Anzeige
|

Gold, Silber und Aktien nach US-Wahlnacht unter Druck

Die Unsicherheiten über den Wahlausgang in den USA brachten die Aktienmärkte am Mittwochmorgen unter Druck und auch der Goldpreis gab leicht nach.

Gold, Goldpreis, Aktien (Foto: Goldreporter)

Am Vortag waren die Aktienmärkte noch stark gestiegen. Nun kehrt erst einmal Ernüchterung ein. Ein Sieg der Demokraten inklusive eines mehrere Billionen schweren Konjunkturpakets lässt auf sich warten. Oder siegt doch noch Trump? (Foto: Goldreporter)

Offene US-Wahl

In der vergangenen Nacht fanden die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten statt. Am Mittwochmorgen um 9 Uhr gab es noch keinen Sieger. Joe Biden vereinigte 236 Wahlleute hinter sich. Donald Trump kam zu diesem Zeitpunkt auf 213. Für den Wahlsieg muss der Kandidat 270 Wahlleute gewinnen. Und es bleibt ein enges Rennen. Die Stimmen in zahlreichen Bundesstaaten werden noch ausgezählt und das kann noch Tage dauern, bis man zu einem Endergebnis kommt. Es droht eine politische und juristische Schlammschlacht. Donald Trump sprach in der Nacht bereits von Wahlbetrug und erklärte, er habe die Wahl gewonnen.

Gold, Goldpreis, US-Wahlen

Goldpreis in Euro (FOREX), 9 Stunden: Die Goldpreis-Entwicklung in der Wahlnacht vom 3./4. November 2020 (Quelle: GodmodeTrader)

Goldpreis und Aktien

Und nun tritt die für die Finanzmärkte ungünstigste Situation ein – große Unsicherheit. Am Dienstag waren die Aktienmärkte noch steil nach oben gegangen (DAX +3 Prozent). Ein Biden-Sieg schien vielen Investoren als sicher und damit ein riesiges US-Konjunktur. Am heutigen Mittwochmorgen traten die Indizes zunächst einmal die Gegenrichtung an (DAX -1,5 Prozent). Der Goldpreis gab leicht nach auf 1.890 US-Dollar beziehungsweise 1.620 Euro pro Unze (-0,6 Prozent). Silber kostete 23,61 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 20,23 Euro (-2 Prozent). Nun muss die neue Lage von den Investoren erst einmal verdaut werden. Es könnte noch eine bewegte Handelswoche anstehen, auch in Sachen Goldpreis.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=97334

Eingetragen von am 4. Nov. 2020. gespeichert unter Gold, Goldpreis, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

26 Kommentare für “Gold, Silber und Aktien nach US-Wahlnacht unter Druck”

  1. Hier in Thailand wird es immer schwieriger Goldbarren zu kaufen bei den Goldshops, auf meine Anfrage warum es zuhauf Schmuck gibt aber keine Barren war die Antwort: das es im Moment zu wenig gibt, und die auf den Markt kommen werden von den Goldshops und Haendlern selber eingelagert. Habe dann Barren bestellt, Lieferdatum spaetestens 4 Januar 2021, so sieht es aus.

  2. Anzeige
  3. Aus den Antworten zur Frage „Who did you vote for?!?!“ des Silber-Maniacs „International Stacker“ auf YouTube – der Follower „Blue collar Silver dollar“ kurz und trocken:

    ### I didn’t vote for either of these central-banker puppets. ###

    Stand 16:15 Uhr: Der Wahlausgang in Georgia ist offen, Biden liegt im wichtigen Michigan vorne und in Pennsylvania könnten die noch nicht ausgezählten 1,4 Mio. Briefwahlstimmen den Sieg für Biden bringen.

    Aber wie dem auch sei, das Trumpeltier will bekanntlich aus gutem Grund die Auszählung der Briefe verhindern und tatsächlich unter rechtswidriger Umgehung der Instanzen direkt den Supreme Court anrufen [nein, NICHT per Telefon!] – um einen Wahlabbruch zu erreichen. Schließlich sei er ja bereits der Sieger. Er wagt also den Staatsstreich, ein angekündigter Putsch aus dem Amt heraus. Und selbst wenn er damit nicht durchkommen sollte, erschafft er so das Narrativ für den Aufstand seiner rechtsextremen Milizen – „stand back and stand by!“.

    Ein Szenario, wie es zu erwarten war. Fragt sich nur, aus welchen Wolken [Wolke 7?] die politische Klasse fällt: „Empörend“ sei dieser Vorgang, „verstörend“ gar, oder der Scholzomat: Man müsse alle Stimmen auszählen, erst dann sei eine Wahl beendet. Tatsächlich, ist das so? Offenbar wurde noch nicht ganz realisiert, wie durchgreifend die sozioökonomische Krise des Imperiums ist. Und welche aggressiv-atavistischen Kräfte dies hervorbringen kann. Mit Appeasement und Naivität kommt man da keinen Jota weiter.

    https://www.der-postillon.com/2020/11/civil-war.html

    • Klapperschlange

      @Thanatos

      Wahl-Geschichte“ wiederholt sich…

      https://www.handelszeitung.ch/politik/us-wahlen-es-gab-schon-mal-eine-hangepartie-so-reagierten-die-borsen

      Mal hört ‚Mann’ im Mainstream, daß es noch bis zum 11. November dauern könnte, bis die „Wahl-Zettelchen alle ausgezählt sind,
      dann hört ‚Frau‘ soeben im Radio, daß die Entscheidung bereits heute Abend fallen könnte, nachdem „Little Joe“ in zwei US-Staaten stark aufgeholt hätte.

      Huch,- ist das alles aufregend…“

      • Klapperschlange

        Kleine Ergänzung:

        … in den Sümpfen von Flori.da sind tausende von Stimmzetteln verschwunden.

        Unser „Hokus Pokus“ faßt zusammen:

        https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-im-live-ticker-showdown-in-schluesselstaat-biden-zieht-an-trump-vorbei_id_12606704.html

        Wie meinte „sleepy Joe“ in einem seiner letzten TV-Interviews: „Ich trete als Senator gegen George Bush an,- und ich werde gewinnen!“

        Offenbar hatte er kurzfristig den Namen von Donald Trump vergessen…

        • @Klapperschlange
          Ich hoffe nur man lässt Präsident Biden nicht mit dem roten Knopf allein. Am Ende meint er noch das ist der Schwesternruf.
          Das wäre wirklich ein tragisches Finale für die Menschheit.

        • @Klapperschlange

          Claro, formidable @Klapperschlange,

          wenn die Amis mal eine Wahl organisieren, dann…..kann man was erleben. Leider streikte vielerorts die Hardware, genauso wie die Software der Wahlmaschinen. In Spalding County wurde ein nächtliches Update [?] den Maschinen zum Verhängnis.
          Wahlhelfer verschliefen den Wahltag, ein Wasserrohrbruch, die Tinte für einen Drucker war alle oder Handdesinfektionsmittel verklebte einen Stimmzettelscanner. Tja, was soll man dazu sagen?

          https://rp-online.de/politik/ausland/us-wahlen/us-wahl-2020-pannen-in-wahllokalen-feuchte-haende-verschlafen-wasserrohrbruch_aid-54419363

          Derweil wird ein Wahlsieg des „neoliberalen Kandidaten des Establishments“ [Biden] immer wahrscheinlicher, da kann Donald zetern, wie er will. Bidens Spielräume werden aber angesichts des wohl knappen Sieges sehr gering sein – die „blaue Welle“ war wohl mehr Wunsch, denn Realität. Dennoch: Die Entfernung des „Borderliners“ aus dem Weißen Haus stellt einen wichtigen Schlag gegen den Einbruch des Irrationalen in die Moderne dar.

          https://www.heise.de/tp/features/Wahlsieg-fuer-Joe-Biden-wahrscheinlich-4948562.html

          • Wolfgang Schneider

            @Tinnitus und @Klapperschlanker
            https://www.youtube.com/watch?v=WUEqh07E4dY
            Und Ihr könnt einen drauf lassen, daß es so einen Mist bei mir zu Hause in meinem Heimatdort in Ostbrandenburg, wo ich seit den frühen 90ern den Leiter Wahlvorstand mache, nicht gibt. Da wird erst nach Hause gegangen, oder der Umtrunk findet erst statt, wenn alle Arbeit erledigt ist. Zur Not werden die Stimmzettel eben ein zweitesmal gezählt. Alles öffentlich; Dorfbewohner und neugieriges Pack dürfen dabei sein und zusehen, was wir so treiben. Am Schluß alles zusammen packen und die Wahlunterlagen nach Seelow gefahren zum Kreiswahlleiter; soll der sich doch weiter drum scheren. Dazu gibt es ein Wahlgesetz, wo man nachlesen kann; welcherart Stimmen z.B. gültig sind oder nicht. Hatte auch den Fall, daß ein 1994 verstorbener Helmut E. noch jahrelang im Wählerregister aufgeführt war – das hat mich jedesmal in Rage gebracht – aber irgendwann wurde das auch korrigiert. Also hier gibt es keine Toten vom Mount Olive Graveyard, die 90% gegen die AfD und für die Hillary-Demokraten stimmen!

            • @Wolfgang Schneider

              Habe zwar nicht ganz verstanden, was Ray Stevens da singt, aber es gefällt mir :).

              P.S.: Ist das wirklich ganz sicher mit dem Ablauf erst Wahlauszählung, dann Umtrunk?

          • Klapperschlange

            @Thanatos /@Wolfi Schneider

            Sollte Biden gewinnen, was machen dann die 6,4 Mrd. „Trump follower“ auf Twitter?
            Ich sehe eine zunehmende Sui.zid-Gefahr.

        • Hoffentlich vergisst er bei der Vereidigung nicht seinen eigenen.

      • Und genau deswegen ist das „Trumpeltier“ gegen diese Briefwahl.
        Wenn sie demokratisch ablaufen würde, wäre sie längst verboten.

        Was passiert, wenn Biden an die Spitze kommt? Ich möchte es mir nicht vorstellen…

    • @Thanatos

      Michigan geht an Biden. Nach absoluten Zahlen wählten ihn USA-weit sogar mehr als Obama. Das lässt sich nicht mehr aufhalten.

    • @Thanatos Was soll denn das mit Ihrem ständigen Trumpeltier. Das ist nicht die Sprache des Akademikers , den Sie hier gerne geben.
      Sollten Ihnen die Glückskekse ausgegangen sein ein Spruch von Anton Tschechow : “ Gemeinsame Abneigung bringt Menschen näher zueinander als Liebe, Freundschaft und Respekt „.
      Hätte aber vielleicht auch von Konfuzius sein können.

      • Klapperschlange

        @Herrmann

        Aber, aber,… mit Deinem Statement „outest“ (Neu-Deutsch ) Du Dich als heimlicher Trump-Fan.

        Vorsichtig formuliert hat Präsident Trump in seiner 4-jährigen Amtszeit mit seiner „Sanktions-Orgie“ gegen den Rest der Welt soviel Porzellan auf der politischen Bühne zerschlagen, daß man durchaus sagen darf, daß ein ‚Dickhäuter‘ bzw. Elefant
        bzw. Trampeltier
        die „Rosenthal-Ausstellung“ demoliert und 133% seines politischen Freundeskreises desavouiert hat…

        US-Wahlticker-News:

        „Experten sind sich noch unsicher, ob Trump heute gewinnt (oder erst nach Bürgerkrieg“, siehe hier:)

        Die Frage, ob Trump einen möglichen Bürgerkrieg gewinnen würde, sei Politikexperten zufolge wiederum sehr einfach zu beantworten. „Haben Sie mal gesehen, wie gut seine Anhänger bewaffnet sind? Da muss man sich keine Illusionen machen.““

      • @Herrmann

        Ich muss doch sehr um Nachsicht bitten, da habe ich mich wohl gehen lassen. Zu meiner Entlastung kann ich anführen, dass ich des Öfteren auch die Liebkosung IMPOTUS AMERICANUS benutzt habe – einen Terminus Technicus des „Lincoln Projects“. Der ist mir aber auf Dauer zu akademisch.

        Sehr gut gefällt mir „Snowflake-in-Chief“, nach dem abfälligen US-Slangbegriff „Schneeflocke“. Selbiger steht für eine Person, die ein überhöhtes Gefühl der Einzigartigkeit, ein narzisstisches Gefühl der allgemeinen Berechtigung besitzt, aber gleichwohl übermäßig emotional, leicht beleidigt und angreifbar ist.

        Kann ich mit Ihrem verzeihenden Verständnis rechnen?

        • Wolfgang Schneider

          @Thanatos
          Wenn hier einer um Verzeihung bitten muß, dann bin ich es!
          Also ersuche ich den GR um Vergebung für dieses Spottlied hier:
          Donaldinus Rex
          https://www.youtube.com/watch?v=wsHOrqswQ1c
          Donaldinus Rex, unser König und Herr,
          der trieb die Demokraten allesamt vor sich her.
          /Zweimal:/ Die Grenze gut bewacht und eine Mauer hochgezogen!
          Das Geld für ihren Bau kommt aus Mexiko geflogen.

          „Ihr verfluchten Kerls,“ sprach seine Majestät,
          Daß ein jeder im Kongreß seinen Mann mir steht!
          /Zweimal/ Sie gönnen mir Melania und die Stormy Daniels nicht,
          In der Hos‘ der kleine Donald tut auch nur seine Pflicht.

          Die Kanzlerin hat sich mit dem Putin alliiert,
          Der Deep State daheim gegen mich revoltiert.
          /Zweimal:/ Die Russen seind gefallen in Syrien ein.
          Auf, laßt uns zeigen, daß wir gute Mauerbauer seind.“

          „Mein General Wesley Clark steht als Feldmarschall bereit,
          Nicht mehr lange, dann komm ich nach Persien reingeschneit.
          /Zweimal:/ Potz, Mohren, Blitz und Kreuzelement,
          Wer den Trump und seine Schwachmaten noch nicht kennt!“

          Nun adieu, Melania, wisch ab das Gesicht!
          Eine jede Kugel, die trifft ja nicht!
          /Zweimal:/ Denn träfe keine Kugel apart ihren Mann,
          Woher kriegte die Melania ihre Witwenrente dann?

          Die Musketenkugel macht ein kleines Loch,
          Die Kanonenkugel macht ein viel größeres noch.
          /Zweimal:/ Die Kugeln sind alle von Eisen und Uran,
          Das Öl und Gas in Persien sind mir bald untertan.

          Unser Wolfram-Barren hat ein vortrefflich Kaliber,
          Das Gold aus Fort Knox ist schon längst zum Feind herüber.
          /Zweimal:/ Die Briten, die haben verflucht schlechtes Geld.
          Wer weiß, ob das Christinchen da besseres hält.

          Mit Versprechen bezahlt die Franzosen ihr König.
          Die Deutschen, die wünschen sich wieder Mark und Pfennig.
          /Zweimal:/ Potz, Mohren, Blitz und Kreuzsakrament,
          Corona vorzubeugen, das hab ich glatt verpennt.

          Donaldinus, mein König, den kein Lorbeerkranz ziert,
          Ach hättest du nur BAYER zu plündern permittiert.
          /Zweimal:/ Donaldinus Rex, mein König und Held,
          Wir schlügen Robert Mueller für dich aus der Welt.

        • @Klapperschlange/ Thanatos
          Kl.schl. Ich glaube nicht das Du mit dem outen richtig liegst. Ich hatte vor
          Kurzem einmal geschrieben das ich mit Donald Duck und vielleicht Onkel
          Dagobert als Finanzmister auch gut Leben könnte. Und ja, er hat oft seine eigene Politik betrieben. Aber darüber sollten die Amis besser urteilen. Und haben es getan, vermutlich mit dem Daumen nach unten (die sind näher dran).
          Thanatos Sie benötigen mein Verständnis doch wirklich nicht. Und bitten
          müssen Sie auch um nichts. Abfällige Begriffe haben Sie gern?
          Sind Sie event. mit Psychoanlyse auch beruflich befasst oder ist das mehr ein Hobby, sich gratis Ferndiagnosen zuzutrauen? Ich dachte immer , dazu muß man auf die Couch.

  4. Ich sehe allerhöchstens die EM unter Druck.
    Die Aktien klettern sowohl hier als auch drüben
    beeindruckend.
    Übrigens ist es völlig egal, welche Gallionsfigur in den USA
    vorne sitzt.
    Regieren tut ganz wer anders. Nämlich das Establishment der Wallstreet.
    Wer denkt, Biden sei ein Sozialist, meint auch, Merz sei einer.
    Ganz in Gegenteil, manch Sozialist wird Trump noch nachtrauern.
    Wie auch immer, Trump hat wenigstens Unterhaltungswert.
    Das glatte Gegenteil zur sleepy Wachsfigur eines Biden.
    Gold nachkaufen ?
    Warten, auf das Jahresende, besser auf den Februar 2021.

  5. Die Unsicherheit in den USA, müsste den Goldpreis eigentlich beflügeln.

    • Wolfgang Schneider

      @König Midas
      Du hast Zweck und Funktion des Goldes wohl vergessen?
      Ein‘ feste Burg ist unser Gold (Frei nach Martin Luther)
      https://www.youtube.com/watch?v=uBhVuCcz9GI

      Ein‘ feste Burg ist unser Gold, ein‘ gute Wehr und Waffen.
      Es hilft uns frei aus aller Not, die uns die Banken schaffen.
      Der alte, böse Feind die Sparer hat geleimt;
      Null Zins und auch viel List sein grausam Rüstung ist,
      auf Erd ist nicht seinsgleichen.

      Mit Bargeld ist es nicht getan, wir sind gar bald verloren;
      es streit‘ für sie Christine Lagarde, die Blankfein hat erkoren.
      Fragst du dich, wer sie ist? Sie baut gar manchen Mist,
      mit ihrer EZB und tut uns allen weh,
      uns‘ Gold möcht‘ sie erhalten.

      Und wenn die Welt voll Zinsen wär, die leicht man könnt‘ erringen,
      so fürchten wir uns nicht so sehr, es soll uns doch gelingen.
      Die Goldbugs dieser Welt, was Merkel nicht gefällt,
      die geben nicht klein bei, sie ist uns einerlei,
      Der Wähler mag sie fällen.

      Das Gold, das würden sie recht gern von uns, den Sparern haben.
      Mitsamt dem Silber gut versteckt, soll’n sich nicht dran erlaben.
      Und nehmen sie das Geld, die Kryptos, Kind und Weib:
      Laß fahren es dahin, sie habens kein‘ Gewinn,
      das Gold muß uns doch bleiben.

  6. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren