Anzeige
|

Goldpreis – Startschuss für neue Rekordjagd

Aus charttechnischer Sicht ist der Goldpreis mit Kursen oberhalb von 1.950 US-Dollar/Unze nach oben ausgebrochen. Nach dem Biden-Wahlsieg steht neuen Rekordkursen bei Gold auch fundamental im Prinzip nichts mehr entgegen.

Gold, Goldpreis, US-Dollar (Foto: Goldreporter)

Goldpreis auf dem Sprung? Vieles spricht dafür. Nach dem Sieg der Demokraten im Kampf um die Präsidentschaft dürfte noch deutlich mehr Kreditgeld in Umlauf geraten, was den US-Dollar tendenziell schwächt (Foto: Goldreporter).

US-Wahl entschieden

Joe Biden hat den Kampf um das Weiße Haus gewonnen. Zwar werden in den USA immer noch Stimmen ausgezählt, der Vorsprung der Demokraten ist aber nicht mehr aufzuholen. Auch juristisch wird sich Donald Trump nicht mehr zurück auf den Thron klagen können. Nur die Mehrheitsverhältnisse in den Parlamentskammern müssen noch endgültig geklärt werden.

Goldpreis steigt

Das Wahlergebnis hat natürlich Auswirkungen auf die Finanzmärkte. An den Börsen steigen die Kurse und auch der Goldpreis legt zu. Der US-Dollar hat schon seit Anfang November deutlich gegenüber dem Euro nachgegeben. Am Montagvormittag um 10 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.958 Euro. Das entsprach 1.650 Euro und einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber Vortag. Der Dax stand 1,8 Prozent im Plus bei 12.710 Punkten.

Gold ausgebrochen

Gold beendete in US-Dollar nun seine seit September verfolgte Seitwärtsbewegung und brach aus einem fallenden Keil nach oben aus. Gleichzeitig wurde die 50-Tage-Linie passiert. Vom Rekordhoch im August ist der Goldpreis noch etwas mehr als 5 Prozent entfernt. Der Höchstkurs auf Basis der US-Futures wurde am 6. August 2020 bei 2.069 US-Dollar erreicht. In der europäischen Gemeinschaftswährung gerechnet liegt das Rekordhoch bei 1.741 Euro.

Gold, Goldpreis, Chart

Goldpreis in US-Dollar, 1 Jahr, Basis: US-Futures: Ausbruch aus dem fallenden Keil!

Ausblick

Auch aus der Sicht der Marktstimmung gibt es Spielraum nach oben. Der RSI (Relative-Stärke-Index) steht bei 60. Ab Werten oberhalb von 70 gilt eine Notierung als überkauft. Allerdings haben wir im August auch schon Ausprägungen von 90 erlebt. Einer neuen Rekordjagd bei Gold steht somit sowohl fundamental (großes US-Corona-Hilfspaket steht an) als auch charttechnisch nichts mehr im Wege.

Update, 14:00 Uhr: Nachrichten über positive Ergebnisse bei der Impfstoff-Entwicklung des Mainzer Biotech-Unternehmens Biontech ließen am Nachmittag die Aktienindizes steigen. Der Goldpreis kam dagegen um 2 Prozent zurück. Um 14 Uhr kostete die Feinunze Gold 1.909 US-Dollar. Das entsprach 1.605 Euro (-2,3 %).

Disclaimer: Die auf Goldreporter.de bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Sie beinhalten keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageprodukten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=97405

Eingetragen von am 9. Nov. 2020. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News, Politik, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

46 Kommentare für “Goldpreis – Startschuss für neue Rekordjagd”

  1. Na ja, wenn alle meinen der Goldpreis wird steigen, dann wird er vermutlich fallen. Heute sieht das auch nicht wirklich nach einem tollen Anstieg aus, aber wer weis, der Tag ist noch lang.

  2. Anzeige
  3. Klapperschlange

    Einer, der es wegen seiner guten Kontakte „nach oben“ wissen muß:

    Erzbischof Viganò: im ersten Quartal 2021 ist der „GREAT RESET“ geplant („Großer Neustart“).

    https://deutsch.rt.com/international/108532-erzbischof-vigano-dunkle-macht-nutzt-corona-fuer-globalen-reset/

    Daher empfiehlt es sich, eine paar Silber- und Goldmünzen dem ‚hausinternen‘ Portfolio hinzuzufügen [Anm. d. Autors].

    ‹(•¿•)›

  4. Kaufen, kaufen, was das Zeug hält.
    Aktien, Immobilien, Gold und Diamanten, Bitcoins.
    Kauft die letzten Krümmel, solange noch was da ist.
    Allerdings, ich warte ab.Besonders bei Gold will ich erst die
    2.100 sehen, bevor ich die Hoffnung auf 1.000 aufgebe.
    Selbst dann, das Kartell kann leicht um 1.000 Dollar drücken.
    Von 2.100 auf 1.100 nämlich.
    Die Hoffnung auf den Untergang der USA samt Dollar ist noch in weiter Ferne.

  5. lasst die Korken knallen und geh rein in Aktien ;) yipie – Biden wird es schon richten u. die Wunden heilen. Hau weg das Gold und Silber braucht kein Mensch…..

    • F.s.
      Die nächste US-Regierung wird ein 2.500 bis 3.000 Milliarden Konjunkturpaket auflegen ( und es wird nur bis August 2021 reichen) und die FED wird Schrottpapiere kaufen, bis es raucht.
      Genauso wird es in Europa laufen, da die 2. Covid-Welle ein Tiefschlag für die Wirtschaft werden wird,wenn nicht der Knock-Out.

      In meiner kleinen Gedankenwelt sind wir mit unserer „Euro-Reichsmark“ jetzt ungefähr im November 1922.
      Mal sehen, ob sich Geschichte wiederholt.
      Hope the best, but prepare for the worst.

      • @f.s

        Der heutige Absturz von EM ist der Hammer. Hatte ja schon damit gerechmet, weil jeder dachte es wird steigen. Allerdings glaube ich kaum, dass der Rückgang fundmental berechtigt ist. Es stellen sich ja folgende Fragen:

        Ist das Schuldenproblem weg?
        War das Repo Problem nicht schon vor Corona?
        Wird die Wirtschaft nach Corona wieder so laufen, wie vor Corona?

        • @Stillhalter

          Das trifft es. Die Euphorie rund um eine halbwegs valide Impfstoffmeldung war ja absehbar. Und nichts [nothing, τίποτα, niente, nada, semmi] hat sich an der fundamentalen Krisensituation verändert. Die von manisch-depressiven Gefühlschwankungen geschüttelten Finanzmärkte werden ganz schnell wieder die Gravitation der flottierenden Krise spüren.

          Und wir selber sollten diesen Wechsel zwischen Euphorie und Schwermut nicht eins zu eins nachvollziehen. Schon melden sich Bedenkenträger zu Wort, die darauf verweisen, dass schon die kleinste Virusmutation den gefeierten Impfstoff zur Makulatur werden ließe. Der Niedergang des Dollars wird sich ungebremst fortsetzen, genauso wie es ohne künstliche Stimuli nie wieder ein autochthones Wachstum geben wird.

          Im Westen nichts Neues.

  6. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Aus charttechnischer Sicht ist der Artikel sicher nicht verkehrt. Und dann, 2 1/2 Stunden später, wird alles einfach plattgewalzt. Was ist passiert, was ich nicht gehört habe? Der Dax schießt von 12.690 innerhalb von 1 1/2 Stunden auf 13.285 Punkte, angeführt von MTU Aero Engines mit einem Tagesplus von 17 %. Was schlüssig ist, denn die Luftfahrtbranche steht vor einem beispiellosen Neubeginn. Am neuen BER starten aktuell im Schnitt fünf! Maschinen pro Stunde und die Lufthansa hat die Pilotenausbildung eingestellt. Macht nichts, MTU fliegt auf und davon.

    Da werden wohl die Kurse nochmal auf Kurs gebracht, damit sich die Wissenden noch zu Höchstpreisen verabschieden können:

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/amazaon-chef-bezos-macht-mit-aktienverkauf-kasse-101.html

    „Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Amazon-Chef erneut Aktien verkauft hat – im Wert von mehr als drei Milliarden Dollar. Was er mit den Milliarden vorhat, verriet Bezos nicht.“

    Nun ja, da bietet sich doch aktuell wie gerufen Folgendes an:

    https://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis

    • @Christof
      die Kurse vieler Unternehmen scheint mir derzeit ein wenig …, naja ich frage mich auch auf welchem Trip die sind. Im letzten Dezember als schon absehbar war, dass einige Branchen in die Krise schlittern stand der DAX auch bei 13200. Was hat sich seit dem geändert? Ein Hilfspaket jagt das nächste, Geld ist laut Onkel Blackrock Olaf ja anscheinend genügend da.

      Wenn man sich die Trading der Großen ansehen möchte, dann hier ein Link dazu:
      https://finviz.com/insidertrading.ashx?or=-10&tv=100000&tc=7&o=-transactionValue
      Dort findest du auch Jeff.

    • @Chrissie

      Die Amazon-Kiste hatten wir doch schon :-((. Augen auf nicht nur bei der Berufswahl, sondern auch nach Feierabend im Forum ;-)).

    • @Christof777
      Würde eine Wette eingehen, dass Jeff es macht wie Warren Buffet (und Maruti) :
      – Zu Höchstrkursen verkaufen,
      – den Cash-Berg vergrössern,
      – Warten
      – Warten
      – beim Tiefpunkt wieder einsteigen.

      Warum lässt Warren sonst 140 Milliarden Dollar einfach so auf der Cash Pile rumliegen ?
      Er wartet auf die „angeschossenen Gazellen“. Und die werden kommen.

      Ich gehe mal davon aus, dass die Jungs gute Beziehungen und gute Informationsquellen haben. Sonst wären sie nicht da, wo sie sind.

  7. 100 Dollar innerhalb einer Stunde.
    1.000 Dollar in 2 Tagen.
    Nichts ist unmöglich.
    Warten, Gold wird billiger, viel billiger.

    • Der „Big Five Leopard“ ist da. Jipiiih! Und schon auf dem Weg zu mir. Da kann man leider auf keinen billigeren Goldpreis mehr warten. Die 500 Stück sind ansonsten sofort vergriffen.
      :)

  8. Titel bitte ändern in

    Goldpreis – Startschuss für neue Rekordjagd nach unten

  9. Die Illusionen blühen, derzeit werden die aberwitzigsten Hoffnungen propagiert, das ultimative Schlaraffenland steht mit Biden vor der Tür,alle bzw. fast Alle sind glücklich. Aktien hoch Gold runter.

    In spätestens 3 Monaten ( vermutlich sogar früher ) wird man feststellen müssen, dass auch Biden nur mit Wasser kochen kann. Im übrigen will man einen Impfstoff gegen COVID 19 gefunden haben, es kann also nur alles besser werden.

    Strategisch Denkende amüsieren sich genießen die Show und kaufen ein, denn der nächste Sprung nach oben kommt garantiert.

    • @Krösus

      Die Ernüchterung setzt bereits ein.

      Claro, der „Snowflake-in-Chief“ stand für den Einbruch des Irrationalen in die Moderne – ein Intermezzo der Herrschaft der aggressivsten Fraktionen der herrschenden US-Oligarchen. Immerhin, ein Kunststück sondergleichen, die Schleifung der Finanzmarktregulierung à la Dodd-Frank-Act oder Glass-Steagall-Act als Kampf für die kleinen Leute zu verkaufen.

      Biden dagegen zeigt sich bereits jetzt als Sachwalter der Mediokrität.

      https://www.heise.de/tp/features/Biden-und-Harris-stellen-Uebergangsprogramm-vor-4951402.html

    • @Kroesus Wenn der E.Hornickel haette so viele Schulden machen können wie die Heurigen mit ihrer Schulden/Phantasiegestuetzten Schlaraffiaoekonomie dann gäbe es heute wahrscheinlich einen Gedenktag weniger.

      • Wolfgang Schneider

        @materialist
        Rumänien hatte wohl 10 Mia. $ Auslandsschulden. Ceausescu hungerte die seinem Volk ab. Er tilgte durch Dumping-Agrarexporte in den übersättigten Markt der EG. Das nahmen seine Landsleute ihm übel. Und stellten ihn an die Wand. Auf die Art baute auch das sozialistische Polen seine Schulden ab. Ich stelle mir grad vor, wie im Amiland jedes Handtuchfeld bewirtschaftet wird, um alles für Ringgit oder Yuan zu exportieren, wobei dem eigenen Volk wenig bleibt, und man hat die wahnwitzigen Auslandsschulden immer noch an der Backe. Der Dollar ist Vergangenheit. Für’s Gewesene gibt der J*d nix, lautet ein altes, böses Sprichwort. Dazu noch die Wut der geprellten Staaten und Völker, deren Gold sich in Fort Knox in die vierte Dimension verabschiedete. Da werden dann nicht mehr so viele Dicke in der Gegend herumlaufen. Öl gibt’s von Rußland nur noch gegen Vorkasse. Deutschland ist privilegiert, darf (als Barter-Geschäft) Tesla-Autos gegen Öl tauschen. Weil Präsidentin Frigida Grün-Dummschwatzowa eh grad die Wirtschaft Rußlands auf Öko und CO2-neutral umstellt, seit sie 2038 von Wladimir Putin übernahm, der sich nach seinem Rücktritt in ein Kloster für ehemalige KGB-Offiziere begab und nun Mönch ist. Weil infolge der Klimaerwärmung gewaltige Tundra-Sumpfgebiete zu Wäldern, Wiesen und Feldern wurden, bat unlängst die halbe Bevölkerung der wiederbegründeten Konföderierten Staaten von Amerika um wirtschaftliches Asyl in Nordrußland – alles Farmer und, weil christlich, im sozialistischen Nordamerika unerwünscht. Erst recht seit der Niederlage im 2. Bürgerkrieg, nachdem General Donald Trump junior in Rappahannock die Kapitulation unterzeichnete. Die Aufnahme erfolgte unter der Bedingung, daß für den Bau abertausender neuer Kirchen in Rußland kein einziger Goldrubel an russischem Steuergeld vom Kreml als Zuschuß gegeben wird. Wolfgang Schneider spendet 100kg Silber für eine Kirche, da verliebt sich eine Redneck-Lady. Im hohen Alter läßt er sich noch einmal trauen. In dieser Kirche. Am Altar hängt seine alte Rebellenflagge, die @Thanatos damals nicht geschenkt haben wollte. Dieser schenkt WS zur Hochzeit ein Kätzchen (einen Klon von Mieze Tina), was Ärger bringt, weil die scharfe Redneck-Braut leider eine Katzenallergie hat. WS verfällt in manische Depressionen und darf im GR keine Kommentar mehr posten, weil zu verbittert.

        • @Translator

          Ich werde zu Deiner Hillbilly-Hochzeit kommen, versprochen. Trotz Beherbergungsverbot und Katzenhaaralarm. Und die Geschichte wird ein gutes Ende nehmen – obwohl gute Filme niemals ein Happy End haben! -, der GR-Community sei Dank:

          Krösus gibt den gestrengen, aber herzensguten KGB-Offizier und Türsteher, Klapperschlange traut Euch [nur er hat den Draht in den Vatikan bzw. sogar nach ganz oben], Herr Fröhlich gibt seinen Segen [der GR sorgt für seine Schafe] und ich werde der Pate Eurer Redneck-Kids.

          Wir sollten sogar das Unmögliche wagen: Laden wir doch Kim mit seiner liebreizenden Frau ein, und ich wette, nachdem wir Deinen Keller mit Billigwein geplündert haben, tanzen wir um Deine Fahne wie um das goldene Kalb.

          • @Thanatos

            Wie dem auch sei,
            ich wär‘ dabei !“

            (Frei nach Willie Busch).

            (PS: ich wußte gar nicht, daß Translator noch einige Karton Billigwein Marke „ Schluck & Blubb“ in seinen unterirdischen Gewölben lagert…)

        • @Wolfgang Schneider
          wo war noch gleich die Kirche? Auf der Krim?

        • @Wolfgang Schneider

          Ist die US-Wahl wirklich schon „gelaufen“ – oder kommt da noch was nach?

          „Mehrere Medien berichten heute, dass Präsident Trump gerade den US-Verteidigungsminister Mark Esper gefeuert entlassen hat, ein bekannter Vertreter des „Tiefen Staates“, der sich Trumps Autorität widersetzt. Er wird durch Christopher Miller, Direktor des Nationalen Antiterrorismus-Zentrums, ersetzt.

          Machen Sie sich klar, dass der Wahldiebstahl in Echtzeit am 3. November mit Hilfe der Dominion-Software durchgeführt wurde, die von einem Unternehmen erstellt wurde, das sich teilweise im Besitz von Nancy Pelosi befindet. Während der Wahl wurden die
          Echtzeitdaten ins Ausland verschoben, wo Berechnungen durchgeführt wurden, um Aktionslisten für den Stimmendiebstahl in Swing-Staaten wie Wisconsin und Michigan zu erstellen, und dann wurde die Software ‚Hammer und Scorecard‘ (von der CIA erstellt) verwendet, um die Stimmen in Echtzeit in den Wahlautomaten zu ändern.“

          Anscheinend ermittelt jetzt die US-Justiz (General-Bundesanwalt) wegen … Wahlbetrug?

          Daß Trump nun „aufräumt“ könnte man daran sehen, daß in den kommenden Tagen auch Christopher Wray (FBI) and Gina Haspel (CIA) von Trump „gefeuert“ werden.

          Interessant ist außerdem, daß bisher weder China noch Rußland dem „neuen“ Präsidenten BIDEN gratuliert haben,- die wissen wohl mehr als die breite Masse.

          (Quelle: siehe hier)

          • Washington, (AP):
            General-Bundesanwalt „Barr“ weist das DOJ an, Wahlbetrugsfälle zu untersuchen,
            falls sie existieren, (siehe hier:)

            Wenn das tatsächlich Wellen schlagen sollte, dürfen die Börsen-Indizes sich zum Tauchgang bereit machen.

            • Wolfgang Schneider

              @Klapperschlange
              https://de.wikipedia.org/wiki/Die_toten_Seelen
              Nikolai Gogol hätte seine Freude. Auf die Idee, daß Tote sich ins Wähler-Register eintragen lassen und dann noch gleich als Briefwähler, der auch Wochen nach dem Wahlvorgang noch mitgezählt wird, wäre er wohl selber nie gekommen.
              Obschon Edgar Allen Poe auch phantasievolle, schaurig-schöne Sachen geschrieben hat, findet man sowas bei ihm auch nicht. Translators Fazit: Die schönsten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst. Vielleicht lassen wir in den USA beim nächstenmal die Katzen allesamt ins Wahlregister eintragen. Mieze Tina wählt bloß niemals Whiskas, das mag sie gar nicht.

          • @Klapper

            Eine Software „Hammer und Sichel“ :-)), die die „Echtzeitdaten“ nach Russland verschoben hat :-(( ??
            Mann o mann, wenn da was dran ist !!

            • Wolfgang Schneider

              @Falco
              Da bist Du einer Falschmeldung aufgesessen. Die Software heißt „Rammel und pichel“ und stammt von Peter Hartz; und mit ihr wurde als erstes bei einer Prag-Reise der Vorstand von VW infiziert. Danach gab es eine Variante für boshafte Journalisten, die Berichte von manipulierten Wahlen in Amerika durch den Dreck ziehen, und diese Version heißt „Gammel und stichel“.

  10. Heute sieht man mal wieder sehr anschaulich was sogenannte Charts wert sind. Kaffesatzlesen ist genauso wirkungsvoll wie auch sonstiger Kokuspokus mit dem man angeblich steigende oder fallende Kurse berechnen kann.

    • @dachhopser

      Richtig! Mein Reden! Allerdings wenn man die Charts langfristig betrachtet. Kann man schon was sinnvolles erkennen.

      Z.B. Anstieg des Geldwachstums und die Ausweitung Schulden, im Verhältnis zu Gold!

  11. Let’s go shopping:)) aber noch etwas warten, da es nun chartbedingt doch noch was billiger werden kann…

  12. Die Meldung von dem Impfstoff kam gezielt nach der Wahl, um Trump nicht noch einen Endspurt zu bescheren. Jetzt hoffen alle das der evtl. Impfstoff die Weltwirtschaft wieder ankurbelt. Passiert das nicht dann gute Nacht, vor allem in den USA.
    Es passt alles zusammen. Um mal ein wenig um die Ecken zu spinnen könnte man meinen das dieser ganze Corona Mist gegen Trump gerichtet war. Warum sonst kommt Biontech JETZT mit der Meldung?

    • Ich vertrete deine Meinung zu 100%

      Das ist alles Lug und Betrug

      Eventuell wurde das Virus nur herbeigeführt um Trump schlecht und alt aussehen zu lassen.

      • @speedy
        Ich habe nie behauptet das Corona lug und Betrug ist. Ich z.B. bin Grippe geimpft. Aber ich musste grinsen als am heutigen Montag die Meldung kam (als fest stand das Trump keine Chance mehr hat im Amt zu bleiben) das mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Impfstoff gefunden wurde. Die Meldung schlug wie eine Bombe ein.
        Die USA hat unter Trump die WHO verlassen.
        Wäre diese Meldung vor der Wahl gekommen, wäre Trump safe im Amt geblieben.
        DAS war zu 100% Absprache. Da wette ich meine Bitcoins drauf ;)

        • Und die Meldung soll Biden stützen, weil er eigentlich nicht gewählt wurde. Ziel vieler Biden Wähler war es Trump aus dem Amt zu jagen. Das wurde so auch in den Interviews in Philadelphia kommuniziert.
          Jetzt wird versucht die Trump Wähler mit ins Boot zu holen.

    • Klapperschlange

      @stan

      Thats“it: BIDEN in,- Corona OUT.

      Das Nächste, was unter BIDEN folgt, ist ein neues „Stimulus“-Programm, welches die US-Schulden bis auf $30 Billionen USD katapultiert.

      „Wenn schon, denn schon“- hau‘ wech das Zeug!

  13. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren