Anzeige
|

Gold und Silber behaupten sich nach Fed-Protokoll

Fed, Protokoll

Jeweils drei Wochen nach dem Fed-Meeting wird das Protokoll der Sitzung veröffentlicht (Foto: Goldreporter)

Die Weichen für nächste US-Zinserhöhung im Juni sind gestellt. Das lässt sich auch aus dem jüngsten Fed-Protokoll ableiten. Gold und Silber behaupteten sich nach der Veröffentlichung.

Am gestrigen Mittwochabend wurde das Protokoll der US-Notenbank-Sitzung vom 1./2. Mai 2018 veröffentlicht. Der Inhalt der „Fed Minutes“ bestätigte die Erwartungen eine weiter US-Leitzinserhöhung nach dem kommenden Fed-Meeting am 13. Juni. Der Entschluss, den US-Leitzins im Mai-Meeting unverändert bei 1,50 % bis 1,75 % zu belassen, viel im US-Offenmarktausschuss einstimmig. Man sei sich insgesamt auch einig darüber gewesen, dass die Politik einer schrittweisen Anhebung des US-Leitzinses nach wie vor angemessen sei, sofern sich die US-Wirtschaft weiter wie erwartet entwickle.

Im Gremium wurde auch darüber, ob man die Formulierungen bezüglich der Zinserwartungen anpassen sollte. Bislang hieß es in den Fed-Statements immer wieder, „die Federal Funds Rate wird wahrscheinlich noch für einige Zeit unterhalb des Niveaus bleiben, die auf lange Sicht erwarteter Maßen vorherrschen werden“. Etwa, in dem man einfach feststelle, die Geldpolitik bleibe angepasst („accommodative“).

Gold in Euro, 6 Monate

Gold in Euro, 6 Monate, per 23.05.2018 (Tagesschlusskurse)

 

Ein Hinweis auf eine stehende Zinsanhebung ergibt sich immer dann, wenn im Protokoll oder Statement, wenn der Termin explizit genannt wird.
So erwähnt man in den „Fed Minutes“ die implizierten Wahrscheinlichkeiten auf Basis des Handels mit Federal Funds Futures und dass die Terminhändler auf Basis dieses Indikators zu 90 Prozent mit einer Anhebung im Juni rechneten.

Die Edelmetalle behaupteten sich im zeitlichen Umfeld. Der Euro-Goldkurs setzte seine kurzfristige Aufwärtsbewegung fort. Eine Unze Gold kostete am heutigen Nachmittag um 14 Uhr 1.296 US-Dollar (1.106 Euro). Die Silberunze wurde am Spotmarkt zu 16,52 Dollar gehandelt. Das entsprach 14,11 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75030

Eingetragen von am 24. Mai. 2018. gespeichert unter Fed, Gold, Goldpreis, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

29 Kommentare für “Gold und Silber behaupten sich nach Fed-Protokoll”

  1. Der Goldpreis scheint wieder in Gang zu kommen. Das liegt nicht nur an den Zinsdiskussionen, sondern auch an der prekären Lage der Weltwirschaft und wohl auch an Italien. Nach dem kurzen Einbruch ist im Chartbild noch alles in Ordnung. Jetzt scheint es aufwärts zu gehen.

    Goldpreis: Ausbruch liegt in der Luft
    https://www.start-trading.de/2018/05/24/goldpreis-ausbruch-liegt-in-der-luft/

  2. https://www.goldseiten.de/artikel/377066–Goldpreisprognose-von-1.400-Dollar-fuer-2019—ABN-Amro.html

    2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
    und jetzt doch erst 2019 :D

    Oder vielleicht doch erst 2125 ?!
    Wieviele werden es erleben ?

    Und selbst wenn, was dann ? :-)

    Fehlt nur noch Jim Rickards mit seinen nunmehr langjährigen Prognosen.
    Schon 3 Tage nichts mehr von dem Guten gehört.
    Wasn da los, möchte man meinen.

    Jedes Jahr verschiebt man die Prognosen um 1-2 Jahre nach hinten.

    Ich würde mir echt verarscht vorkommen :-)

    Wird schon :-)

    • Wenn es 2019 noch den Dollar gibt, vielleicht auch noch den DOW und den DAX, dann möglich.Endgame, mister ex.

    • @EX

      Was sind schon 1-2 oder auch 5 Jahre in einer 5000 jährigen Erfolgsgeschichte? Das ist Marathon nicht Kurzstrecke. Die Wahrheit hat es immer schwerer sich durchzusetzen als eine Lüge. Es gibt halt Leute, die nicht immer den einfachsten Weg wählen oder welche nicht nur auf Dividenden aus sind. Muss halt jeder selber wissen.

    • Familienvater

      @eX
      dass was Deinereiner von sich gibt, hat genau den gleichen Wert wie das von Jim. Untergangspropheten gibt es wie Sand am Meer und nach einem Totalzusammnenbruch ging es bis jetzt immer weiter, sonst wären wir wohl kaum heute hier. Ein Vorteil haben allerdings die Artikel von Jim im Gegensatz zu Deinen Kommentaren. Die Artikel regen zum Nachdenken an. Und wenn ich mir die Tretminen alleine nur für Europa so anschaue von ESM über Target 2 bis hin zu überschuldeten Staaten deren Anleihen bei vielen Deutschen in der Altersvorsorge versteckt schlummern, sind für mich 2 Jahre egal. Wenn mir schon Banker sagen, man sollte mehr auf die Alten hören, die sich noch an eine Währungsreform erinnern können, kann der Weg, den hier viele Eingeschlagen haben, nicht falsch sein.
      Deswegen eX – es wird schon!

    • alter schusseler

      eX,

      ruhig blut.

      – vor jahren prahlte noch der ein oder andere
      mit solchen metallen.

      – die meisten hier haben doch so was nicht mehr.

      JA, ICH HABE BAUMWOLLZETTEL MIT BRÜCKEN UND DEM AUTOGRAMM VOM DRACHEN
      ——————————-

      satire

      • alter schusseler

        – ich bin ja ein kleiner schwarzmaler.

        – ich glaube nicht das der drache alle euroscheine selbst unterschreibt???

        FRAGEN … FRAGEN …FRAGEN????

        • @as
          Gut erkannt. Er hat einen kleinen Stempel mit Farbkissen. soviel Fortschritt muss schon sein. Und die Vorzimmersekretärin macht’s (nicht weitersagen).

          Auch in die allergröbsten Lügen
          Mischt oft ein Schein von Wahrheit sich.
          (von Goethe)

    • Freier Denker

      @ex
      Klar wird das!
      Wenn der Preis durch die Decke geht, dann gnade uns Gott!
      (ist aber schwer zu verstehen:-))

  3. nachträglich wird die Kursspitze vom vergangenen Freitag mit 1.329,85 $ auf folgenden Chartsseiten bestätigt:

    http://www.boerse-frankfurt.de/rohstoffe/goldpreis

    https://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis

    Andere wiederum haben den Spike nicht registriert.

    Auf http://www.gold-preis.de wird momentan ein Kurs unter 1.100 € und im zugehörigen Chartbild liegt er deutlich darüber.

    Da muss man sich doch zu Recht fragen ob nicht die Charts selbst auch manipuliert sind.

    Welche Referenz legen eigentlich die Händler zu Grunde ?

  4. @Christoff

    Mein Händler zahlt mir zur Stunde 1116 Eumel für die Unze Krügerrand.
    Möglicherweise ist der Tag nicht mehr weit, an dem Börsennotierungen für Gold und realer Kaufpreis für reales physisches Gold auseinander driften. Ich kenn dies aus der DDR. Da gab es auch für alles 2 Preise, einmal den staatlichen und einmal der Preis, der tatsächlich gezahlt wurde. Bei Immobilien lag die Preisdifferenz bei ca 150 bis 400% .

  5. Klapperschlange

    Das Thema „Nordkorea“ wird den Goldpreis leider auch beflügeln.

    @Thanatos

    Was zu erwarten war, nachdem Bolton/Pompeo/Pence Kim mit dem „Lybien-Modell“ gedroht haben: Trump sagt das als „historisch“ bewertete Treffen mit Kim ab – natürlich ist Nordkorea Schuld.

    https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump-sagt-treffen-mit-nordkoreas-machthaber-kim-jong-un-ab-7995496.html

    Also: „auf ein Neues“; packen wir es an – es gibt bald wieder viel aus NK zu berichten.

    • @Klapperschlange

      Ja, es kam, wie es kommen musste.

      Ich frage mich, ob das Trio Infernale Trump/Pompeo/Bolton tatsächlich ernsthaft daran glaubte, Nordkorea mit ein paar martialischen Drohungen zur Strecke bringen zu können. Also quasi die einseitige Kapitulation als „guter Deal“, dem Kim einfach zustimmen MUSS, da er im Interesse der USA ist.

      Wem das irgendwie nicht stimmig erscheint, hat den irrationalen Kern der Trumpschen Inkonsistenz erkannt. Richard Grenell, der neue US-Botschafter hat es gerade erläutert: Er sei wie das Trumpeltier, ihn verbinde mit ihm eine zutiefst inkonsistente Weltanschauung.

      Das Erratische, Widersprüchliche, ja das Irrationale wird da wie eine Monstranz vor sich hergetragen.

      Gut, dass wir unseren News-Room nicht vorschnell geschlossen haben.

      • Klapperschlange

        @Thanatos

        Ich habe heute schon – in weiser Voraussicht – neue Papierrollen in die Fax-Geräte gelegt; wir befinden uns jetzt im „aktiven“ Standby-Betrieb.

        Unser Washington-Kanal meldete heute, daß die ersten, engsten Mitarbeiter um Trump sich auf Mr. Mnuchin einschießen, weil er ohne Donalds Wissen in Fox News behauptete, die Sanktionen gegen China seien „gestoppt“ worden.

        Das hat Donald geärgert; ich lese schon die Washington Post-News: „Mr. Mnuchin: you‘re fired“.

        • Klapperschlange

          …gerade über den Pjöngjang-Ticker hereingekommen:

          „Trumpltier“ bedankt sich für die großzügige Freilassung der 3 US-Bürger mit einer großzügigen Geste:

          https://www.zerohedge.com/news/2018-05-24/watch-live-trump-explains-why-he-cancelled-north-korea-summit

          • 0177translator

            @Klapperschlange
            Zitat aus Orwell 1984: „Der Krieg ist nicht da, um gewonnen zu werden. Er ist da, um da zu sein.“ Ich meine den Kriegszustand in Korea seit 1953. Denn mit den im Süden stationierten Truppen und Raketen hält man China und Rußland in Schach. Bleibt nur die Frage offen, ob die Koreaner im Süden aufwachen und ihren Patriotismus entdecken, oder ob sie genauso hirngefickt, umerzogen, konsumvertrottelt, Gender-vegan-multikulti-brutalverblödet sind wie die Deutschen hierzulande.

            • Familienvater

              @Translator
              die werden so schnell nicht aufwachen. Das einzige was die können ist arbeiten, arbeiten und arbeiten. Technisch sind die uns weit voraus, da hängt D in vielen Bereichen fünf Jahre hinterher. Das was man heute in unseren Zügen beobachtet, war dort schon 2010 Normalität. Man kann sich nicht mehr in die Augen schauen und hat sein Blick nur noch auf das Schlautelefon gerichtet. Da passiert nichts.

              • 0177translator

                @Familienvater
                Die Welt ist ein Dorf. Habe Mitte der 90er mal 50 DM gespendet für das hungernde Nordkorea. Lief über die Cap Anamur, die durften als einzige westliche Hilfsorganisation damals da rein und was machen. Im Nachbardorf bei mir lebte einst ein LPG-Chef namens Erich Himmelreich. Durch und durch Kommunist gewesen, der Mann. Der hat meinen Vater zum Agronomen ausgebildet, und er war auch der Mentor, als der erste Kim, Kim Il Sung in den 50ern mal ein Landwirtschafts-Praktikum in der DDR absolvierte. Jener Erich Himmelreich, Gott hab ihn selig, war dann auch mal dort und war begeistert von den Menschen in Nordkorea. Die Welt ist ein Dorf. Und die Amis sind eine Pest.

      • @Thanatos Wie gross ist eigentlich der Unterschied zwischen einer inkonsistenten und einer inkontinenten Weltanschauung ?

  6. Gibt es doch immer wieder Trolle, welche versuchen einem Gold masig zu machen und es mit Kauf sen zu lassen. Oder schlimmer, zu überreden, zu verkaufen.
    Und das Witzige ist, sie erreichen das glatte Gegenteil.
    Und so verkaufen wir gar nichts und gehen langsam, aber sicher all in.
    Ins Gold und all out von Schuldenpapieren, wie DB, Telekom und Co.
    Und lassen uns von Zinsen und Dividenden nicht mehr locken.
    Denn, was nützt eine Dividende von 0,60 Euro, wenn die zu 80 Euro gekaufte Aktie den Bach runter geht. Das kann man billiger haben.
    Man schmeisse sein Geld einfach aus dem Fenster. Es flattert schon, ganz bestimmt.

  7. @Taipan
    Bei der Deutschen Bank gibts jetzt 10 Euro Dividende, die kann man doch nicht ausschlagen;-) Nur noch peinlich der laden…

    • Die ganze Elite kommt mir peinlich vor. Ist es eine Infantilisierung, Missbrauch von Genussmitteln oder macht Macht einfach nur dumm (wie fast jede Droge)? Ich lese grade deutsche Geschichte. Alles dagewesen. Bevölkerungsentwicklung und Elend: Nicht wie von der Elite behauptet. Nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Bevölkerungsabnahme zu Elend geführt, andersherum aber immer. Die Elite hat keine Zeit für die Wahrheit. der Spielplatz lockt. Mein Sandeimer über deinen Kopf, 10 Euro oder 10 Cent, egal. – Wenn Macht und Dummheit sich paaren steht die Welt immer vor Katastrophen, lehrt die Geschichte. Die paar Vernünftigen werden mehr denn je gebraucht! Die deren Hirn nicht kämmbar ist, sondern nutzbar.

    • Klapperschlange

      @saure /Hoffender

      Peinlich, peinlich: 11 €, oder 11 Cent Dividende bei der [ / ] ?

      https://www.bild.de/geld/wirtschaft/deutsche-bank/deutsche-bank-patzer-bei-haupt-versammlung-55794754.bild.html

      • @klapperschlange
        Die hat @ ex um 98 Euro gekauft und freut sich nun über eine Dividende von 11 cent. Bei einem Kurs von 10 Euro.
        Glückwunsch ! Aber das wird schon, irgendwann.
        Schönen Gruss und entspanntes Wochenende an die Börsenbullen.

        • Klapperschlange

          @taipan

          Ich schließe mich den Wünschen an und rufe (insbesonders) @eX zu:

          „Den Kopf nicht hängen lassen,- wird schon“!

  8. Wahrscheinlich haben die bei der Deutschen Bank noch gar nicht geschnallt das jetzt ein Anteil 10 Euro kostet, und nicht mehr 120…!?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • leri81: Hat nichts mit EM zu tun. Die 22 min. sollte man sich jedoch nehmen. Bin gespannt, ob das in unseren Medien...
  • f.s.: sch*** doch auf „The sky is the limit“ warum sollte es auch aufhören? man hat doch die Macht über...
  • taipan: @Goldnugget Wer doof und dumm war und zuletzt lacht,wird die Geschichte noch zeigen. Jedenfalls haben in der...
  • taipan: @Thanatos Schon alles richtig.Aber man bedenke der Maaßen ist eben kein Politiker,sondern ein Beamter.Deshalb...
  • materialist: Mal wieder ne Glanzleistung von Uschis Spitzentruppe- ein halbes Jahr kein Regen,30 Grad Hitze,...
  • Goldnugget: Falco Das ist ja noch nicht alles. Der Artikel in der Capital beginnt mit der Goldanalyse im Jahre 1900....
  • Thanatos: @taipan Naja, der Maaßen war ja längst überfällig. Nicht erst seit Chemnitz oder der Lüge um das angeblich...
  • Thanatos: Man möge mir meine Begriffsstutzigkeit verzeihen, aber wollte die Fed nicht mal tatkräftig den Volumenabbau...
  • Krösus: @Taipan Es geht nicht um Persönliches und es geht nicht um Meinungen, es ging mir um das Verständnis...
  • Falco: @Goldkänguru Fast hätte ich kritisiert, dass wir diese Art der Finanzsystem-Lohnpresse hier nicht brauchen....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren