Dienstag,23.April 2024
Anzeige

Gold-Position der BIZ mit Goldpreis-Rückgang gestiegen

Die Gold-Positionen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) sind im August bei fallendem Goldpreis gestiegen.

Gold-Positionen der BIZ

Der Wert der von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) unter „Assets“ gehaltenen Gold-Position stieg im August um 1,63 Milliarden US-Dollar auf 39,44 Milliarden US-Dollar. Dies betrifft den Rechnungsposten „Gold und Goldforderungen“. Die Daten stammen aus dem aktuellen Monatsbericht der BIZ.

Bewertet mit dem Goldpreis am Monatsende (London P.M. am letzten Handelstag) und den im Rechnungsbericht hinterlegten Wechselkursen korrespondiert dies mit einem Zugang von umgerechnet 34,93 Tonnen Gold in der BIZ-Bilanz.

Gold, BIZ, Goldpreis, Gold-Position
Aus langfristiger Sicht bewegt sich die Gold-Position der BIZ parallel zum Goldpreis. Zuletzt gab es immer wieder eine entgegengesetzte Dynamik (Quelle: BIZ, Berechnungen: Goldreporter)

Gestiegene „Goldreserven“

Ebenfalls gestiegen ist im August die Gold-Position, die wir den echten Goldreserven der BIZ zuordnen. Beziehungsweise sind es vermutlich physische Bestände, die das Institut in Fremdauftrag verwahrt – unter „Goldeinlagen“ in der Bilanzposition „Verbindlichkeiten/Eigenkapital“. Dieser Eintrag weist im Vormonatsvergleich ein Plus von 148 Millionen US-Dollar aus und wird nun mit 25,01 Milliarden US-Dollar angegeben. Das entspricht unseren Berechnungen zufolge einem Äquivalent von 400,51 Tonnen Gold. Damit sind es 8,1 Tonnen mehr als Ende Juli.

Der Goldpreis ist im August (auf Basis des Londoner Referenzkurses) um 1,4 Prozent gefallen. Die bildliche Darstellung der langfristigen Parallel-Entwicklung (Goldpreis/“Gold-Assets“) sehen Sie in der Grafik oben. In den vergangenen zwei Monaten sahen wir hier eine entgegengesetzte Dynamik.

Hintergrund BIZ

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) wird auch als Zentralbank der Zentralbanken betrachtet. Warum ist die Aufschlüsselung und inhaltliche Zuordnung der publizierten Zahlen so kompliziert? Das fragen wir uns seit Jahren selbst.

Einmal im Monat veröffentlicht die BIZ einen Rechnungsbericht. Darin enthalten sind die Goldbestände der Bank in einer Bewertung in SDR (Sonderziehungsrechte) aufgeführt. Goldreporter rechnet diese Beträge in Goldeinheiten (Tonnen) um. Ob und bei welchen Positionen es sich um echtes physisches Edelmetall oder um Goldderivate handelt (Futures, Optionen, Swaps) geht aus den Zahlen nicht hervor – wie in Zentralbank-Kreisen üblich. Also darf/muss man spekulieren.

Goldpreis-Effekte

Auf Groß- und Zentralbanken-Ebene wird Gold typischerweise „over the Counter“ (OTC), also an den Börsen vorbei gehandelt. Das kann in Form von Swaps oder Forwards geschehen. Sollte die BIZ Gold in großem Stil auch über die bedeutenden Handelsplätze traden (insbesondere an der COMEX), dann wäre der potenzielle Einfluss auf den Goldpreis sicherlich unbestritten.

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige