Anzeige
|

Gold: „Commercials“ jetzt mit 723 Tonnen netto-short

Die kommerziellen Goldhändler an der US-Warenterminbörse COMEX haben ihre Netto-Short-Position gegenüber Vorwoche noch einmal leicht ausgebaut.

Die aktuellen CoT-Daten vom US-amerikanischen Gold-Futures-Handel per 16. Januar 2017 weisen gegenüber Vorwoche folgende Veränderungen auf.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist um 5,55 Prozent auf 232.507 Kontrakte gestiegen. Die Kontraktzahl entspricht Terminverkäufen von 723 Tonnen Gold. Das ist der höchste Wert seit dem 28. November 2017.

Dabei reduzierte die Untergruppe der „Swap Dealers“ (darunter die Großbanken) ihre Verkaufsposition sogar leicht um 1,23 Prozent.

Auf der Gegenseite stieg die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 4,14 Prozent auf 211.711 Kontrakte.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 4,84 Prozent auf 582.333 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es noch einmal um 0,87 Prozent rauf auf 587.415 Kontrakte.

Der Goldpreis gab in der vergangenen Woche um 0,45 Prozent nach auf 1.332,15 US-Dollar/Unze (FOREX).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Goldversteck einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=71462

Eingetragen von am 22. Jan. 2018. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

23 Kommentare für “Gold: „Commercials“ jetzt mit 723 Tonnen netto-short”

  1. Hallo Leute,
    kann mal einer einem Leien erklären was das genau heißt und bedeutet?
    Danke

    • @Götz

      Das heißt für mich, dass die Commercials immer gewinnen und die Spekulanten merkwürdiger Weise immer wieder den gleichen Fehler machen. Es ist wohl eher so, dass diese Daten benötigt werden um den Goldpreis erklären zu können.

    • @Götz

      Wen die short sind bedeutet dies, das sie auf dem Sprung sind alles zu verkaufen (glatt zu stellen) um ihre Gewinne mitzunehmen. D.h. dann i.d.R, das es Gold günstiger zu kaufen gibt, weil der Goldkurs dann meistens herunter geht.

    • @Götz
      Die Commercials sind nbur netto short. Also unter dem Strich.
      Die wetten auf fallende und steigende Kurse gleichzeitig, aber mehr auf fallende.So, wie wenn Sie im Casino 15 mal rot und 12 mal schwarz setzen. Dann sind Sie netto 3 mal rot.
      Nun, wer sind die Commercials ?
      Eigentlich sollten das die Minenbetreiber sein, welche ein betechtigtes Interesse haben, sich gegen fallende Oreise zu versichern und dafür eine Versicherungsgebühr bezahlen. Also den Short Kauf Preis.
      Aber, es sind auch andere dabei, welche damit bewusst den Goldpreis nach unten manipulieren.
      Die Grossbanken.
      Die setzen auf short und verkaufen physisches Gold, geliehen von der Notenbank und kaufen es dann billiger zurück um es der Notenbank wieder zu geben. Natürlich bezahlen die auch noch eine Gebühr an die Notenbank.
      Und dann gibts noch die Leerverkäufer, die verkaufen Gold, welches sie gar nicht haben und die ungedeckten Leerverkäufer, die haben weder das Gold noch das Geld.
      All diese Derivate sind eine explosive Mischung. Geht die Wette schief, müssen diese alle gerettet werden. Von der Notenbank, mit Steuergeldern.
      Wir Kleinanleger dürfen da nicht mitspielen. Wir können weder short verkaufen und leer verkaufen schon gar nicht.
      Was wir dürfen, ist uns an den Bankenwetten beteiligen, indem wir denen Optionsscheine abkaufen, also Geld zur Verfügung stellen.
      Ind, wir können beim Goldeinkauf etwas profitieren.
      Dank derer kam ich schon sehr preiswert zu meinen Goldvorräten.
      Wenn Sie Gold kaufen wollen, könnten Sie warten, ob es dem Kartell gelingt, den Preis zu drücken. Risiko haben Sie dabei keines, es sei denn, sie müssen auf den Kauf verzichten, wenn das Kartell auf die Nase fällt.
      Schliesslich warten da auch die Spekulanten darauf.

  2. Daytrader halt. Diese Leute denken nicht langfristig sondern wollen nur schnell Profit schlagen. Kommt es aber zum großen Knall werden diese Jungs auch nicht mehr in den Markt kommen ;) sozusagen Eigentor !!!

    • @ f.s.
      Ich glaube eher, dass in so einem Fall die Kontrakte rück-abgewickelt werden, und die Käufer die Verlierer sein werden, da sie von dem Anstieg des Goldpreises nicht profitiert hätten.

  3. Danke bis hierher, wo bekommen die diese Papiere her? Kommt da einfach einer und sagt, so jetzt haben wir so und so viel von dem und dem? Als normalo steig ich da nicht durch.

  4. und danke an euch, ich lese seid vier Jahren mit und habe gelernt welches Silber und Gold man kaufen sollte.

    • @Götz Junker
      Danke. Man sollte nur physisches Metall kaufen und das umgehend in eigenen Besitz nehmen. Niemals als Lagerung in einem Depot oder gar als ETF oder Xetra Gold und ähnlichen Unsinn.
      Die gaukeln nur vor, dass ihnen das Gold gehört.
      Das Wort Besitz kommt von drauf Sitzen. Und zwar Physisch.
      Mit dem eigenen physischen Hintern auf dem physischen Gold.

  5. ohhhh nööööö !!!

    • @eX und hopp
      Ich finde, Du hast Dich im Forum zu sehr auf eine bestimmte Rolle festgelegt. Du musst Dich breiter aufstellen. Diversifizieren musst Du Dich. „All in“ ist nie gut. Glaube mir!

    • 0177translator

      @eX
      Für Dich ein Lied: Die Bitcoin-Fischer
      https://www.youtube.com/watch?v=O4ivFgWXVek

      Wenn bei Capri Italiens Staatsschiff im Meer versinkt,
      Und der Draghi vom höchsten Turme in Frankfurt springt,
      Zieht Finanzamt den dummen Goldbugs die Hosen aus,
      Und schickt Merkel die Steuerfahndung in jedes Haus.
      Wo sie suchen nach feinem Silber und purem Gold,
      Arme Irre, die Goldbugs, haben’s doch so gewollt,
      und vom Bitcoin-Fischer dann ein Lied erklingt,
      hört von fern, wie es singt:

      Hab ja soviel Bitcoin wie nie, ist noch da,
      komm‘ ich zurück morgen früh.
      Hier im Internet, doch hatte ich mich
      gefreut zu früh.

      Sieh die Schweinerei, das Konto ist ganz leer,
      alles kurz und klein, was kann das sein?
      Irrt dort ein Virus umher?
      Weißt du, was da geht? Alles ist zu spät.
      Ungezählte Sparer, deren Frust von fern man hört.

      Wo sie suchten nach feinem Silber und purem Gold,
      Arme Irre, die Goldbugs, hatten’s doch so gewollt,
      und vom Bitcoin-Fischer dann ein Lied erklingt,
      hört von fern, wie es singt:

      Hab ja soviel Bitcoin wie nie, ist noch da,
      komm‘ ich zurück morgen früh.
      Hier im Internet, doch hatte ich mich
      gefreut zu früh.

  6. 0177translator

    @Götz Junker
    Für Dich auch ein Lied:
    Wir sind des Geyers schwarzer Haufen (neu vertextet)
    https://www.youtube.com/watch?v=G9sVcRxopJU

    Wir sind des Fröhlichs gold’ner Haufen, heia hoho.
    In Nordschweden wollen wir saufen, heia hoho.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.

    Als der Translator lauwarm spann, kyrieleis,
    kam @Thanatos das Grausen an, weil er es besser weiß.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.

    Den @Krösus, den ficht gar nichts an, heia hoho,
    Karl Marx, den führt er in der Fahn‘, schafft Gold und Silber ran.
    Gold voran, frei und wild, Feuer unter’m Arsch dem rothen Schild.
    Gold voran, frei und wild, Feuer unter’m Arsch dem rothen Schild.

    Beim AWD gibt’s Brand und Stank, heia hoho.
    Manch Vermögen über die Klinge sprang, heia hoho.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.

    Professor Sinn, den hört man nicht, heia hoho.
    Der Crash wird sein das Strafgericht, heia hoho.
    Gold voran, drauf und dran, schafft euch alle bloß kein Bitcoin an.
    Gold voran, drauf und dran, schafft euch alle bloß kein Bitcoin an.

    Finanzamt sucht bei uns zu Haus, heia hoho,
    uns’re Enkel graben die Barren aus, heia hoho.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.
    Gold voran, drauf und dran, setzt auf’s Börsendach den roten Hahn.

  7. 0177translator

    Und für @Falco natürlich auch:
    Das Internationale
    https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8

    Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
    Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
    Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf,
    null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
    Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

    Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
    Uns aus dem Elend zu erlösen können nur wir selber tun.
    Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
    Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

    In Stadt und Land wir Sparers-Leute, wir sind die stärkste der Partei’n.
    Die Goldman-Sachsen schiebt beiseite, unser Geld muß unser sein.
    Unser Geld sei nicht mehr der Raben, nicht der Wall-Street-Banken Fraß.
    Denn wenn sie uns enteignet haben, dann grinsen sie ohn‘ Unterlaß.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

  8. WER kauft heute Morgen um 06:45 Uhr so viel Silber?
    http://www.kitco.com/charts/livesilver.html

    Etwa schon wieder die berüchtigte, große US-Bank?

    • @Watchdog

      Wenn man sich noch nie mit Gold und Silber beschäftigt und absolut keine Ahnung davon hat reicht diese eine Informmation bereits aus um sich als denkender Mensch mal näher mit dem Thema Silber zu befassen.

      120 Mio. Unzen Silber sind immerhin über 3.700 Tonnen physisches Material. Ein Würfel mit etwa 7 m Kantenlänge.

      Und das in Zeiten der Algorithmen, Blockchain und Highspeed-Trading. Warum bunkert eine Wallstreet-Bank soviel physisches Material wenn die Zukunft ausschließlich digital sein soll ?

      Man muss also nicht viel darüber nachgrübeln ob Silber ein gutes Investment ist sondern sich einfach die Frage stellen:

      Warum machen die das ?

    • @watchdog
      Grossbanken werden eher Silberkäufe nur tätigen, um eonen Vorrat zum Drücken des Preises zu haben.
      Es kann auch ein Spekulant sein.
      Sicher, die Industrie braucht viel Silber, aber auch Öl und da sieht es eher mau aus. Ich habe zwar den Eindruck, dass mehr Containerschiffe unterwegs sind, voll beladen mit Containern. Aber ich habe auch den Eindruck, dass die etwas höher aus dem Wasser lliegen.
      Zufällig hörte ich ein Gespräch mit. Ein Matrose.
      Sein Schiff fährtmit leeren Containern rum und die Firma bekommt wohl dafür bezahlt.Und damit es voll beladen erscheint, fährt es mit gefluteten Ballasttanks.
      Ich weiss nicht, was da gespielt wird. Vielleicht nur ein Einzelfall.
      Sehen Sie, zur zeit schichtet man, oder mitiviert man, das Spargeld in Anlagepapiere umzuschichten. Wer spart heute noch ?
      Der müsste ja dumm sein oder ?
      Also, entweder verjubeln ( was das beste ist) oder Anlagepapiere.
      Ob das der Weisheit letzter Schluss ist,?
      Denn, was ist der Unterschied ?
      Ob einer sein Geld auf der Bank hat und die Bank es in Firmen investiert oder ob er selbst investiert, kommt doch wohl aufs Gleiche raus.
      Einzig und allein, das Anlagerisiko ist einmal bei der Bank und andernmal beim Anlagepapier-Sparer.
      Die Bank, welche nun das Depot und das Konto hat, hat nun kaum noch ein Risiko.Das hat nun der Kunde des Anlageberaters, des Brokers oder wat auch immer.
      Und der kann nur hoffen, dass die Notenbank weiterhin gnädig ist.
      Und der Staat ? Auch fein raus. Braucht nun keine Banken mehr retten und die Sparer schützen.Denn für die Aktien zeichnet der Anleger verantwortlich, für die Spargroschen jedoch die Bank und der Staat.

      • @Taipan

        Wir wissen ja – und sehr oft sehen wir es ja auch am Volumen verkaufter Papier-Silber-Future-Kontrakte, die in Minuten an der COMEX/GLOBEX verkauft werden – daß die US-Großbanken zur Manipulation der EM-Kurse ihre Silber-/Goldmünzen im Auslieferungslager nicht anfassen müssen.

        Das funktioniert seit über 30 Jahren bestens mit Derivaten, für deren Erwerb die US-Großbanken von der CME-Gruppe auch noch mit Sonderkonditionen belohnt werden.

        Das jahrelange Anhäufen der (physischen) Silberbestände von JP.Morgan läßt sich heute mit einem Blick in das Silberlager von JP.Morgan feststellen: (siehe hier:)

        – in den Regalen liegen (angeblich) über 121 Millionen Unzen Silber , und exakt am 18.1.2018 kamen 503.701 Unzen Silber dazu; JPM „hortet“ also unvermindert das weiße Metall: „warum“?

        Ted Butler glaubt, die Antwort darauf zu wissen:

        https://www.goldseiten.de/artikel/332605–Silber~-Erwarten-Sie-das-Unerwartete.html

  9. Dar Idioten Boom an den Aktienmärkten geht weiter. Frage: Wann wird abkassiert?

    Gefühlt kann das nicht mehr lange dauern. Problem: Das hatte ich vor 2 Jahren aber auch schon gedacht

    • @stillhalter
      Da hilft nur kaufen. Wenn halt das Risiko nicht wäre ?
      Es wird Rückschläge geben. Dann modelt man den Index um, schmeisst faule Eier raus und vergibt ein anderes Punktesystem.
      Commerzbank, da wurden einfach 20 Aktien zu einer zusammengefasst und der Punktwert geändert.
      Wenn Sie auf Aktien setzen wollen, müssen Sie traden.
      Kaufen, Halten und vergessen ist so nicht mehr. Sie müssen bald wöchentlich oder täglich Ihre Anlageentscheidungen überdenken, umschichten und ständig am Ball bleiben.
      Das geht nur, wenn Sie keinen anspruchsvollen Beruf haben.
      Postbeamter eventuell oder Bio Pauker.
      Richter ginge auch noch.
      Aber selbst die sind gehörig auf die Nase gefallen.
      Es ist und bleibt ein Kasino und trotz Börsenboom können Sie auch verlieren.
      Irgendjemand muss verlieren, sonst würde ja keiner Ihnen ach so wertvolle, immer steigende Aktien verkaufen.
      Was wollen Sie sein:
      ( Börsen) Kaufmann oder in Ihrem Beruf arbeiten ?

    • Boa-Constrictor

      @Taipan / Stillhalter

      Das nennt man zutreffend auch Ikarus-Aufschwung (*)“, und nicht nur heute weiß man, was passiert, wenn man der Sonne zu nahe kommt.

      (*)
      „Nach der griechischen Mythologie erfand Dädalus Flügel für sich und seinen Sohn Ikarus. Dazu befestigte er Federn mit Wachs an einem Gestänge. Vor dem Start schärfte er Ikarus ein, nicht zu hoch und nicht zu tief zu fliegen, da sonst die Hitze der Sonne beziehungsweise die Feuchte des Meeres zum Absturz führen würde. Zuerst ging alles gut, aber nachdem sie Samos und Delos zur Linken und Lebinthos zur Rechten passiert hatten, wurde Ikarus übermütig und stieg so hoch hinauf, dass die Sonne das Wachs seiner Flügel schmolz, woraufhin sich die Federn lösten und er ins Meer stürzte.
      Der Ikarus-Mythos wird im Allgemeinen so gedeutet, dass der Absturz und Tod des Übermütigen [
      im Mittelalter: der Preis für Tulpenzwiebeln; in der Neuzeit: der Preis für Öl-Gemälde, BitCoin, Aktien ] die Strafe der Götter für seinen unverschämten Griff nach der Sonne ist. „

  10. @Stillhalter

    Da geb ich dir recht, unfassbar das ganze;-) Aber egal, lassen wir das Spiel laufen und nehmen das ganze schöne Metall zu diesen preisen mit.

  11. Haben die das Gold von dort ?
    https://deutsch.rt.com/amerika/63867-piraten-karibik-europa-und-usa/
    Geraubtes Gold von Venezuela.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Altvorderer: @Ex , Satan?
  • eX: Steigendes Ratio = Bären Sinkendes Ratio = Bullen. Bitte, Danke.
  • Familienvater: hmmm. Der DAX mit 1,2% im Minus, Gold stabil, WTI stabil. Sieht nach einem ruhigen Morgen aus.
  • Wolfgang Schneider: Anstatt die Bank, die vielleicht noch der „ehrenwerten Gesellschaft“ gehört, mit viel...
  • saure: @stillhalter Ich dachte gersten auch ich seh nicht recht, was geht da nur ab beim WTI? Die Preise für Gold und...
  • Altvorderer: Handwerker = Unterbelichtet (lach !) .Es lebe der Sozialarbeiter !
  • Goldi: Nee, das machen nur Unterbelichtete. https://www.der-postillon.com/ 2018/11/kalifornien-mauer.html
  • Goldi: Die Frist ist abgelaufen: Die italienische Regierung beharrt weiter auf ihrem Haushaltsentwurf....
  • Grandmaster: Klarer Fall von Überqualifizierung. Herzchirurgen und Quantenphysiker ziehen keine Mauer hoch.
  • materialist: @Stillhalter Malen Sie den Teufel nicht an die Wand ,dass System muss noch min.2 Jahre weiter wursteln...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren