Montag,22.April 2024
Anzeige

Goldpreis: Diese Marken sind jetzt wichtig!

Der Goldpreis hat sich zuletzt auf hohem Niveau stabilisiert. Wir beleuchten die Kursmarken, die nun aus technischer Sicht bedeutsam sind.

Goldpreis seitwärts

Der Goldpreis hat sich zuletzt auf hohem Niveau etabliert. Per Handelsschluss am 27. Februar 2024 kostete die Feinunze Gold auf Basis der US-Futures 2.044 US-Dollar (April-Kontrakt). Das waren umgerechnet 1.885 Euro. Damit legte der Goldpreis im Vorwochenvergleich um rund 5 US-Dollar zu, während der Kurs um 2 Euro nachgab. Damit hat sich auch technisch gegenüber unserer Betrachtung vom vergangenen Mittwoch kaum etwas verändert.

Gold, Goldpreis, Goldchart, Charttechnik, Euro
Goldpreis in Euro, 1 Jahr, Tagesschlusskurse, Basis: US-Futures (April-Kontrakt) per 27. Februar 2024.

Charttechnik

Dazu betrachten wir zunächst den aktuellen Euro-Goldchart. Hier befindet sich das Ende der Kurslinie jeweils knapp oberhalb der Kante des 3- und 5-monatigen Aufwärtsmechanismus. Dagegen konnte der mit dem Januar-Hoch eingeleitete Abwärtstrend noch nicht durchbrochen werden. Dazu müsste der Goldpreis auf Tagesschlussbasis die Marke von 1.895 Euro überwinden. In diesem Fall lägen die nächsten kurzfristigen Kursziele in unserer Betrachtung bei 1.902 und 1.912 Euro. Das Allzeithoch befindet sich bei 1.920 Euro, vom 1. Dezember 2023. Die wichtigste kurzfristige Unterstützung sehen wir im Bereich von 1.875 Euro. Auf diesem Niveau kreuzt aktuell auch die 50-Tage-Linie den Goldchart.

Marktstimmung

Auch an der Marktstimmung hat sich nichts geändert. Denn mit einem RSI (Relative-Stärke-Index) von 53 befindet sich das Sentiment aus Sicht von 14 Tagen weiterhin im neutralen Bereich. Das heißt, der Euro-Goldpreis ist technisch weder „überkauft“ noch „überverkauft“. Hier bilden Werte von 70 und 30 die definitorischen Grenzen.  

Goldpreis in US-Dollar

Währenddessen hat sich der Goldpreis auf Dollar-Basis oberhalb von 2.000 US-Dollar stabilisiert. Aber verstärkten Widerstand gibt es kurzfristig im Bereich zwischen 2.050 und 2.060 US-Dollar. Hier kreuzt auch die Kante des zwei monatigen Abwärtstrend das Chartbild. Ein Anstieg über dieses Niveau würde neue Kräfte freisetzen. In Sachen Sentiment besteht die gleiche neutrale Situation wie beim Euro-Goldchart.

Gold, Goldpreis, Goldchart, Dollar
Goldpreis in USD, 1 Jahr, Tagesschlusskurse, Basis: US-Futures (April-Kontrakt) per 27. Februar 2024.

Hinweis Goldchart-Analyse

Die obige Darstellung ist eine rein spekulative Betrachtung im Hinblick auf die Geldanlage in Gold. Aber wie immer gilt der Hinweis: Die auf Goldreporter.de bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar.

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige