Sonntag,18.April 2021
Anzeige

GfK-Verbrauchervertrauen erneut gesunken

Das GfK-Verbrauchervertrauen ist nun drei Monate in Folge gesunken. In der jüngsten Ergebung ergab sich ein Index-Wert von -6,8 Punkten, nach -3,2 Punkten im Vormonat. Analysten hatten aber mit Schlimmerem gerechnet. Der Konsens lag bei -8,8 Punkten. In der GfK-Umfrage werden 2.000 Individuen ab 14 Jahre zu ihren Einkommensverhältnissen und dem Ausgabeverhalten interviewt. GfK-Sprecher Rolf Bürkl sagt: „Aktuell ist vor allem der Sparindikator für den dritten Rückgang in Folge des Konsumklimas verantwortlich. Mit dem harten Lockdown und dem Schließen der meisten Geschäfte hat das Konsumklima einen weiteren Rückschlag zu verkraften.“ Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

6 KOMMENTARE

  1. Ein Satz mit x, das war wohl nix – mit der V-förmigen Erholung, versteht sich.

    Gleich mehrere Wirtschaftsforschungsinstitute [voller Experten und deren Expertise] haben ihre Konjunkturprognose für die Eurozone massiv gesenkt. Das Münchner Ifo-Institut, das KOF aus Zürich und das Istat aus Rom gingen noch im September von einem Plus von 2,2 Prozent für das laufende Schlussquartal aus.

    Daraus wird nun nichts mehr. Das Bruttoinlandsprodukt [vulgo BIP] werde im Währungsraum nunmehr um 2,7 Prozent zum Vorquartal fallen. Für das gesamte vermaledeite Jahr 2020 kumuliere sich der Niedergang somit auf ein Minus von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-12/konjunkturprognose-senkung-euro-zone-wirtschaftsforscher

    Konfuzius sagt: In der Rezession geht es auch mit dem Aufstieg bergab.

  2. Anzeige
  3. Das Vertrauen in den Covid-Impfstoff ist ebenfalls erneut gesunken.

    Covid-19-Impfstoff:

    Krankenhausmitarbeiter in Washington lehnen COVID-Impfung ab: „Es gibt zu viel Misstrauen“.

    “Vor weniger als eine Woche, nachdem wir über den weit verbreiteten Widerstand unter den Mitarbeitern des Gesundheitswesens in einem Krankenhaus in Chicago berichtet haben, berichtet Ayla Ellison von BeckersHospitalReview.com, dass sich das Virus des Misstrauens gegenüber Impfstoffen ausbreitet…

    Viele Mitarbeiter am Howard University Hospital in Washington, D.C., haben Vorbehalte gegen die Einnahme des COVID-19-Impfstoffs, und CEO Anita Jenkins versucht, die Mitarbeiter dazu zu bringen, ihrem Beispiel zu folgen und sich impfen zu lassen, wie CNN berichtet.

    Das Krankenhaus, ein wichtiger Gesundheitsdienstleister für die schwarze Bevölkerung, hat am 15. Dezember 725 Dosen des Pfizer-Impfstoffs erhalten und erwartet diese Woche eine zweite Lieferung. Bis zum 18. Dezember hatten sich laut Kaiser Health News nur etwa 600 der 1.900 Mitarbeiter des Krankenhauses für die Impfungen angemeldet.

    „Es gibt ein hohes Maß an Misstrauen und ich verstehe es,“ sagte Frau Jenkins Kaiser Health News.

    „Die Leute haben wirklich Angst vor dem Impfstoff.“

    Tja,- fragt man sich: wie kommt‘s?

    https://khn.org/news/article/with-few-takers-for-covid-vaccine-dc-hospital-ceo-takes-one-for-the-team/

    • Klapperschlange,

      habe folgenden Post bekommen:

      Wenn wir Ärzte, Klinikpersonal und Supermarktkassiererinnen zuerst impfen, kann das unser ganzes System kollabieren lassen.

      Wir sollten sicherheitshalber mit Politikern und Journalisten anfangen.
      Das schadet nicht.

    • Was die „ZDF-Lückenpresse“ verschweigt:

      Trump kritisiert in einer Video-Ansprache vor dem Weißen Haus, daß die Senatoren das $900-Milliarden-Corona-Hilfspaket genehmigt hätten, obwohl sie gar keine Zeit hatten, die 5000 Seiten des Hilfspaketes durchzulesen…

      Interessant ist auch, daß in dem „Corona-Paket“ Ausgaben versteckt ?“seien, die mit Corona überhaupt nichts zu tun hätten, z.B.

      – $85 Millionen USD Hilfsgelder für Kambodscha
      – $134 Millionen USD Hilfsgelder für Burma
      – $1,3 Milliarden USD Hilfsgelder für Ägypten ( für Waffenkäufe in Rußland)
      – $25 Millionen USD Hilfsgelder für Pakistan (für Einführung der Demokratie & Gender Programme )
      – $40 Millionen USD Hilfsgelder für das Kennedy Center in Washington (das aber wegen Corona schon seit Februar geschlossen ist)
      – $505 Millionen USD Hilfsgelder für Costa Rica, Panama, Belice, El Salvador, Guatemala,…
      – $536 Millionen USD Hilfsgelder für Umbauten beim FBI
      – $5 Millionen USD Hilfsgelder zur Untersuchung des Baumsterbens
      – usw. und so fort.

      Gleichwohl geht Donald Trump erkennbar auf Stimmenfang und sucht Anerkennung für seine Kritik, indem er die Helikopter-Geld-Abwürfe Corona-Hilfsgelder für Amerikaner von $600,- USD auf $2000,- USD erhöhen möchte.

      ($-Druckerpressen: Marsch, marsch…)

      (Video: siehe hier:)

      Wird der US-Senat Trumps „Veto“ überstimmen?

  4. Anzeige
  5. Frohe Botschaften #2

    Die Mächtigen dieser Welt exkulpieren sich selber, das ist praktisch und erspart uns langwierige und ermüdende mediale Skandalisierungen oder gar ungerechtfertigte Schauprozesse.

    Putin, seines Zeichens ständiges Staatsoberhaupt und Politbüro in einem, verschafft sich über ein Immunitätsgesetz lebenslange Straffreiheit. À la bonne heure, das nenne ich mal konsequent!
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/neues-gesetz-in-russland-lebenslange-straffreiheit-fuer-wladimir-putin-a-8cafef7a-4dfc-4e80-9a6b-1bd3d6442482

    Der Snowflake-in-Chief wiederum plant eine Art Generalamnestie [Vorsicht! Nicht „Amnesie“!] für Familie und notorische Unterstützer. Inzwischen wurden verschiedene Blackwater-Söldner, denen die Tötung von irakischen Zivilisten vorgeworfen wird und der berüchtigte frühere Wahlkampfberater George Papadopoulos begnadigt.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article221858872/Trump-soll-Begnadigung-von-Kindern-und-Anwalt-Giuliani-erwaegen.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige