Samstag,13.April 2024
Anzeige

Goldbarren in Manhattan: Zugang von 15 Tonnen Gold

Jemand hat Goldbarren bei der Federal Reserve Bank of New York abgegeben. Denn die Bestände im Manhattan-Vault sind um 15 Tonnen gestiegen.

Goldbarren in Manhattan

Die US-Notenbank gibt legt einmal im Monat ihren Rechnungsbericht vor. Darin enthalten sich auch Angaben zu dem in der Federal Reserve Bank of New York gelagerten Gold. In den Tresorräumen unter den Straßen von Manhattan befinden sich nicht etwa die US-Goldreserven, sondern das im Auftrag von anderen Staaten und Zentralbanken verwahrte Währungs-Gold. Die Fed nennt das „Earmarked Gold“. Adresse: Liberty Street 33.

Goldbarren, Gold, Fed, Vault, New York, Manhattan
Eines der Gold-Compartments (Gitterabteile), in denen von der Federal Reserve Bank Goldbarren anderer Nationen und Zentralbanken aufbewahrt werden (Foto: Federal Reserve Bank of New York).

5.753 Tonnen unter der Erde

Hier gab es seit September 2021 keine Veränderung mehr. Doch per Ende April 2023 lag der ausgewiesene Wert nun bei 7.810 Millionen US-Dollar. Bewertet sind die Bestände traditionell mit 42,22 US-Dollar pro Unze. Das entspricht dem Preis für die Feinunze Ende des Goldstandards Anfang der 1970er Jahre. Das heißt, aus dem Bilanzeintrag errechnet sich eine Goldmenge von 184.983.420,18 Unzen. Das wiederum entspricht 5.753,63 Tonnen.

Fed, Federal Reserve, New York, Tresor, Vault, Reportage
Das Geheimnis um den größten Goldspeicher der Welt! Bericht über den Besuch der Goldreporter-Redaktion im Goldvault der Federal Reserve Bank of New York.

15 Tonnen eingeliefert

Ende März hatte der Betrag noch bei 7.789 Millionen US-Dollar gelegen, was umgerechnet 5.738,16 Tonnen entsprach. Somit hat die New Yorker Fed im April 15,47 Tonnen Gold zur Verwahrung hinzubekommen. Dabei handelt es sich definitionsgemäß um echte Goldbarren, also nicht etwa um Derivate.

Bleibt die Frage, welcher Nation oder Entität das Gold gehört. Hierüber legen die New Yorker den Mantel der Verschwiegenheit. Auskunft erlangt man letztlich nur von den Auftraggebern, also in der Regel den Besitzern den Eigentümern der nationalen Goldbestände.

Der jüngste Zugang ist auch deshalb bemerkenswert, weil in den vergangenen Jahren vor allem Gold in großem Stile aus New York abgezogen wurde. Unter anderem holten Deutschland, Österreich und die Niederlande  Gold von Manhattan in die Heimat.

Goldreporter hatte 2014 Gelegenheit den unterirdische Tresor persönlich zu besuchen. Daraus wurde eine spannende Reportage, die im Goldreporter-Shop für 9,95 Euro erhältlich ist: Der Fed-Report

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

2 Kommentare

  1. Wahrscheinlich nicht jemand, sondern die Bullion Banken.
    Die leihen sich das Gold fürs Shortsellen, heisst, werfen es auf den Markt, das geliehene Gold, müssen es aber meist innerhalb eines Jahres wieder zurückgeben.
    System Pfandleihhaus.
    Da nun der Preis sinkt, kaufen jene es billiger zurück und übertragen es wieder der FED. Von der Differenz lebt man prächtig.
    Das heisst, die Notenbanken beteiligen sich aktiv am Golddrücken.Und behaupten dann, der Emir von Kuweit lagert hier sein Gold ein.:).
    (Das tut er womöglich, aber sicher nicht in diesen Mengen.)
    Das kann man als Goldkäufer ausnutzen.
    Entweder jetzt kaufen oder pokern und noch etwas warten, auf die Gefahr hin, dass der Preis rapide steigt.
    Denn, ohne das Auf und Ab funktioniert das Spielchen nicht.

    • Irgendwie habe ich im Urin das sich etwas großes an den Märkten anbahnt.
      Es ist auffällig ruhig, alle wiegen sich in Sicherheit.
      Kann sein wenn der große Tsunami hereinbricht gold erst mal mit in den Keller rauscht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige