Montag,02.August 2021
Anzeige

Gold, die sicherste Währungs-Spekulation der Welt

Gold wird in Finanzkreisen gerne als Vermögenswert angesehen, in den man investiert wie in Aktien oder Anleihen. Wenn man Gold aber als das betrachtet, was es tatsächlich ist, nämlich eine Währung, dann kommt man zu interessanten Ergebnissen.

Gold ist die stabilste Währung der Welt. Punkt. Gold zählt nicht umsonst zu den offiziellen Währungsreserven der Zentralbanken. Auch wenn die Bilanzpositionen durch die Vermischung mit Gold-Forderungen (multipler Goldverleih) stets verwässert werden.

Gold wird überall auf der Welt gerne gegen jede beliebige Währung getauscht. Gold ist universelles Zahlungsmittel, verlässlicher Wertspeicher. Und das seit Jahrhunderten.

Wenn man Gold kauft, dann darf man seine Investition gerne als Devisengeschäft betrachten. Euro gegen Gold. Dollar gegen Gold. Man tauscht eine Währung mit permanentem Kaufkraftverlust gegen das stabilste Geld der Welt. Um die seit Jahrzehnten anhaltende Abwertung von Dollar und Euro gegenüber Gold zu veranschaulichen, muss man lediglich die entsprechenden Goldcharts auf den Kopf stellen.

Wertentwicklung US-Dollar gegen Gold, 20 Jahre

Wertentwicklung Euro gegen Gold, seit 2004

Wertentwicklung Schweizer Franken gegen Gold, seit 2004

Wenn man also Gold  als Währung betrachtet, dann ist der Kauf von Gold nichts anderes als ein vorteilhaftes Devisengeschäft. Die Zinsen, die man für Dollar und Euro erhält sind nichts anderes als eine Prämie für das Ausfallrisiko des Geld-Gläubigers. Der Wertvorteil der fehlenden Inflationierung sind dagegen die Zinsen des Goldes und die Gewissheit, dass das Edelmetall nie Pleite gehen kann.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

5 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. zitat“Man tauscht eine Währung mit permanentem Kaufkraftverlust gegen das stabilste Geld der Welt.“

    gold ist nicht stabil. wie die aktuelle markt lage zeigt.
    gold ist genau so manipulierbar wie papierwährung.
    gordon brown hat den gold preis gedrückt und jetzt kommt er auf sein norm. in nächste zeit wird sich eine goldblase bilden (hoffentlich die letzte blase)

    dann springen alle ab oder alles kollabiert.
    mann sollte sich wenigstens selber versorgen können bevor man gold kauft :-)

  3. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige