Freitag,05.März 2021
Anzeige

Indien importiert im dritten Quartal deutlich mehr Gold

Der historisch hohe Goldpreis hindert indische Konsumenten nicht daran, Gold zu kaufen. Im dritten Quartal hat das Land 21,5 Prozent mehr Gold eingeführt, als im gleichen Zeitraum 2009.

Der Goldpreis in Indischen Rupien gemessen, erreichte zuletzt mehrfach neue Allzeithochs. Dennoch halten sich die Inder nicht mit dem Gold kaufen zurück. Im Gegenteil.  Indien hat in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres 624 Tonnen Gold importiert. Damit erwarben die Inder  65 Tonnen oder 11,6 Prozent mehr Gold im Ausland als im Gesamtjahr 2009.

Alleine von Juli bis Ende September führte Indien 214 Tonnen Gold ein. Gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres steht ein Plus von 21,5 Prozent zu Buche. Dies geht aus einem aktuellen Report des World Gold Council (WGC) hervor.

Die indische Goldnachfrage wurde wie üblich vom Schmuckkonsum dominiert. Im dritten Quartal 2010 erwarben die indischen Konsumenten laut WGC Goldschmuck im Umfang von 184,5 Tonnen, 36,5 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Die gesamte Goldnachfrage in Indien stieg gegenüber der gleichen 3-Monatsperiode 2009 um 26 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige