Anzeige
|

Größtes kalifornisches Gold-Nugget mit 230 Prozent Aufgeld verkauft

Das "Washington Goldnugget" wiegt knapp 100 Unzen. (Foto: holabirdamericana.com)

Die Versteigerung des 3,7 Kilogramm schweren „Washington-Nugget“ brachte dem Anbieter 460.000 Dollar ein.

Sechs bis sieben Bieter soll es für das weltgrößte noch existierende kalifornische Gold-Nugget gegeben haben. Der Zuschlag kam bei 460.000 US-Dollar (rund 320.000 Euro). Die Versteigerung (Goldreporter berichtete) hat laut Francisco Chronicle nur zwei Minuten gedauert.

„Wir hatten ihn auf ungefähr 200.000 Dollar geschätzt“, sagt Amy Baker, Manager beim Auktionshaus Holabird-Kagin American gegenüber CNN. Der aktuelle Schmelzwert wurde auf etwa 138.000 Dollar (98.000 Euro) taxiert. Der anonyme Telefon-Käufer zahlte für den 3,7 Kilogramm schweren Gold-Klumpen somit ein „Aufgeld“ von gut 230 Prozent.

Wie kam es zu einem solch hohen Angebot? „Er ist der Letzte seiner Art, von dem wir Kenntnis haben. Es gab in den vergangenen Jahren eine Reihe großer Nuggets, aber die hat man eingeschmolzen“, erklärt Baker.

Nach Angaben der California Natural Resources Agency wurde das größte Gold-Nugget Kaliforniens im Jahr 1854  gefunden. Es wog 88,5 Kilo. Das schwerste Gold-Nugget aller Zeiten stammt dagegen aus Australien. Das „Holtermann Nugget“ fand man 1872. Es hatte ein Gewicht von 214,32 Kilogramm.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=7099

Eingetragen von am 17. Mrz. 2011. gespeichert unter Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Größtes kalifornisches Gold-Nugget mit 230 Prozent Aufgeld verkauft”

  1. Ein wahnsinns Preis für ein Stück Gold. Steht der Nugget dann zu Hause in der Vitrine? Als reine Geldanlage kann er ja kaum dienen. Bis erst vom Wert anhand des Gewichts in die Gewinnzone kommt vergeht sicher ein gutes Jahrzehnt.

  2. Anzeige
  3. Hans von Stosch

    Klasse, alles Gute

  4. Anzeige

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren