Anzeige
|

Gold boomt, und das gab es noch nie!

Der Goldpreis hat in vielen Währungen neue Rekordstände erreicht und am US-Terminmarkt sind die Netto-Positionen der größten Händlergruppen auf bislang nie dagewesenes Volumen angestiegen.

Gold, Goldpreis, Futures, Rekord (Foto: Goldreporter)

Auf dem Weg nach oben: In Euro hat der Goldpreis ein neues Allzeithoch erreicht. Und die „Großen Spekulanten“ standen über Futures-Verträge zuletzt mit knapp 1.100 Tonnen Gold auf der Käuferseite – auch ein Rekord (Foto: Goldreporter)!

Gold-Rally

Gold boomt, das lässt sich nun mit Sicherheit sagen. Der Goldpreis hat in vielen Währungen neue Rekordhochs erreicht, ebenso in Euro. Und auch am US-Terminmarkt wird bislang unerforschtes Terrain betreten. Die Netto-Positionen im Futures-Handel sind auf ein nie dagewesenes Niveau angestiegen. Das zeigen die aktuellen CoT-Daten per 18. Februar 2020 mit den von den wichtigsten Händlergruppen an Warenterminbörse COMEX gehandelten Futures-Verträgen. Betrachtet man die Grafik unten, so kann man hier von einem Ausbruch sprechen.

CoT-Daten

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg gegenüber Vorwoche um 14 Prozent auf 385.612 Kontrakte. Das entspricht (Netto-)Terminverkäufen im Umfang von 1.199 Tonnen Gold. Ein neues Rekordhoch. Das Gleiche gilt für die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“. Diese stieg um fast 15 Prozent auf 353.649 Kontrakte (umgerechnet 1.099 Tonnen Gold). Innerhalb dieser Gruppe gab es den größten Anstieg innerhalb des „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften). Deren Netto-Käufe weiteten sich um knapp 22 Prozent aus auf 238.546 Kontrakte.

Gold, Futures, CoT, Positionen

Gold, CoT-Daten

Open Interest: Kein neuer Rekord

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, stieg im Rahmen der wöchentlichen CoT-Daten um 8,71 Prozent auf 715.317 Kontrakte. Das ist allerdings kein neuer Rekord. Der stammt weiterhin vom 14. Januar 2019 mit damals 796.883 Kontrakten. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es aber weiter rauf um 2,2 Prozent auf 731.247 Kontrakte.

Goldpreis-Sprung

Der Goldpreis legte in der vergangenen Woche um 3,7 Prozent oder 59 US-Dollar zu auf 1.643 US-Dollar pro Unze (FOREX). Alleine der Kursgewinn am Freitag lag bei 1,4 Prozent. Seit Jahresbeginn ist Gold bereits um 7,8 Prozent angestiegen. In Euro gerechnet kletterte das Edelmetall sogar um 11 Prozent auf das neue Allzeithoch von 1.515 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=92424

Eingetragen von am 22. Feb. 2020. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

26 Kommentare für “Gold boomt, und das gab es noch nie!”

  1. Wolfgang Schneider

    Folgender Artikel im Manager-Magazin ist als „Satire“ gekennzeichnet.
    https://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/satire-wer-ist-hier-ein-oligarch-a-1304931.html
    Zitat aus dem Artikel: „Wir sind froh, dass Mike den persönlichen Preis fürs Antreten bezahlt“, läßt sich heute in der Financial Times Bloombergs Freund Lloyd Blankfein zitieren – der langjährige Chef von Goldman Sachs.“

    Weiteres Zitat: „Michael, Sie sind ein Oligarch, der eine Milliarde Dollar investiert, damit er nicht 3,56 Milliarden Dollar Steuern unter Warren und Sanders zahlen muß“, haute ihm der linke Radio-Talker Benjamin Dixon entgegen.

    Gold wird noch weiter steigen. Sage ich. Und das ist keine Satire.

    • @Translator

      Unterschätze mir bitte nicht Michael „Mike“ Bloomberg. Selbiger hat gerade einen Wahlkampf-Coup gelandet.

      Um unser aller Trumpeltier psychisch zu zerrütten, hat er – wie jetzt bekannt wurde – einfach mal Grönland gekauft!

      Das wird Donald, der Indolente, natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Gewöhnlich gut informierte Quellen berichten von einem teuflischen Plan: Er wolle mit dem Kauf der Färöer-Inseln zurückschlagen:

      https://www.newyorker.com/humor/borowitz-report/bloomberg-enrages-trump-by-buying-greenland

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        https://www.youtube.com/watch?v=rjPvn7xzLbs

        Guten Abend, gut‘ Nacht! Mit FIAT bedacht,
        Mit Nullzins besteckt, hat der Powell ausgeheckt.
        Morgen früh, wenn Trump will, wirst du rüde geweckt,
        Morgen früh, wenn Trump will, wirst du rüde geweckt.

        Guten Abend, gut‘ Nacht! Rußland steht im Verdacht.
        Robert Mueller sah im Traum, daß er bald schon hängt am Baum.
        Schlaf nun selig und süß, Grönland ist’s Paradies.
        Schlaf nun selig und süß, Grönland ist’s Paradies.

      • @thanatos
        Ein 1,63 grosses Männchen, fast schon der sprichwörtlich kleine Mann,
        hat wenig Chancen ein US Präsident zu werden.
        Und die 1,63 sind noch hoch gegriffen, da er wie Macron oder der sog.“Kärcher“ Präsident Schuheinlagen trägt.

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        https://de.sputniknews.com/panorama/20200222326495949-inder-trump-verehrer-idol-video/
        Was sagst Du dazu? Im alten Ägypten haben sie ja die Katzen angebetet.
        Die galten als die Wächter an den Toren zur Unterwelt (nach dem Tode).
        Muß ich mich also mit Mieze Tina gutstellen, sonst gibt’s hernach Ärger.

        • @Translator

          Heute Abend bin ich milde gestimmt. Der Unterhaltungswert zählt und da hat dieser spintisierende Inder meine volle Sympathie.

          Apropos Spintisieren – aus der Abteilung „Religionen als Geißel der Menschheit“ sind wir doch ganz andere Hausnummern gewöhnt:

          https://www.spiegel.de/panorama/missbrauch-in-der-katholischen-kirche-dioezese-in-den-usa-meldet-insolvenz-an-a-98dae8a8-dcf2-4490-bfab-1816b9b60e66

          • Wolfgang Schneider

            @Thanatos
            https://deutsch.rt.com/gesellschaft/98328-rt-spezial-frauenhandel-in-rumaenien/
            Vor über einem halben Jahrhundert haben Gerichte in den USA auf diese Art dem Ku Klux Klan das Genick gebrochen. Schadenersatz- und Schmerzensgeld-Summen an die Opfer führten zum Zerfall in 6.000 lokale Einzel-Verbände. In der DDR hat die Stasi, so erfuhr ich im August 1994 bei einer Führung im Mielke-Museum in Berlin-Lichtenberg, die Pädophilen zur Mitarbeit erpreßt. Und das Martyrium der Kinder ging einfach weiter. Ebenso tausende Nazisäue im Westen. Anstatt die gefundenen Papiere der Justiz oder einem linken Journalisten zu übergeben, der dann (wie Rolf Hochhuth bei Filbinger) den Kerl bloßstellt und das Narrativ vom braunen Westen und der antifaschistischen DDR befördert. Deshalb bin ich der Überzeugung, daß das heute weiter so läuft. Edathy war eine richtig wertvolle Ratte, und ich mag gar nicht wissen, womit die Amis die Diplohmfüsikerin und ihren eiskalt-schleimigen Möchtegern von Nachfolger heute erpressen. War der von uns allen geschätzte Peter Hartz nicht auch bei Nuttenpartys in Prag auf Kosten von VW? Das Problem ist nicht die Religion. Es ist die Kombination von Gier (nach irgendwas) gepaart mit Beratungs-Resistenz und Dummheit. Selbstüberschätzung. Geltungssucht. Dagegen hilft Religiosität, die zu Einsicht und Bescheidenheit führt. Wer nicht gierig und geil ist, der ist auch nicht erpreßbar. Schau mal die Doku, in Rumänien rekrutieren sie die Mädels für den Strich schon mit 12. Und verkaufen sie dann u.a. nach Deutschland. Wozu wohl?

    • Hallo Wolfgang,

      warum machst du mir Angst? Bist du ein Seher, eine Unke oder ein Satiriker?

      „Gold wird noch weiter steigen“ geht in Ordnung, eine kleine Beruhigung im zeitlichen Verlauf wünsche ich mir, sonst löst sich meine Erwartung für einen Preisaderlass im März in Luft auf.

      In meinem Portemonnaie hat sich ein Investitionstau gebildet. Und bei einem Gold Unzenpreis von 1500 Euro schwindet meine Schwindelfreiheit. Leider zieht das Gold Silber mit. Gold entwickelt mit anziehenden Preisen bezogen auf das physikalische Volumen ungewöhnlich hohe Wertedichten. Mit 1000 Euro gibt es noch eine Menge Silber auf die Hand im Gegensatz zu dem Brösel Gold. Noch Warten oder ein wenig zukaufen? Unentschlossen.

      Notfalls Lebensmittel, denn die Fleischpreise steigen auch. Das MDH bei EM ist aer deutlich höher.

      Was ist der treibende Katalysator bei den EM Preisen? Mich würde interessieren, ob die Umsätze bei Neukunden von EM Händlern wie ESG oder Kettner angezogen haben, also der kleine Mensch die Zeichen der Zeit erkannt hat.

      Wenn das der Fall ist, wird es eng für mich. Falls du ein Seher bist, nimm ein paar Hühnerknochen für mich und werfe sie in die Luft und lese daraus. In der heutigen Zeit versagen meine Lebenserfahrungen, vielleicht hilft das Lesen aus den Knochen.

      • Wolfgang Schneider

        @Spottdrossel
        Der guten, alten Mademoiselle Kassandra von Troja hat ja keiner geglaubt.
        Spaniens Schulden (Die Druckerkolonne)
        https://www.youtube.com/watch?v=2CZgXSAAhis

        Spaniens Schulden breiten ihre Schatten über unsre Riesterkonten aus.
        Und die Kohle, die wir einmal hatten, wirft Lagarde zum Fenster bald hinaus.
        Die D-Mark ist weit, doch wir sind bereit.
        Wir zahlen und opfern für dich, Gleichheit!

        Mario Draghi wollte gar nicht weichen, und Jean-Claude war dauernd hackedicht.
        Mit Christine woll’n wir’s nun erreichen, und ein Rückwärts gibt es für uns nicht.
        Der Nullzins bringt Leid, doch wir sind bereit.
        Versich’rer und Banken, die schwör’n: Meineid!

        Rührt die Trommel! Fällt die Bajonette! Vorwärts marsch! Der Krieg ist unser Lohn!
        Auf nach Rußland rollt die Panzerkette! Unsre Werte, die sind blanker Hohn!
        Mit Gier, Haß und Neid sind sie stets bereit.
        Europa und Deutschland krepier’n. Bosheit!

  2. Anzeige
  3. Hallo zusammen,

    ich lese schon seit langer Zeit die hier geschriebenen Artikel, besonders diese wöchentlichen Auswertungen. Ich habe noch nie auf irgendwelchen Plattformen Kommentare verfasst, ich überlasse das lieber anderen… :) Aber heute sehe ich mich mal gezwungen, hier etwas zu schreiben, was mir schon seit langem überhaupt nicht gefällt…

    Die Aussage im Artikel: „Die Netto-Positionen im Futures-Handel sind auf ein nie dagewesenes Niveau angestiegen.“ gefällt mir überhaupt nicht.

    Man muss immer beachten, dass die Daten hier erst seit Mitte 2013 erfasst werden, als der Goldpreis schon nicht mehr „auf dem absteigenden Ast“ war, sondern den Weg bereits hinter sich hatte. Das ist für jeden klar, dass die Netto-Positionen ein sehr niedriges Niveau gezeigt haben. Es wäre schön, wenn mal jemand schreiben könnte, wie die Situation Mitte 2011 war, als der Goldpreis sein Dollar-Hoch erreicht hatte, oder gab es damals die COMEX noch nicht…? ;) ;)

    An alle, die sich denken, das die Anzahl der Kontrakte am US-Terminmarkt ihren Hochpunkt erreicht haben bzw. dass eine Wende unmittelbar bevorstehen könnte bzw. diese Auswertung als Indikator für einen Gold-„Abschwung“ heranziehen, könnten sich massiv täuschen. Die Anzahl der Kontrakte könnte sich durchaus nochmal verdoppeln oder verdreifachen, wenn es mit dem Goldpreis richtig abgeht (also nach oben). Ich muss immer daran erinnern, was mal mit dem Bitcoin los war – der ist auch ein Jahr lang auf nie dagewesene Niveaus angestiegen und immer weiter gestiegen, was niemand für möglich gehalten hätte…

    Abgesehen davon, sind die Kontrakte alle nur Papier-Gold. Ich freue mich schon, auf die erste Nachricht, wenn ein erster Kontrakt-Inhaber die Auslieferung seiner Goldanteile verlangt, und kein Gold bekommt – was dann erst am Goldmarkt los sein wird…

    Für alle Gold-Liebhaber: Abwarten und Tee trinken…das einzig falsche, was man derzeit machen kann, ist sein Gold zu verkaufen. :)

    Viele Grüße,
    Christian

    • Hallo Christian,

      ein interessante Nachfrage. Nur Papiergold kann ich mir nicht vorstellen, denn wenn gehandelt wird, muß doch irgendwo Substanz vorhanden sein.
      Nur Leerverkauf bzw. Leerkauf wäre quasi Handel mit Luft, zwar sehr heiser jedoch äußerst dünn hinterlegt.

      • @Spottdrossel:

        Das ist es ja, es ist zu 95 % nur „Papier-Gold“ an der COMEX. Pro Kontrakt (1 Kontrakt = 100 Unzen Gold!!!!) müssen nur etwa 5000 Dollar an Mitteln hinterlegt werden. Also kann ich mit etwa 3 bis 4 Unzen Real-Gold 100 Unzen an Papier-Geld bewegen…das kann nicht gutgehen…

        • Hallo Christian,

          genau das verstehe ich nicht so genau. Vor einiger Zeit erschien hier ein Artikel über die Erhöhung von „Margin Call“.

          Zitat:
          margin call: A call from a broker to a customer (called a maintenance margin call) or from a clearinghouse to a clearing member (called a variation margin call) demanding the deposit of cash or marginable securities to satisfy the Regulation T requirements and the house maintenance requirement for the purchase or short sale of securities or to …

          Das verleitet mich zur Annahme, es reicht den Vertrag mit Papiergeld abzusichern. Das erinnert mich an die Börse (Wall Street). Wenn dort 1 Tonne Orangen gehandelt wird, muß die Orange existieren oder Future mäßig noch wachsen. Hat der Broker 1 Tonne versprochen, muß er liefern können oder sitzt in der Bredouille.

          Das gleiche Geschäftsmodell stell ich mir bei Gold vor. Wenn die Minen in Zukunft versprochenes Gold noch nicht ausgebuddelt gibt es Ärger. Okay bisher wird per Konventionalstrafe mit Papiergeld besänftigt, aber wehe jemand Mächtiges esteht auf Auslieferung.

          Denke ich zu naiv?

    • @ Christian
      Gab hier früher auch schon Infos, blos in anderer Darstellung, hier ein Beispiel aus 2011:

      https://www.goldreporter.de/terminmarkt-gold-verkaufe-der-us-banken-auf-12-monats-hoch/gold/16707/
      Allerdings nehmen die Höhenflüge der Spekulation im Papiergold die letzten Jahre rapide zu. (siehe obigen link)
      Ganz abkoppeln von der physischen Nachfrage selbst geht aber trotz allem nicht, merkt man auch bei Palladium.
      Gestern wurde an der 1650er Marke unter hohen Volumina versucht den Anstieg zu stoppen. Ähnliches war zuletzt während der Entspannung nach dem US Angriff auf Iran zu sehen, trotzdem kommt z.Z. wenig Verkaufsdruck auf. Sobald der Preis ein paar Prozente zurückkommt, sind gleich neue Käufer im Markt.

  4. Da müssen die Netto Short Banken Geld raushauen bis zum Mars.
    Von mir aus.Das System der Grossbanken geht zu Ende, unsufhörlich und stetig wie die Flut des Meeres.

    • Wolfgang Schneider

      https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago
      EZB, EZB, die hat immer Recht

      Sie hat uns alles gegeben. Mickymaus-Geld, und sie geizte nie.
      Auch wenn sie mal lag daneben – was wir sind, sind wir durch sie.
      Hat die Vernunft sie verlassen, war die Kritik ihr egal.
      Tut sie verarschen die Massen, Geld drucken ist kein Skandal.
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat immer Recht. Und ihr Sparer, es bleibe dabei.
      Denn wer kämpft für den Euro, hat immer Recht gegen Professor Sinns Litanei.
      Wer den Nullzins beleidigt, ist dumm oder schlecht.
      Wer den Target verteidigt, hat immer Recht.
      Mitterrands Schnapsidee tut den Deutschen recht weh,
      EZB, EZB, EZB!

      Sie hat uns niemals geschmeichelt, packt uns beim Nachdenken auch die Wut.
      Sie hat die Banken gestreichelt. Bail-out, und gleich war es gut.
      Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde, wenn man die Schafe rasiert?
      Wenn man die riesige Herde über den Löffel balbiert?
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

      Sie hat den Rest uns gegeben. Juncker ist blau und hat keinen Plan.
      Haircut gibt’s niemals im Leben. Vorwärts, ihr Deutschen, packt an!
      Hetzen die Grünen zum Kriege – Rußland ist längst aufgewacht.
      Kommt von den Medien bloß Lüge, Reset ist längst ausgemacht.
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

  5. Wolfgang Schneider

    https://www.youtube.com/watch?v=_guEQ-QZxlk
    Wie kann ein einzelner Täter zwei Autos fahren? Es sind 3-4 Täter. Je suis Charlie.
    Deshalb, liebe @Spottdrossel, wird Gold noch viel mehr steigen. Warte nicht mehr.

    • @Wolfgang Schneider
      Was soll denn der Mist mit diesen „Zeugenaussagen“ beweisen? Oder ist es das, was du sagen wolltest? Sensationsgeilheit per exellence, nichts korrekt recherchiert, reine Vermutungen, gemischt mit Tränendrüsenschreierei. Was genau soll das darstellen?

    • Hallo Wolfgang,

      halb zog es ihn, halb sank er dahin.

      Jetzt mußte ich nachschauen, wann mich das letzte Mal die „Panik“ zum Kauf antrieb. Zweites Halbjahr 2011 stieg der Kurs stark und meine Vorsorge war noch nicht ganz so goldglänzend, wie ich es mir vorgenommen hatte. Die schmerzenden Kurse von damals haben sich 2020 in Wohlgefallen aufgelöst.

      Ein paar Prinzipien habe ich beim Erwerb schon:

      – Gold dient der Altersvorsorge
      – Kauf am besten bei fallendem Kurs
      – Falls möglich vor der Bodenbildung bei Seitwärtsbewegung
      – kontinuierlich Kauf
      – EM Erwerb muß abgesichert sein (Silber und Bargeld als Gegengewicht)

      Die Prinzipien sind nicht sankrosant, also immer eine Neubewertung der aktuellen Situation und Prekognition in Richtung zukünftiger Entwicklung. Meine bisherigen Vorhersagen lagen mehr oder weiger weit weg vom tatsächlichen Zeitverlauf. Wieso unsere Wirtschaft noch läuft, verstehe ich nicht. Mit der Autoindustrie wird nicht der Ast abgeschnitten auf dem wir sitzen, sondern der ganze Baum wird angesägt. Suizid auf Raten.

      Ich muß mein Hinterteil hoch bekommen. Denn diesmal ärgert mich die anonymisierte 2000 Euro Grenze. Kaufe zwar noch Online, trotzdem wollte ich auch das 2000 Euro OTC Kontingent pro Händler nutzen. Die Unze Gold riecht bereits am Limit.

      • Wolfgang Schneider

        @Spottdrossel
        https://deutsch.rt.com/amerika/91346-prozesslawine-gegen-argentinischen-praesidenten-macri-wegen-wirtschaftskriminalitaet/
        Mein Kommentar an @dummkopf^2 muß noch freigegeben werden.
        Mit Honeckers Absetzung ging die Lawine los. Der Fehler der SED war, daß sie mit Egon Krenz dem Volk jemanden vorsetzten, der zu sehr nach dem alten Politbüro-Establishment roch, und der deswegen von der Masse nicht akzeptiert wurde. Danach ging es rasend schnell. Bei der CDU heute ein Déjà-vu. Parkinson-Mutti ist verbraucht. Wenn schon so ein Affe wie der Merz sich für den Würdigsten hält, und die Springer-Debil-Journaille diesen Pinsel hochleben läßt, so haben wir mit dieser Heuschrecke einen Krenz 2.0. Der wird mit seiner grinsefotzig-selbstgefällig-eiskalt-arroganten Art diesem bekloppten System erst recht neoliberal den Rest geben, und danach geht es rasend schnell. Das wird der Macri von Deutschland. Hab ich doch alles schon mal miterlebt damals. Und in Moskau 1990/91 noch mal. Dort vor allem, wie das Geld der Leute auf den Konten täglich weniger wert, weil inflationiert wurde. Am Ende konntest du dir mit den Rubeln die Nase putzen. Oder was anderes.

  6. Auch wenn der POTUS es nicht gerne hören möchte:

    ein „Put“-Hebelschein auf Boeing,

    https://www.zertifikate.commerzbank.de/product-detail?productId=755491843

    und ein „Call“-Hebelschein auf Airbus

    ist zur Zeit der „Renner“:

    https://www.zerohedge.com/technology/absolutely-unacceptable-leaked-boeing-memo-shows-debris-found-737-max-fuel-tanks

  7. Eigendlich wollte ich im Februar und März dazu kaufen….der hohe Kurs schreckt mich natürlich ab. Wenn ich jedoch einige expertenkommentare hier lese, wird der Kurs jedoch nie wieder so niedrig sein wie heute. Also….entscheidet euch….

    • @Oliver Im Moment befinden wir uns in einer Phase für dosiertes Nachkaufen 1 Oz. hier oder da ZB.2020er Krüger oder ML….

      • @Materialist

        Gehe mit deiner Meinung konform.Heute fast 1700 Dollar die Unze, einmal nicht hingeschaut und die Zahlen haben sich verändert. Die treibende Kraft sind nicht wir. Ist das „Smart Money“ die Triebfeder?

  8. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Die Masken wurden im Berliner Bodemuseum gelagert und von einer Security-Firma aus dem...
  • Thanatos: @Translator Das Maskenproblem könnte auch bloß ein Problem der Berliner Verwaltung sein – was nicht...
  • materialist: @Kroesus Die Verbraucherschutztante hat schon recht sie quatscht halt von je her nur dummes Zeug…..
  • Wolfgang Schneider: @Löwin Wenn wir China nicht hätten! Seht bloß zu, daß sich auf dem Flugfeld, von wo die Masken...
  • Goldvogel: Die Dame vom Verbraucherschutz am Ende des Videos empfiehlt auch Papier Gold. Für so eine Auskunft sollte...
  • materialist: @WS Das Luegen-Blasensystem ist die Grundlage der Existenz dieser Lohnschmierer- und Quatscher...
  • Thanatos: @Krösus Du hast zielsicher den Hauptmangel seiner Argumentation gefunden. Schließlich kann ich mich auf...
  • Krösus: @Translator Am lustigsten war die Tante vom Verbraucherschutz. Mir graut vor Leuten die mich beschützen...
  • Krösus: @Thanatos Sympathischer Ansatz aber einen gerechten Kapitalismus nach Keynes wird es wohl nicht geben. Der...
  • Tom Mango: Wenn alle das wüssten was wir wissen, dann wäre die Unze Gold bei bestimmt 10.000 Euro und das schon seit...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren