger Bestandteil war z.B. die „Volcker-Rule“, die den Eigenhandel der Banken beschneiden sollte. Folgende Seite bietet einen komprimierten Überblick über das 541 Gesetzesartikel umfassende Gesetz:

    http://bahlconsult.com/was-ist-der-dodd-frank-act-regulierung-einfach-erklaert-ein-service-von-bahlconsult-ihrer-unabhaengigen-unternehmensberatung/

    Nun sollen eine ganze Reihe Kreditinstitute von lästigen Kontrollen durch die Regulierungsbehörden befreit werden:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article174565184/Weniger-Stresstests-US-Senat-beschliesst-Lockerung-der-Banken-Regulierung.html

    Und neuer oberster Wirtschaftsberater wird mit „Larry“ Kudlow ein TV-Moderator. Vielleicht wird man ja später von den „Larryomics“ sprechen…

    • @Thanatos

      Die Rücknahme der Regulierung ist die einzige Möglichkeit die Verwertungs und Spekulationsmühle noch ein bisschen länger am Leben zur erhalten. Alle Politik der letzten Jahre ist letztendlich im Wesentlichen einzig und allein darauf ausgerichtet. Freilich wird es nicht helfen, aber dafür kommt der Big-Bang etwas später.

      • @Krösus

        Wobei selbst das Dodd-Frank-Monster mit seinen 1506 Paragrafen nicht ansatzweise die Grundprobleme, die 2007 zur globalen Krise führten, angegangen ist. Ok, die Bestie Finanzkapitalismus lässt sich natürlich nicht über ein bürokratisches Regelwerk einhegen. Genauso wenig, wie sich die tiefgreifende Verwertungs- und Wachstumskrise per Senatsbeschluss abschaffen lässt.

        Dennoch hätte man den unproduktiven und maßlosen Finanzsektor SUBSTANZIELL zurückstutzen müssen. Oder man hätte etwa die wachsende Ungleichverteilung von Einkommen innerhalb der US-amerikanischen Volkswirtschaft angehen müssen – einer der zentralen Gründe für das Entstehen der US-Subprime-Krise.

        Aber man hat sich erstmal nur Zeit erkaufen wollen.

    • Klapperschlange

      @Thanatos

      Wenn die (mir vom Whistleblower „Wash-DC-AC“) kolportierten Gerüchte stimmen, dann…

      soll Kudlov vor seiner Vereidigung im Fed-Partykeller bei „Wein, Weib & Gesang“ mehrere Stunden „gebrievt“ (blödes, deutsches Wort ?!) worden sein – als er auf schwankenden Füßen vor die befohlene MainShit-Presse trat, antwortete er devot & brav:

      „I am Larry Kudlow:“ „I Would Buy The Dollar And Sell Gold“

      „Bei manchen Menschen kann man „nur“ loben,
      dass sie ihre Hose richtig herum angezogen haben.“
      ‹(•¿•)›

      • @Klapperschlange

        Eine wirklich eigentümliche Personalie: Bis vor kurzem lag Larry in Sachen Strafzölle ganz auf der Linie von Vorgänger Gary Cohn, der wegen dieser Causa gegangen wurde. Und wie muss ich nun verwundert lesen: „Der Präsident erklärte jedoch am Mittwoch, Kudlow habe sich inzwischen seiner Sichtweise angeschlossen.“
        Aha. Ich muss ja nicht alles verstehen… ( ͡°Ĺ̯ ͡° )

        • Klapperschlange

          @Thanatos

          Aaaah,- so siehst Du also aus ( ͡°Ĺ̯ ͡° ) , hab‘ ich‘s mir fast gedacht!

          Ich fürchte allerdings, daß die Weltgemeinschaft mit diesem „Leisure suit Larry “ nicht lange Freude haben wird.
          Solange ER derselben Meinung wie The Donald ist, kann er in der Kneipe Wirtschaft herum-wurschteln wie der TV-Direktor vom „Perfekten Dinner“.
          Beim ersten Gegenwort…“he will be fired, 2.“

          ‹(*¿*)›

          • @Klapperschlange

            Was glaubst Du, wer das ist bzw. war?
            (☭ ͜ʖ ☭)

            Das war tatsächlich Larry alias „Kuddles“, wie er an der Uni genannt wurde. Politisch links aktiv und disziplinlos, verliess er Princeton als „Undergraduate“. In der Folgezeit hat er sich dann bis zum Chef-Ökonomen der Investmentbank Bear Stearns hochgeschlafen. Kurz bevor die Bank dann in den Wirren der Finanzkrise unterging, wurde er wegen fortgesetztem Drogenmissbrauchs gefeuert. Zuletzt soll sein Kokainkonsum 10000 Dollar im Monat verschlungen haben.

            https://www.welt.de/wirtschaft/article160356536/Trump-will-diesen-TV-Moderator-zum-Chefoekonomen-machen.html

            Die Trump-Administration ist eine echte Freakshow. Wenn „Dollar kaufen und Gold verkaufen“ von so einem kommt, wissen wir, was zu tun ist.

            • Klapperschlange

              @Thanatos

              Bist Du noch wach?
              Beim Bild tippte ich zuerst auf Kim (kurz vor dem Besuch einer schweizer Internatsschule), doch dann:
              Ohhh Jeeze,
              ein „undergraduated“ Tennisspieler vom Campus und ehemaliger „disqualifizierter“ Chef-Ökonom der Investmentbank Bear Stearns, –
              das ist eine Mischung wie ‚Cola mit Mentos Kaubonbon‘:
              hochexplosiv.
              Dieser „Leisure Suit Larry“ hat das Zeug und die Aufgabe, den US-Karren an die Wand zu fahren.

              „Der Wahnsinn nimmt zu und die Vernunft bleibt schlank.“

              • Klapperschlange

                @Thanatos

                Die Meinungen über Larry Kudlow in den gängigen US-Blogs sprechen für sich:

                a) selbstredend,

                b) seine Chancen, länger im Weißen Haus zu bleiben, als Comey:
                Trump Kudlow Divorce Dead Ahead…

                Kudlows Artikel zum Zustand des US-Immobilienmarktes kurz vor der Lehmann-Pleite: „Die Ampeln stehen auf grün, „everything is fine…“.

  4. Wer erinnert sich noch an die Geschichte: Als die Krügerrand vom Himmel fielen? An den guten Anaconda erinnert sie, diese Geschichte. Alles Gute ihm.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • leri81: Hat nichts mit EM zu tun. Die 22 min. sollte man sich jedoch nehmen. Bin gespannt, ob das in unseren Medien...
  • f.s.: sch*** doch auf „The sky is the limit“ warum sollte es auch aufhören? man hat doch die Macht über...
  • taipan: @Goldnugget Wer doof und dumm war und zuletzt lacht,wird die Geschichte noch zeigen. Jedenfalls haben in der...
  • taipan: @Thanatos Schon alles richtig.Aber man bedenke der Maaßen ist eben kein Politiker,sondern ein Beamter.Deshalb...
  • materialist: Mal wieder ne Glanzleistung von Uschis Spitzentruppe- ein halbes Jahr kein Regen,30 Grad Hitze,...
  • Goldnugget: Falco Das ist ja noch nicht alles. Der Artikel in der Capital beginnt mit der Goldanalyse im Jahre 1900....
  • Thanatos: @taipan Naja, der Maaßen war ja längst überfällig. Nicht erst seit Chemnitz oder der Lüge um das angeblich...
  • Thanatos: Man möge mir meine Begriffsstutzigkeit verzeihen, aber wollte die Fed nicht mal tatkräftig den Volumenabbau...
  • Krösus: @Taipan Es geht nicht um Persönliches und es geht nicht um Meinungen, es ging mir um das Verständnis...
  • Falco: @Goldkänguru Fast hätte ich kritisiert, dass wir diese Art der Finanzsystem-Lohnpresse hier nicht brauchen....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren