Anzeige
|

Gold wandert tonnenweise aus den USA ab

Gold, USA, China

„Good bye“ USA, „Ni  hao“ China: Gold wandert seit Jahren systematisch von West nach Ost.

Auch im vergangenen März sind erheblichen Mengen an Gold aus den USA abgeflossen. Seit Januar verzeichnete das Land Netto-Goldexporte von 81,9 Tonnen.

Die Vereinigten Staaten haben im vergangenen März 49,6 Tonnen Gold exportiert und damit nur 1,5 Prozent weniger als im Vormonat. Das geht aus aktuellen Zahlen des U.S. Geological Survey (USGS) hervor.

Gegenüber Vorjahr wurde sogar 20 Prozent mehr Gold ins Ausland geliefert. Bei 66 Prozent der Exporte handelte es sich um raffiniertes Gold (Goldbarren, Goldmünzen). Der Rest bestand aus Rohgold.

Goldexporte, Goldimporte, USA

Goldexporte und Goldimporte der USA im März 2018 (Quelle: USGS)

 

Auf der anderen Seite führten die USA im März 18 Tonnen Gold ein (das Meiste davon: unverarbeitetes Gold aus Mexiko und Peru) und damit ein Drittel weniger als ein Jahr zuvor. Die Nettoexporte beliefen sich damit auf 31,6 Tonnen, was bis auf 100 Kilo dem Vormonatsvolumen entsprach.

Im Zeitraum von Januar bis März wurden unter dem Strich bereits 81,9 Tonnen von den USA exportiert und damit 15 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum von 2017.

Rechnet man die 51 Tonnen amerikanischer Goldproduktion in dieser Periode hinzu, dann haben in den drei Monaten netto 30,9 Tonnen Gold die USA verlassen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75499

Eingetragen von am 11. Jun. 2018. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “Gold wandert tonnenweise aus den USA ab”

  1. Das Gold ist ja nicht weg …. es hat nur ein anderer ;)

    • @f.s.

      …und zwar taucht es dort auf, wo es „nur“ physisch gehandelt werden darf und Papiergold den Stellenwert von Monopoly-Geld hat.

      „Die „Chinese Gold & Silver Exchange Society (CGSE)“ in Hongkong stellt den einzigen offiziell anerkannten Handelsplatz für physisches Gold in Hongkong dar und wickelt täglich Transaktionen mit einem Gesamtwert von rund 10,2 Milliarden USD ab, was einem Handelsvolumen von 250 Tonnen Gold entspricht“.

      Was spricht dann dagegen, wenn man den Handel um den chinesischen „Offshore-Renminbi“ *) erweitert ?

      https://www.goldseiten.de/artikel/379070–Hongkong-plant-neue-Goldplattform-fuer-Handel-in-Offshore-Renminbi.html

      *)
      Der Handel mit Renminbi erfolgt an offiziell autorisierten Offshore-Handelsplätzen: Der erste war Hongkong, gefolgt von Macao und jetzt Singapur. Dafür gibt es eigens eine Parallelwährung, den sogenannten Offshore-Renminbi: Er kann frei gehandelt werden. Sein Kürzel ist CNH, im Gegensatz zu CNY für den Inlands-Renminbi.

  2. Vermutlich ist es irgendwo in Asien und wird im Fall des FIAT money falls dann als Devise eingesetzt. So war es zumindest bis 1971 als Nixon vor die Kamera trat und die Gold-DollarBindung vorübergehend (zwischenzeitlich knapp 50 Jahre) aufhob bzw. das Bretton Woods System davor kreiert wurde.
    Wenn ich Nixon richtig verstanden habe dann hat er nur nicht den Dollarpreis der Feinunze Gold genannt und die Chinesen haben heute noch zuviel Dollars zu verlieren und lassen das System noch ein wenig laufen. Die Russen lassen auf jedenfall kein gefördertes Gold mehr seit November 2017 auf den Weltmarkt sondern die Minen bekommen entsprechende Devisen bei Anlieferung über die Russischen Banken die wiederum es an die Zentralbank liefert. Aber seitdem sind die Russen besonders böse. Aufjedenfall genügend offensichtliche Gründe sich selbst etwas von dem gelben zuzulegen. Die Interessen der FED sind es keinen gleichmäßigen, geradlinigen Anstieg des Goldpreises zuzulassen, sondern immer für starke Bewegungen nach unten zu sorgen damit die Anleger verunsichert werden, die Chinesen möchten möglichst günstig möglichst viel einkaufen, die Russen haben wohl ihre eigene Strategie und wollen die Förderung wohl in den nächsten Jahren deutlich ausbauen.
    .

  3. Naja, man nimmt schon, was vom Balkon geworfen wird.
    Ich sage immer wieder, danke, danke.
    Und hört nicht auf zu werfen.
    Italien bleibt ja auch im Euro, solange Deutschland Target wirft.
    Diese nimmt man auch gerne und bedankt sich.
    Man ist ja nicht so. Und gönnt sich ja sonst nichts.
    Also, lieber Donald, ich habe einen Teil deines Goldes genommen.
    Entschuldigung, das habe ich mir erlaubt.

  4. 0177translator

    Leute, vielleicht bin ich schon verwirrt. Ich hielt früher nie was von Voraussagen wie sie Alois Irlmaier oder Baba Wange tätigten. Zwei Könige werden in Asien ermordet, und das löst einen Krieg aus. Wenn es in Singapur einer – Freiheit für die Pinguine, weg mit dem Packeis – schafft, Trump und Kim umzubringen, entsteht in Pjöngjang eine Staatskrise um die Nachfolge wie in Wien 1914. Und in den USA übernimmt Vollpfosten Mike Pence, flankiert von Bolton u.ä. Koniferen. Mag ja sein, daß die EM-Kurse dann astronomisch werden, aber ich meine, wir werden keine Freude daran haben. Leute, ich hab ein ganz mieses Gefühl im Bauch. Die Amis werden das Gold mit Gewalt (Matsushita) nach dem Endsieg in Asien einsammeln wollen. Vielleicht schlafe ich auch nur schlecht. Meine Katze muß wieder her.

    • @0177translator
      So einfach ist es nicht, einen Potus zu neutralisieren. Das müssten schon die eigenen Leute sein. (Auch du, mein Sohn Brutus ?).
      Ob dann ein grosser Krieg kommt ?
      So beliebt ist Trump wieder auch nicht in den USA und der Kim hat sicher auch so seine Gegner in den eigenen Reihen.
      Diese Leute sind ersetzbar. Da warten schon genug auf die Pöstchen.

    • @translator

      Mach Dir doch keine Sorgen. Kim ist schon mal sicher
      http://spon.de/affxv
      und wer, bitte schön, will den armen Donald umbringen?
      http://www.der-postillon.com/2018/06/beautiful-north-korea.html

      Übrigens, nur weil es Jörg Haider gesagt hat, muss es ja nicht falsch sein…

      P.S.: Manchmal habe ich Visionen (da geht es mir nicht besser wie Alois und Baba). Eine davon besagt, dass es zwar noch ein wenig dauert, dass Deine Koschka aber wieder zurückkommt.

  5. Morgen werden die Aktien fatastisch steigen, da Trump einen Giga Nordkorea Erfolg twittern wird. Die Aktienmärkte machen heute schon mal Party. Morgen,…. da wirds dann was geben.

  6. Lasst doch die Amis in ihrem Papierdreck investieren. Russland und Asien rauben den Amis das physische Gold. Der Ami hält den Preis günstig.
    Gut so.

  7. @stillhalter
    Solange man Papiergeld unendlich drucken kann und die Menschen auch noch vertrauen, kann man zu jeder Ware einen ganz beliebigen Kurs kreiern.
    Im Falle von Sktien kann die Notenbank, bzw.deren Vasallen, die Geschäftsbanken
    jegliche Aktien aufkaufen, sogar und das tun die auch, die Kröten.
    Streng genommen könnten die auch die gesamte Picasso Sammlung aufkaufen und jedes Werk für 100 Euro verscherbeln.
    Damit käme auch jede Menge Geld unters Volk.
    Dumm ist nur, dass womöglich dann niemand der Aufkäufer diese Werke wieder rausrückt.Ähnliches passiert sicher auch beo Gold und Silber.
    Das Zeug verschwindet rasend schnell und bald ist Schluss mit Baggern, Hawaii und polnischen Zügen im Tunnel.

    • Sehr geehrter Taipan,

      alles was Du schreibst ist richtig und gut überlegt.
      Nur glaube ich, dass im Falle einer Krise die Goldbesitzer als Spekulanten bezeichnet werden welche die Währung kaputtmachen wollen.
      Goldbesitz oder Goldverkauf werden unter hohe Strafe gestellt.
      Von denen die jetzt sagen mir egal, ich vergrabe es und sage ich habe nichts, fällt die Hälfte um und liefert billigst ab.

  8. Incamas SRL- Asuncion / Paraguay

    Die alte Weisheit lautet: Gold geht dorthin wo Wohlstand entsteht ! Da wirds aber im „Westen“ dunkel werden !!!

  9. @roland – tät mir sogar gefallen tuen , wenn die Schafe ihr Goid abliefern würden , und der Staat es Tonnenweise billigst einkassieren tut – weil wenn gnug zusammenkommt , dann lassen´s dann die Mamba wenigstens in ruh . Die Zitterer brauchen dieses pööhse Metall sowieso net . Des is etwas für Kayser & Könige !!

    • @mamba
      Sehe ich auch so. Wer abliefern will, solls tun. Am besten noch mit Selbstanzeige davor, wie bei der schweizer Steuer CD.
      Die Doofen sterben enen nie aus.Ist für uns beide völlig unerheblich.
      Wir liefern denen höchstens den gestreckten Mittelfinger.Wenn überhaupt, denn das wäre noch der Ehre zuviel.
      Wie man sieht kämpft das Kartell im Schweisse des Angesichts und tonnenweise Papier mit dem Gold- Dollarpreis.Und mirgen macht der Donald wieder alles zu nichte.
      Und Italien auch. Das will die Wirtschaft ankurbel und die Schulden senken.
      Sowas glauben nur die deutschen Micheld.
      Die glauben auch an das Perpeetuum mobile, welches funktioniert.

  10. Für Schisser:
    Anlagegold24 bietet eine Goldmünze für 1000 Euro aufgedrucktem Nennwert.
    Aus Frankreich, für 990 Euro.
    Es wirbt damit, dass nach heutigem Goldpreis der aufgedruckte Wert dem Goldpreis entspricht.
    Wer allerdings meint, dass das Sinn macht, hat vor Angst das Gehirn ausgeschaltet.

  11. 17 g Gold (999er) für 1000€ na das ist ja wirklich ein Schnäppchen

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldi: Sorry, kleine Korrektur: Der Autor ist Markus Blaschzok.
  • Goldi: Gold und Silber werden mit dem Niedergang des Euro auf „ungeahnte Höhen katapultiert“. Tim...
  • Goldfinger: Dann waere er wohl schon weg vom Fenster!
  • Toni: Apropos einkaufen: Die Nachrichtenagentur Xinhua meldete im Oktober 2017, dass die Goldreserven des Landes...
  • Julian: Ich sehe in den Tafelbarren/Brechbarren auch keinen wirklichen Nutzen. Selbst die Viertelunzen in Silber sind...
  • Toni: @Watchdog Denke da war jemand langweilig, der Artikel bringt nun wirklich nichts Neues. Alle Zahlen zu den...
  • Falco: @Krösus Auch ein sehr guter Text, den ich mir gleich zum Frühstück einverleibt habe. Das ist wie kalt duschen,...
  • Goldfinger: Warscheinlich ist Deutschland das einzigste Land wo seine richtigen Reserven angibt! Auch interessant:...
  • Watchdog: Nachdem im Forum erneut das Pausenlied der „Toten Hosen “abgespielt wird (und die bekannten „Trolle“...
  • Krösus: Was Friedrich und Weik zu sagen hatten und haben, sind doch Binsenweisheiten. Dass die Dinge sich entwickeln...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren