Mittwoch,21.Februar 2024
Anzeige

Goldpreis: Diese Zweifel belasten jetzt den Kurs!

Überraschend feste US-Wirtschaftsdaten schlagen sich in steigenden Anleihe-Renditen und einem schwächeren Goldpreis nieder.

Goldpreis-Entwicklung

Am Dienstagvormittag um 9:30 Uhr notierte der Goldpreis am Spotmarkt mit 2.025 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.883 Euro. Damit ergibt sich in US-Dollar gegenüber Vorwoche ein Kursabschlag von 0,5 Prozent während Gold auf Eurobasis minimal höher stand. Seit Jahresbeginn kam der Goldpreis bislang um 1,8 Prozent zurück, legte aber in Euro gerechnet um 0,8 Prozent zu.

Gold, Goldpreis, Zinsen, Goldbarren (Bild: Goldreporter)
Die Zinserwartungen haben nach wie vor deutlichen Einfluss auf den Goldpreis. Je besser die Wirtschaft läuft, desto unwahrscheinlicher werden kräftigen Zinssenkungen in diesem Jahr (Bild: Goldreporter).

Zinserwartungen

Gegenwind gibt es einmal mehr von der Zinsfront. Denn mit dem Jahreswechsel sind die Renditen 10-jähriger Staatsanleihen deutlich gestiegen (siehe Tabelle unten). Und das gilt auch im Vorwochenvergleich.

So rentierten entsprechende US-Papiere am Dienstagvormittag mit 4,14 Prozent, nach 4,04 Prozent in der Vorwoche. Allerdings ging es diesbezüglich in der Eurozone noch stärker nach oben. So stiegen diese Marktzinsen für deutsche Staatsanleihen mit entsprechender 10-jähriger Laufzeit von 2,21 Prozent auf 2,31 Prozent. Und in gleichem Maße stiegen auch die Renditen in den anderen Euroländern.

US-Wirtschaft und Zinserwartungen

Vor allem die überraschend starken US-Arbeitsmarktdaten am vergangenen Freitag dämpften die Erwartungen an deutliche Zinssenkungen in den USA. Denn im Januar wurden außerhalb der US-Landwirtschaft 353.000 neue Stellen gemeldet, während nur ein Plus von 180.000 erwartet worden war. Außerdem wurde der Vormonatswert von 216.000 auf eine Stellenwachstum von 333.000 nach oben revidiert.  

Anleihen, Zinsen, Renditen Staatsanleihen, Länder, Deutschland, USA

Auch andere US-Indikatoren sowie Geschäftszahlen einiger großer Tech-Konzerne lagen zuletzt leicht oder deutlicher über den Erwartungen (ISM-Einkaufsmanager-Index, Verbrauchervertrauen). Das heißt, die konjunkturelle Entwicklung und diverse Einzeldaten, werden die Zinserwartungen und damit auch den Goldpreis immer wieder kurzfristig tangieren.

Und während viele vor wenigen Wochen noch mit einer sicheren ersten US-Zinssenkung im März gerechnet hatte, wurde dieses Ereignis am Dienstag auf Basis der Fed Funds Futures (Fed Watch Tool) nur noch mit einer Wahrscheinlichkeit von 16,5 Prozent gehandelt.

Renditen und Goldpreis

Welchen Einfluss haben die Anleiherenditen auf den Goldpreis? Generell lässt sich sagen: Wenn Staatsanleihen mit guter Bonität höhere Zinsen bringen, dann steigt deren Attraktivität unter defensiv ausgerichteten institutionellen Investoren. Dagegen wirkt das zinslose Gold als Anlageform dann in normalen Zeiten für solche Kapitalverwalter weniger lohnenswert.

Auf solche Einflüsse reagieren auch automatisierte Handelssysteme. Allerdings sind die Anleiherenditen nur einer von vielen Aspekten, die eine Rolle bei der Entwicklung von Gold-Nachfrage und Goldpreis spielen. Wenn an den Kapitalmärkten sichere Häfen gesucht sind, steigen die Edelmetalle oft, während die Anleiherenditen sinken (steigende Anleihekurse).

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

12 Kommentare

  1. Ja die betonung liegt auf „Überraschend“ inzwischen werden die mit hoher sicherheit frisierten Daten nicht nur von den alternativen Medien angezweifelt die absicht dahinter ist wohl glasklar man versucht den Alzheimer Joe bei der Wahl zu unterstützen . Man braucht doch nur die astronomische Verschuldung ,das Haushaltsdefizit und die Zinskosten von dem US Pleitestaat anschauen auch aus dieser sicht müssen sie eine „starke Wirtschaft“ vortäuschen damit es zu keiner Kapitalflucht kommt und sie noch einige dumme finden die ihnen Kredite vergeben was inzwischen aber schon stark nachgelassen hat .

  2. Das Krügerlein ist stabil um die/über 2000 Zombie-Euro und damit seit Herbst 2018 fast verdoppelt.
    Steuerfrei und ohne third-party-risk.
    Da hab ich nix zu meckern.
    Triple-Zero, wie ein Kollege hier gestern so schön schrieb.
    Nur zur Sicherheit: mit 3-fach-Null meine ich nicht Olaf, Robert und Lenchen.

    Wenn man sich die aktuelle Entwicklung des Systems anschaut (s.o. Blockbuster) mache ich mir GAR keine Sorgen um die Wertentwicklung.
    Nur Geduld.
    Die Politiker der Welt arbeiten so gut sie können am Systemuntergang.
    Als Goldbug müsste man sich eigentlich freuen, dass solche Versager am Ruder sind.
    Unserem Hobby hilft es.

    • @Meister Eder
      Sie haben völlig recht, eigentlich muss man sich über solche Politiker freuen die alles an die Wand fahren. Problem ist nur wie sieht die neue Welt nach diesem Desaster aus?
      Ich bin mir ziemlich sicher das die Lage nicht besser wird.
      Obwohl wir gelb, schwer, rund besitzen:-)
      Wenn wir irgendwann nicht mehr auf die Straße können ohne Angst zu haben Opfer von armen und verrückten zu werden ist dass unschön.

      • @TheMac
        Antwort nach Anwaltsart: kommt drauf an.
        Insb. wo man wohnt.
        In einer schön gentrifizierten Wohnung in Berlin Mitte möchte ich dann nicht unbedingt wohnen müssen.
        So wie heute schon in fast allen US-Grossstädten.
        In 1/3 von Miami traut sich schon seit Jahren (nachts) nicht mal mehr die US-Polizei rein.
        Und die Jungs sind eher wenig schreckhaft.
        Das ist jetzt kein Witz:
        Die dortigen Polizei-Swat-Teams nehmen es bei internationalen Polizeiwettbewerben locker mit unserer GSG9 oder dem KSK auf.
        Googeln Sie mal Miami Swat und Bilder.
        Die reisen nicht mit VW-Bussen an, sondern mit ehemaligen Panzern der US-Marines.
        Der Großteil der Jungs kommt auch aus Eliteeinheiten.
        Schön, wenn man sowas braucht ?
        Kleiner Tipp für Touristen: die übliche Grußformel aus Berlin (hey du schei… Bulle) ist eher problematisch. Außer man will eine US-Notaufnahme von innen kennen lernen und den Urlaub um ein paar Jahre verlängern, ohne lästige Hotelrechnungen.

        Zu Germanien:
        Meine Hoffnung: es gibt eine harte Landung, die den Leuten endgültig für 20 Jahre die rot-grünen Flausen einer tollen DDR 2.0 mit Gendersternchen und Toiletten für 20 Geschlechter austreibt.
        Wenn die wieder froh sind , dass sie überhaut noch Strom und Heizung haben und das auch noch bezahlen können. Und man sich freut, dass man einen Job hat, zu dem man hin kann.
        1948 reloaded,
        Mindset: Jetzt müssen wir wieder anpacken und in die Hände spucken. Und die, die dazu keine Lust haben, werden eben das Ende des Bürgergeldes erleben.

        Der Germane ist in tiefster Seele ein Untertan.
        Wenn es sein muss, spurt der wieder.
        Viele unserer Neubürger werden freiwillig wieder gehen, wenn sie merken dass „hier gibt es alles umsonst“ abgebrannt ist.

        Und es gibt genug gute Beispiele, dass man Kriminalität auch durch konsequentes Handeln in den Griff bekommen kann.
        Der freundlich lächelnde Herr auf diesem Photo
        https://www.flsheriffs.org/sheriffs/bio/lee-county
        hat das geschafft, da musste man nicht mal die Haustüre absperren, weil die Kriminellen schlicht Angst hatten.
        Grund: manchmal hat er auch weniger gelächelt:

        https://www.facebook.com/sheriffleefl/videos/live-sheriff-carmine-marceno-announces-the-details-of-a-narcotics-unit-drug-bust/757579942932413/

        Die Leute werden nur ihren ganzen Papierplunder verloren haben und folglich gezwungen sein, auch ohne das Klo für ihr spezielles 7. Geschlecht in die Arbeit zu gehen.
        Eine reinigende Katharsis.

        Aber ein kleines Grüppchen verschwiegener cleveren Tierfreunde (Goldfische, Kanarienvögel ) wird es besser haben.

    • Mein geschätzter @Meister: „Triple-Zero“ find ich ne tolle Bezeichnung. Aber ich hatte das mit der ersten Null gar nicht so gemeint, sondern wollte dort eine 8 , also eine 8% -„Rendite“ verstanden wissen. Formaljuristisch ist das natürlich falsch. Hätte statt „Rendite“ exakterweise „Performance“ oder „Wertzuwachs“ nehmen sollen, aber da wäre der schöne neue Begriff „Triple-Zero“ (Sie behalten alle imateriellen Rechte und Copyright darauf ;-) ) nicht passend. Also bleiben wir exakt. Rendite- Risiko-Besteuerungs-Verhältnis jeweils 0-0-0., Triple-Zero.

      Ihren zweiten Absatz kann ich ebenso bestätigen. Ich muss meine tägl. Blutdrucksteigerungen nach Konsum der alternativen Medien strikt runter fahren. Ich bin schon länger dazu über gegangen, dass ich mich über jede Hiobsbotschaft freue, weil nur die bringt Triple-Zero. Die sollen nur so weiter machen. Ich habe alle meine Assets so ausgerichtet, dass ich tatsächlich durch die Krisen samt dem aktuellem Politpersonal usw. enorm profitiere. Das ist schlicht finanzielle Selbstverteidigung. Ich kann nix dafür….;-)

      • Geschätzter Commander
        Irgendein Cleverle (ich glaube Kostolany) hat mal ganz treffend gesagt:
        1.) Die Finanzwelt schafft keine Werte, so wie der Bauer, der eine Kartoffel pflanzt und an derselben Stelle 6 Monate später 15 Stück herausholt).

        2.) Die Finanzwelt (Börse) ist nur ein Marktplatz, wo Dinge getauscht werden und Geld von einer Hand in die andere Hand wechselt.

        3.) Das Geld wechselt immer von den Doofen zu den Cleveren.

        Na, dann wissen wir ja, wo wir…….

        Mir würde auch Double-Zero reichen, wenn es ich alle 5 Jahre verdoppelt.
        Nehmen wir als 3. Null doch einfach : Null Einschlafprobleme wg Sorgen.

        • @Meister Eder
          Null Einschlafprobleme ist Egebnis aus 0 Risiko + 0 Besteurung.
          0+0=0 Sehen Sie, logisch stringent. Mathematik fetzt. :)
          Gud nächtl.

          • @Ammit
            JA ! Mathe fetzt !
            Nur gut, dass das eine extrem unbekannte Geheimreligion/Ideologie einer kleinen eingeschworenen Verschwörertruppe ist.
            Stellen Sie sich vor, die Masse könnte das auch.
            Es ist immer gut, einen Wissensvorsprung zu haben.

            Da freue ich mich schon wieder über die Politik und das Bildungssystem.
            In 5 Jahren finden die Schüler in Debilistan nicht mal mehr den Pisa- Prüfungsraum.
            So bleibt unsere Geheimreligion auch geheim.

            Henry Ford:
            Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt.
            Deshalb macht es fast kein Mensch.

          • @Meister Eder
            Köstlich gelacht.
            Auch ein schönes Zitat von Francis Picabia:
            „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“

      • @Commander,@MeisterEder
        Das passt schon. Null Risiko = null Rendite.
        Die 8% Preissteigerung resultieren ja eher aus 8% FIAT-Kaufkraftverlust, ganz salopp ausgedrückt.
        Und da die Zukunft sportlich wird, hätten wir schonmal einen Namen für unserem Sportverein:
        Tauch- und TurnVerein TTV „Triple-Zero“ :)

  3. @MeisterEder
    Hut ab – wie immer auf’n Punkt! Ich hoffe, dass ich Sie im Sommer mal pers. kennenlernen darf!? Ev. bei den Kanarienvögeln und / oder bei Tomaselli…
    Der Dokta (süchtig nach Kaisertorte)

    • @Goldeneye
      Das wird schon, vielleicht finden wir in den vielen schönen Seen dort auch Goldfische ?
      Notfalls dann die „Zoohandlung“ dort neben dem Billigfriseur in der Salzburger Vorstadt.
      Petri Heil !

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige