Sonntag,23.Januar 2022
Anzeige

Inflation in Deutschland steigt auf 5,2 Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland ist im November auf voraussichtlich 5,2 Prozent angestiegen. So die erste, in der Regel bestätigte Schätzung des Statistischen Bundesamtes. Im Vormonat hatte die Rate bei 4,5 Prozent gelegen. Der aktuelle Wert entspricht der höchsten deutschen Inflation seit Juni 1992 und das Ergebnis liegt auch höher als die von Analysten erwarteten 5,0 Prozent. Laut Destatis hat sich Energie um 22,1 Prozent gegenüber Vorjahr verteuert. Die Preise für Nahrungsmittel sind demnach um 4,5 Prozent gestiegen. Mehr

Inflation, Deutschland, Inflationsrate, November 2021

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

8 KOMMENTARE

  1. Oops!…They Did It Again (engl. für: ‚Hoppla!…Sie haben es schon wieder getan‘), danke Britney :-).
    Die EZB-Direktorin Isabel Schnabel (Nomen est Omen) sagte heute im ZDF, dass nunmehr der Höhepunkt der Inflationsentwicklung erreicht sei. 2022 gehe es wieder in Richtung 2%, ganz sicher! Alle möglichen und unmöglichen Sondereffekte seien dann VERGANGENHEIT ;-).

  2. Anzeige
  3. Die Schnepfen haben immer Recht.
    Die Richtung kann wohl durchaus stimmen.
    Doch 4 % als Dauerinflation bei 0% Zinsen
    wäre eine
    R i e s e n s a u e r e i!

    • @Donaustreuner Dass man hier und heute keinerlei Probleme mit Riesensauereien hat ist ja nun inzwischen unstrittig.Anders lässt sich der löchrige Kahn nicht mehr über Wasser halten.

  4. https://snbchf.com/2021/11/flood-why-governments-hate-gold/
    Was? Regierungen hassen Gold, weil man es nicht drucken kann? Christine soll sich mal von den Grünen helfen lassen. Die sind nämlich imstande, die Gesetze der Physik zu ändern.
    Gearschtes Geld
    https://www.youtube.com/watch?v=4KNs7vLXFCo

    „Links, Links, Links, ein Lied!“
    – Heideröslein … Lied durch!
    – Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein, und das heißt …
    „Lied aus! Was ist das für’n Scheißhaufen hier? Ein Lied!“
    – Westerwald! … Lied durch!
    – Oh, du schöner Westerwald …
    „Lied aus! Wartet bis daß wir im Gelände sind, dann wird euch die Muffe noch eins zu tausend gehn! Lied, ein Lied!“
    – Gearschtes Geld, gearschtes Geld, gearschtes Geld … Lied durch!
    Drei, Vier …

    /Refrain:/
    Gearschtes Geld,
    Gearschtes Geld,
    ham wir für ewig die D-Mark abgestellt.
    Gearschtes Geld,
    Gearschtes Geld,
    Gibt es nur noch FIAT in uns’rer Welt.
    Doch willst du dich, oh willst du dich,
    Oh willst du dich im Notfall retten,
    Bunkerst Gold und Zigaretten,
    Bunkerst Gold und Zigaretten.
    Doch willst du dich, oh willst du dich,
    Oh willst du dich im Notfall retten,
    Bunkerst Gold und Zigaretten,
    Ein Leben lang.

    Die Pflicht für jeden Depp von achtzehn Jahr,
    zu riestern, ist auch das Konto leer.
    Manch einer ist stolz darauf und lernt es einfach nie,
    Der andere meint, scheiße, ich spar nie!
    Doch sparst Du lange mit, juchhei, kommt am Ende nix bei rus;
    Der Schulden-Reset nützt nur dem Staat, und FIAT-Geld ist Stuß.

    /Refrain:/
    Gearschtes Geld,
    Gearschtes Geld,
    ham wir für ewig die D-Mark abgestellt.
    Gearschtes Geld,
    Gearschtes Geld,
    Gibt es nur noch FIAT in uns’rer Welt.
    Doch willst du dich, oh willst du dich,
    Oh willst du dich im Notfall retten,
    Bunkerst Gold und Zigaretten,
    Bunkerst Gold und Zigaretten.
    Doch willst du dich, oh willst du dich,
    Oh willst du dich im Notfall retten,
    Bunkerst Gold und Zigaretten,
    Ein Leben lang.

    „Lied aus! Na dat geht doch! Links, links zwo drei vier …“

  5. es ist eine Schande, dass sie immer und immer weiter auf das Gold hauen, eine Nachbarin, hatte sich ein wenig Gold gekauft , sie ist Rentnerin und wollte ihre Enkelkinder zum Essen einladen aber es reicht nicht, ich schäme mich für all die Politiker, die so etwas zulassen !

  6. Die Herstellerpreise in der Eurozone steigen um 22% das wird die Christine natürlich in keinster Weise vom Gelddrucken abhalten wo die Presse doch gerade so gut läuft.Wer solche Politiker hat braucht keine…..

  7. Frau Yellen hat heut kundgetan dass die Inflation wohl doch nicht vorübergehend sein wird.Als ARD/ZDF – Stammkunden überrascht mich diese Aussage jetzt aber wirklich…

  8. Anzeige
  9. Euro, die Währung mit Zukunft ?
    Die große Angst vor stetig steigenden Inflationsraten geht um. Erstaunlich ist, dass nun auch die Arbeitnehmvertreter der Euro-Notenbank EZB Alarm schlagen. Hier gibt es ja die International and European Public Services Organisation (IPSO).
    Und just jene Arbeitnehmervertretung meldete sich jüngst besorgt zu Wort. Wir sind zufällig darauf gestossen, dass die Agentur Bloomberg über eine IPSO-Email berichtete. Darin stand die Forderung, dass die allgemeinen Gehaltsanpassungen für die Mitarbeiter der Notenbank in diesem Jahr aufgestockt werden sollen. Die von der Euro-Notenbank EZB vorgeschlagene Erhöhung von 1,3 Prozent schütze die Gehälter nicht mehr vor der Inflation. So stand es wörtlich in der E-Mail. Die EZB sei nicht in der Lage, das eigene Personal vor der Inflation zu schützen.
    Die EZB hat ja bekanntlich den Sitz in Frankfurt am Main, in Deutschland. Und just hier dürfte in diesem Monat die Teuerungsrate hochschnellen. Die Deutsche Bundesbank warnte ja jüngst davor, dass die Inflationsrate in deutschen Landen bis auf sechs Prozent im Dezember 2021 steigen könnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige