Dienstag,20.April 2021
Anzeige

Gold- und Silber-Absatz in den USA boomt

Gold, Eagle, Münze (Foto: Goldreporter)
US-amerikanische Anlagemünze American Gold Eagle (Foto: Goldreporter)

Nach dem enorm starken Januar hat die U.S. Mint auf im Februar große Mengen an Gold- und Silbermünzen der Sorte American Eagle abgesetzt.

American Gold Eagles

Der Edelmetall-Absatz in den USA boomt. Auch im vergangenen Monat hat die U.S. Mint erhebliche Mengen an Gold und Silber in Form der Anlagemünze American Eagle verkauft.

Wie aus den Angaben auf der Internetseite der Prägeanstalt hervorgeht, hat man im Februar 125.500 Unzen Gold abgesetzt. Dagegen waren es vor einem Jahr im gleichen Monat lediglich 7.000 Unzen.

Starker Jahresbeginn

Allerdings ergibt sich nach dem Rekordabsatz vom Januar ein Rückgang des Verkaufsvolumens von 43 Prozent. Der Goldabsatz in den beiden ersten Monaten des Jahres liegt dennoch 416 Prozent über Vorjahr.

Gold, Münzen, American Eagle, Absatz

Außerdem gingen 16.000 Unzen der Goldmünze American Buffalo in den Verkauf. Im Vormonat hatte man beindruckende 61.500 Unzen dieser Sorte ausgeliefert.

Silber-Absatz

Auch die Silber-Geschäfte der U.S. Mint liefen im vergangenen Monat weiter gut. 3.191.500 Unzen an American Silver Eagles wurden ausgeliefert. Das waren zwar ein Drittel weniger als im Januar. Aber gegenüber dem Vorjahresmonat ergibt sich ein Plus von 391 Prozent.

Silber, Münzen, American Eagle, Absatz

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

8 KOMMENTARE

  1. Im Gegensatz zum Jahr davor, schaut der Absatz hoch aus.
    Trotzdem sind die Verkäufe der Gold und Silbermünzen im Vergleich zur Einwohnerzahl gering.
    Da werden doch im 40 x kleineren Österreich (Einwohnerzahl) deutlich mehr Gold und Silber
    Münzen verkauft.

    • Lars Erichsen glaubt, Silbermünzen sind was für die Leute, die an den kompletten Shutdown glauben. Wann genau war es schon mal so, daß man beim Bäcker mit Silbermünzen bezahlte? zu wieviel % Wahrscheinlichkeit kommt dieses Szenario, und warum sollte man Silber im grossen Stil einbunkern, wenn dieser Markt höchstwahrscheinlich der meistmanipulierte von Allen ist?

      Ich habe Silbermünzen, die ich mir damals in einer panikgeschwängerten Zeit aufschwatzen habe lassen, von einem Berchtesgardner. Das Stück um die 40 Euro. (CANADA WOLF) . Manchmal denke ich mir, diesen Wert erlangen sie nie wieder.

  2. Anzeige
  3. Der dystopische Allianz-Versicherungskonzern bereitet mir in letzter Zeit wirklich viel Freude. Erst kürzlich warnte man dort vor gefährlichen Spekulationsblasen an den Finanzmärkten. Die Finanzmarktstabilität sei leider Gottes nicht mehr gewährleistet, eine weitere große Finanzkrise sehr wahrscheinlich.

    Nun hören wir aus der düsteren Konzernzentrale [im Volksmund „Saurons Turm“ genannt] eine abermalige Endzeitbotschaft: Die Menscheit müsse sich auf weitere globale Pandemien gefasst machen. Deshalb hat die Allianz Europas Regierungen dringend zur Erarbeitung eines gemeinsamen Rettungsplans aufgefordert, der sicherstellen soll, dass entstehende Konzernverluste wohlfeil übernommen werden.

    Disclaimer: Bis zum Redaktionsschluss drang nichts dazu an die Öffentlichkeit, was auf der anderen Seite mit den Profiten geschehen soll. Das Redaktionskollektiv vermutet, dass selbige kurzerhand weiter privatisiert werden sollen, während Verluste verständlicherweise vergesellschaftet werden. Unsere erste vorläufige Einschätzung: Der Plan könnte tatsächlich funktionieren.

    https://www.deraktionaer.de/artikel/fintech-versicherung-banken/allianz-warnung-vor-neuen-pandemien-20226627.html

  4. https://silverseek.com/article/bullion-banks-sell-even-more-silver-do-they-have-it
    Also dafür sind Leute schon in den Bau gegangen. Auf e-bay etwas verkaufen, das ich gar nicht zu Hause rumliegen habe. Ich kriegte nur Cash gutgeschrieben – wo ich meine Handwerker-Rechnungen bezahlen mußte – als ich physische, gelbe Feinunzen zur Bank hintrug.
    Der Satz hier ist wirklich am schönsten: „The COMEX functions on confidence, which can vanish suddenly.“ Schon Lenin wußte: „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“ (Доверяй, но проверяй!)
    Ich zitiere weiter aus dem Link: Demand for physical metal keeps accelerating, and the COMEX bar inventory continues to fall. Bullion dealer inventories are low and demand for retail bullion products has never been higher.“
    Ein gold’nes Lied (Frei nach Nicole)
    https://www.youtube.com/watch?v=bmjtngoS73k

    Krypto-, Bond- und Aktienleichen, das nur konnten sie erreichen.
    Daß man von Rendite sang, ist noch gar nicht her so lang.
    Sparer voller Streß und Sorgen, Angst vor jedem neuen Morgen,
    Und der Nullzins macht sich breit in der Banken-Wirklichkeit.

    Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit,
    ein gold’nes Lied für dich, für alle will ich singen.
    Ein gold’nes Lied, es macht die Herzen weit,
    Doch ich hab‘ Angst, es könnte ungehört verklingen.
    Komm sing mit mir, vielleicht brauchst du auch heut‘
    Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit.

    Börsenpack und Diebsgesindel, jeden Tag ein neuer Schwindel.
    Und es rufet STOP und HALT nicht ein einz’ger Staatsanwalt.

    Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit
    Ein gold’nes Lied für dich, für alle will ich singen.
    Ein gold’nes Lied, es macht die Herzen weit,
    Doch ich hab‘ Angst, es könnte ungehört verklingen.
    Komm sing mit mir, vielleicht brauchst du auch heut‘
    Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit.
    Komm sing mit mir, vielleicht brauchst du auch heut‘
    Ein gold’nes Lied in einer Falschgeldzeit.

  5. Anzeige
  6. @Thanatos

    Dies bestätigt meine Theorie, die hier gelöscht wurde, dass die sogenannte Pandemie und die Warnungen vor weiteren Pandemien, nur der Vorwand sind, mittels dessen, in Erwartung von zum Tanzen gebrachten Verhältnissen, schon mal die Zügel angezogen werden. Die Schickeria beginnt die Kontrolle zu verlieren.
    Werde nach etwas längerem Zögern jetzt doch – egal wo der Preis stehen mag – Gold nachkaufen.

    • @Krösus

      Schön, dass Dein Kommentar durchgekommen ist. Dachte schon, Du hättest Dich beim Joggen verlaufen.

      Du sagst es, die Verlautbarungen der Konzerne und sonstigen Agenturen des Wirtschafts- und Finanzsystems sind eben durch und durch interessengeleitet. Der flottierende Katastrophismus, der die Pandemie mitunter begleitet, macht da keine Ausnahme.

      Fragt sich nur, lieber Krösus, wann die Reichen und Schönen jemals wirklich die Kontrolle über das „automatische Subjekt“ ausüben konnten. Aber ja, die Angst geht um, dass alle Illusionen fahren gelassen werden müssen. Der ‚Kontrollverlust‘ als Nachtmahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige