Montag,23.Mai 2022
Anzeige

Goldpreis auf Rekord-Jagd, Zinsen fallen

Gold, Goldpreis, Renditen, Anleihen (Foto: Goldreporter)
Der Euro-Goldpreis markierte nun drei Tage in Folge ein neues Allzeithoch. Währenddessen kamen die Anleihe-Renditen zurück, was auch auf eine stärkere Nachfrage nach Staatspapieren hindeutet.

Der Ukraine-Krieg treibt Anleger ins Gold. Seit Jahresbeginn stieg der Euro-Goldpreis um 15 Prozent. Aber auch Staatsanleihen sind wieder deutlich stärker gefragt.

Goldpreis-Rekorde in Euro

Der Goldpreis ist weiter im Aufwind. Am heutigen Dienstagvormittag um 8:30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 2.018 US-Dollar. Das entsprach 1.857 Euro. Damit nähert sich das Edelmetall langsam seinem Dollar-Hoch vom August 2020 (2.069 USD). Dagegen hat der Euro-Goldpreis nunmehr drei Tage in Folge ein neues Rekordhoch markiert – zuletzt am Montag mit 1.840 Euro pro Unze. Dabei verbuchte die Notierung seit Jahresbeginn ein Kursplus von knapp 15 Prozent.

Die Ukraine-Krieg und der starke Anstieg der Rohstoffpreise dominieren die Ereignisse an den Finanzmärkten.

Anleihe-Renditen sinken

Dabei wirkt sich die Krise auch auf die Anleihe-Renditen aus. Denn Staatsanleihen sind wieder stärker als „sicherer Hafen“ gefragt. Das gilt insbesondere für europäische Papiere. Beispielsweise ist die Rendite 10-jähriger deutscher Staatsanleihen wieder ins Negative gerutscht – in unserer wöchentlichen Analyse erstmals seit dem 25. Januar 2022.

Anleihen, Staatsanleihen, Renditen, Zinsen, Deutschland, USA

Währenddessen brachten 10-jährige US-Bonds am Dienstag 1,8 Prozent Zinsen, nach 1,86 Prozent in der Vorwoche. Das ist immerhin der niedrigste Wert seit dem 11. Januar. In diesem Umfeld kam der Euro in den vergangenen Tagen und Wochen stark zurück. Seit Anfang Februar sank der Euro-Dollar-Kurs um mehr als 5 Prozent auf zuletzt 1,086 US-Dollar. Dagegen sind insbesondere die europäischen Aktienmärkte dauerhaft unter Druck. Im gleichen Zeitraum hat der DAY von 16.160 Punkten um gut 22 Prozent auf zuletzt 12.630 Punkte korrigiert.

 Anleihe-Renditen und Goldpreis

Welchen Einfluss haben die Anleiherenditen auf den Goldpreis? Generell lässt sich sagen: Wenn Staatsanleihen mit guter Bonität höhere Zinsen bringen, dann steigt deren Attraktivität unter defensiv ausgerichteten institutionellen Investoren. Dagegen wirkt das zinslose Gold als Anlageform dann in normalen Zeiten für solche Kapitalverwalter weniger lohnenswert. Auf solche Einflüsse reagieren auch automatisierte Handelssysteme.

Allerdings sind die Anleiherenditen nur einer von vielen Aspekten, die eine Rolle bei der Entwicklung von Goldnachfrage und Goldpreis spielen. Wenn an den Kapitalmärkten sichere Häfen gesucht sind, steigt der Goldpreis oft, während die Anleiherenditen sinken (steigende Anleihekurse). Das erleben wir derzeit.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

6 Kommentare

  1. Wer außer die Zentralbankenmafia würde diese Schrottpapiere dieser Pleitestaaten kaufen ne danke ich bevorzuge lieber das Gold .

  2. Anzeige
  3. @Goldstandard ?

    Steht Rußland deshalb immer mehr im Fadenkreuz der FIAT-Zentralbanker ?

    Russland plant Goldstandard als Befreiungsschlag gegen Fiat-Geldsystem „

    (ohne Bezahlschranke); hier mehr:

    (☭ ͜ʖ ☭)

  4. Offensichtlich scheinen die Paletten mit Konfettigold nicht mehr zu reichen, demnächst wird man es sicher mit 40 Fuss -Containern probieren -System hat fertig und fängt an abzukacken.Wohl dem der vorgesorgt hat.

  5. Anzeige
  6. Schlussendlich war es doch gut Gold gekauft zu haben als es verfuegbar beim Haendler war. Auch wenn das Empfinden damals war: nie den besten Preis getroffen zu haben. Wenn man noch kein Gold hat und immer noch auf einen noch tieferen Preis gewartet hat, steht man jetzt mit leeren Haenden da. Obwohl die Gold Geschichte zeigt das Gold ein Spiegel der Wirtschaft und des Geld Wertes war. Gold ist und immer gestiegen im Spiegel wie sich das Geld und Finanz System auf Null zubewegt hat was alle Waehrungen bis jetzt getan haben, Ausnahmslos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige