Anzeige
|

Gold-Importe Chinas brechen im Dezember deutlich ein

Wichtige Impulse für den Goldpreis kommen immer stärker aus Asien.

Die chinesische Gold-Einfuhr via Hongkong war gegenüber dem November um 62 Prozent rückläufig. Verantwortlich sind unter anderem saisonale Einflüsse.

China importierte im Dezember 62 Prozent weniger Gold über das Handelszentrum Hongkong. Während das dortige Census and Statistics Department im November Rekordlieferungen in Höhe von 102,8 Tonnen meldete, gelangten im Dezember nur noch 38,8 Tonnen Gold via Hongkong auf das chinesische Festland.

Zwei Gründe werden von Analysten für den starken Rückgang der Importe genannt.

Der Dezember sei oft ein schwächerer Monat hinsichtlich der chinesische Import-Nachfrage. Für die großen Goldboom zum chinesischen Neujahrsfest (Januar/Februar) deckten sich die Händler bereits einen Monat zuvor ein. Zudem sei die Goldproduktion in China zuletzt deutlich angestiegen. Im Dezember förderten die chinesischen Goldminen nach Angaben des National Bureau of Statistics 83 Tonnen Gold, 32 Prozent mehr als im Vormonat. Ein größerer Teil der Inlandsnachfrage konnte somit aus der eigenen Produktion bedient werden.

Im Gesamtjahr 2011 hat China allerdings knapp 427,88 Tonnen Gold über Hongkong eingeführt, dreimal so viel wie im Vorjahr.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=18716

Eingetragen von am 7. Feb. 2012. gespeichert unter China, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @materialist Ganz genau. Die Tranfunzeln wollen tatsächlich eine „Grüne Marktwirtschaft“....
  • materialist: @Thanatos Das ewige Wachstum kann und wird es niemals geben aber das haben ja noch nicht mal die grünen...
  • Thanatos: Der neue „Atlas der Globalisierung“ ist draussen oder was uns der Gebrauch von Klimaanlagen...
  • materialist: @ Für ein Land in welchem es nur Psychopathen zum Präsidentschaftskandidaten schaffen hält sich mein...
  • Wolfgang Schneider: @materialist https://de.sputniknews.com/kom mentare/20190625325312236-a...
  • materialist: @WS Von mir aus sollen die Trump und Clinton -Wähler sich selber ausrotten,stört mich relativ wenig.
  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/kom mentare/20190625325312236-amer ika-bereitet-dollar-auf-abw...
  • renegade: @fs Zur Zeit ist es so, dass selbst mein teuerster Goldeinkauf heute gesehen billig erscheint. Über 1170...
  • Wolfgang Schneider: @materialist Ich schau mir grad was völlig anderes an. https://www.youtube.com/wat...
  • f.s.: egal, einfach abwarten und entspannt zusehen was passiert. Wichtig ist nur physisch zu halten alles andere...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren