Anzeige
|

Goldanteil an den internationalen Währungsreserven sinkt

Der World Gold Council hat neue Zahlen zu den weltweiten Goldreserven veröffentlicht. Im Vergleich zu Januar gab es nur kleine Veränderungen in den Goldbeständen der in der Statistik aufgeführten Länder.

Die neuen Zahlen des World Gold Councils zu den internationalen Goldreserven offenbaren nur wenig Neues. Innerhalb der Top-40 gab es den offiziellen Zahlen zufolge folgende Änderungen:

  • Russland: +5,1 Tonnen
  • Kasachstan: +1,6 Tonnen
  • Europäische Zentralbank: +0,7 Tonnen
  • Griechenland: +0,2 Tonnen
  • Philippinen: -2,4 Tonnen
  • Internationaler Währungsfonds: -13,2 Tonnen

Innerhalb der Rangliste führten die Veränderungen der Goldbestände nur zu einem Positionswechsel. Russland steht nun vor Japan auf Platz 8 der größten Gold-Nationen.

Da die Zentralbanken der Länder sich innerhalb der letzten drei Monate  mit Goldkäufen zurückhielten, sank der Goldanteil an den Währungsreserven dieser Länder entsprechend (siehe Tabelle).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=7373

Eingetragen von am 23. Mrz. 2011. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Goldanteil an den internationalen Währungsreserven sinkt”

  1. Man schaue sich den Goldanteil an den Währungsreserven der Chinesen an. Ich glaube wir alle wissen wo das den Goldpreis hinführt…

    http://petersdurchblick.blogspot.com

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Goldi Wertpapiere sind nicht ohne Risiko, sollte jedes Kind wissen. wer es nicht weiss, selbst Schuld.
  • Wolfgang Schneider: @Goldi https://www.spiegel.de/politik /deutschland/hedgefonds-paul-s inger-zwingt-argentinien-z...
  • renegade: @goldi Das Gemeinwohl dient als Argument. Damit könnte jemand auch zur Organspende oder zum Recycling...
  • Goldi: Keine Entschädigung. „Ohnehin müssten Anleger bei staatlichen Papieren mit Verlusten rechnen.“...
  • Thanatos: @Schachspieler Du kennst doch die Antwort. Man muss sich die Arbeit am Basel-Regelwerk wohl als „Work...
  • renegade: @watchdog Wen würde es jucken, wenn der Goldpreis auf 2000 ginge ? Keine Sau. Die meisten interessieren...
  • Wolfgang Schneider: @Tinnitus https://de.sputniknews.com/kom mentare/20190513324954039-deut sche-bank-finanzkrise/...
  • Thanatos: @Falco Nein, wähle bitte keine von den beiden Parteien. Wenn Du die totale Anarchie willst, dann...
  • Wolfgang Schneider: @materialist Zuerst hilft einmal eine Prise Enthusiasmus. Hier nun die neue Europa-Hymne....
  • Watchdog: @renegade Die $5 Milliarden sind wahrscheinlich „Peanuts“ gegen das, was das Gold-Kartell aufwenden müßte,...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren