Sonntag,19.September 2021
Anzeige

Goldman Sachs erwartet kurzfristige Goldpreis-Rally

Kurzfristiges Goldpreis-Ziel der "Goldmänner": 1.480 Dollar (Foto:Spectral-Design - Fotolia)

Analysten des amerikanischen Geldhauses erklären, die kürzliche Kursschwäche im Umfeld der Japan-Krise sei eine gute Gelegenheit gewesen, Gold zu kaufen.

In einer aktuellen Notiz an Investoren des Hauses äußern sich Analysten des Banken-Riesen Goldman Sachs optimistisch über die kurzfristigen Aussichten für den Goldpreis. Sie warnen aber vor schwächeren Kursen im kommenden Jahr.

„Wir erwarten einen starken Anstieg des Goldpreises in naher Zukunft, rechnen aber weiterhin mit steigenden Realzinsen in den USA und einem Kursgipfel in 2012“, heißt es laut Market Watch in der Research Note vom Freitag.

Die kürzliche Schwäche des Goldpreises nach dem Erdbeben in Japan sei eine gute Kaufgelegenheit gewesen, heißt es weiter.

Das Goldkurs-Ziel von Goldman Sachs: 1,480 Dollar innerhalb der kommenden drei Monate.

Der Goldpreis ging am Freitag mit 1.419 Dollar aus dem späten New Yorker Handel. Das waren umgerechnet 1.000 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige