Mittwoch,30.November 2022
Anzeige

Gold kaufen: Aktuelle Lage und Preise im Handel

Gold kaufen, Krügerrand, Goldmünzen (Foto: Goldreporter)
Gold kaufen: Eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze kostete im Rahmen unserer wöchentlichen Datenerhebung am Donnerstagabend durchschnittlich 1.784 Euro mit einem Aufgeld von 5,07 Prozent,

Wer jetzt Silber oder Gold kaufen möchte, stößt im Edelmetall-Handel auf etwas günstigere Bedingungen als in der Vorwoche. Die Aufgelder bleiben aber erhöht.

Gold kaufen

Anleger, die jetzt Silber oder Gold kaufen möchten, treffen im Handel weiterhin auf erhöhte Aufgelder und teilweise längere Lieferzeiten. Aber gegenüber Vorwoche hat sich Preissituation zumindest leicht entspannt. Denn am Donnerstagabend um 21 Uhr kostete eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze durchschnittlich 1.784 Euro. Das sind 28 Euro weniger als vor einer Woche. Basis ist unserer regelmäßige Preiserhebung bei fünf deutschen Online-Händlern. Währenddessen notierte der Goldpreis am Spotmarkt mit 1.698 Euro pro Unze. Somit ergab unsere Berechnung für Krügerrand-Goldmünzen ein Aufgeld von 5,07 Prozent. Das lag deutlich unter dem Wert der Vorwoche. Denn am vergangenen Freitag waren es noch 5,52 Prozent.

100-Gramm-Goldbarren

Währenddessen kostete ein 100-Gramm-Barren am Freitag durchschnittlich 5.605 Euro pro Stück. Damit verbilligte sich dieses Anlageprodukt im Rahmen unserer Datenerfassung gegenüber Vorwoche um 87 Euro. Dabei lag der Preis am Freitag 2,63 Prozent über dem reinen Goldwert (Vorwoche: 3,08 %). Zum Vergleich: Lange Jahre waren Krügerrand-Goldmünzen mit einem durchschnittlichen Aufgeld von weniger 3 Prozent zu haben. Bei 100-Gramm-Goldbarren waren es in der Regel weniger als 2 Prozent.

Silbermünzen

Inzwischen ist auch das Aufgeld für Maple-Leaf-Silbermünzen des aktuellen Jahrgangs etwas zurückgekommen. Denn hier ergab sich am Donnerstagabend ein Durchschnittspreis von 31,73 Euro für eine Unze (Vorwoche: 33,69 Euro). Zum gleichen Zeitpunkt kostete eine Unze Silber am Spotmarkt 20,21 Euro. Somit ergab sich in unserer Berechnung ein Aufschlag von 57,02 Prozent (Vorwoche: 59,53 %) auf den aktuellen Silberkurs.

Gold, gold kaufen, Preise, Aufgeld, Goldmünzen, Goldbarren, Silbermünzen

Silber und Gold kaufen

Hinweis: Mit den von uns erhobenen Daten beobachten wir die allgemeine Marktpreis-Entwicklung und sondieren Hinweise auf die Veränderung von Angebot und Nachfrage in deutschen Edelmetall-Handel. Allerdings können die Preisangaben bei einzelnen Händlern deutlich variieren. Unsere wöchentlichen Durchschnittspreise ermitteln wir bereits seit dem Jahr 2010.

Wer Silber oder Gold kaufen möchte, sollte beachten: Kleinere Veränderungen beim Aufgeld sind nicht als Beurteilungsgrundlage für kurzfristige Kaufentscheidungen gedacht, da Silber- und Goldpreis ohnehin ständigen Schwankungen unterworfen sind. Aber das von uns errechnete durchschnittliche Aufgeld gibt einen Anhaltspunkt über das Preisniveau bei verschiedenen Anbietern.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

2 Kommentare

  1. Wir werden uns die eine oder andere Gold Maple leisten. Leider sovereigns schwer zu bekommen, da müssen wir auf 20′ Vrenelli wechseln. Für die Kinder 1/2 oz. China Panda oder 1/2 oz. Lunar Hase. Solange noch anonym, kaufen wir regelmäßig weiter. Meine altersabsicherung, Staatliche und Betriesrente, abbezahltes Haus zur Eigennutzung, Wohnung(-en?) zur Vermietung und natürlich Gold. Nun, bei der ersten Variante stirbt die Hoffnung zuletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige