Sonntag,07.März 2021
Anzeige

Goldminen in Südafrika werden bestreikt

AngloGold Ashanti betreibt Minen die über 4.000 Meter in die Tiefe reichen (Foto: Anglo Gold Ashanti)

Nach gescheiterten Lohn-Verhandlungen mit den größten südafrikanischen Goldproduzenten kommt es nun zu Arbeitsniederlegungen.

Die Goldproduktion in Südafrika ist ohnehin rückläufig (wir berichteten), nun droht auch noch ein größerer Streik die Goldförderung des Landes zu behindern.

Die Gewerkschaft National Union of Mineworkers (NUM) erklärten am Montag, die Lohnverhandlungen mit den großen Produktionsgesellschaften des Landes seien gescheitert. Man kündigt deshalb Streiks an.

„Die Goldminenbetreiber dürfen sich auf einen Streik einstellen. Sie werden werden morgen ein 48-Stunden-Ultimatum erhalten“, so ein NUM-Sprecher gegenüber dem Nachrichtendienst Reuters.

Vom Streik betroffen sein werden vor allem die großen Förderer AngloGold Ashanti, Gold Fields und Harmony Gold.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige