Menu
Indien: Bislang größter Goldschmuggel aufgeflogen
30. März 2015 Gold
Goldkoffer Kompo

Weltweit ist die Goldeinfuhr ab einer bestimmten Größenordnung meldepflichtig. Mehr Informationen gibt es im Ratgeber „Mit Gold durch den Zoll“.

Die indischen Behörden haben im Osten Indiens 87 Kilogramm Gold beschlagnahmt. Es wurde über Myanmar ins Land geschmuggelt.

In Indien haben die Behörden erneut Schmuggler bei der illegalen Gold-Einfuhr ertappt. Mit insgesamt 87 Kilogramm soll es sich um den größten Goldschmuggel handeln, der in Indien bislang aufgedeckt wurde. Der Rekord stand zuvor bei 60 Kilogramm, die man in Gujarat aufgespürt hatte.

Einem Bericht von The Times of India zufolge sind zwei Personen mit einem Fahrzeug über Myanmar ins Land eingereist. Die Landesgrenzen sind dort in sehr bergigem Gebiet und gelten als nur lückenhaft überwacht. Bei einer ersten Untersuchung seien keine Goldbarren gefunden worden. Erst nachdem sie einen Tipp erhalten hatten, entdeckten die Fahnder das Edelmetall unter der Motorhaube. Das Gold war den Behörden zufolge für Händler in der ostindischen Stadt Kolkata bestimmt.

Ratgeber: So bringt man Gold legal über die Grenze: „Mit Gold durch den Zoll“

Der Goldschmuggel in Indien hat seit der drastischen Anhebung der Goldimportsteuer im Jahr 2013 stark zugenommen. Der World Gold Council schätzt, dass jährlich 200 Tonnen Gold illegal nach Indien gelangen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Kommentare deaktivert
Anzeige
*