Anzeige
|

IWF kündigt Goldverkäufe am offenen Markt an

Goldbarren 400 Unzen BundesbankDer Internationale Währungsfonds will die restlichen 191,3 Tonnen aus seinem Goldverkaufsprogramm am offenen Markt veräußern. Das Gold soll in mehreren Tranchen abgestoßen werden, um den Goldpreis nicht zu stark zu belasten.

Der Verkauf von weiterem IWF-Gold im Umfang von 191,3 Tonnen ist keine Überraschung, dass das Gold nicht an einen oder mehrere große Abnehmer gehen soll, allerdings schon. Marktbeobachter hatten damit gerechnet, dass möglicherweise eine große asiatische Zentralbank noch einmal vom IWF-Angebot Gebrauch macht.

Im Rahmen des Goldabkommens unter 14 Zentralbanken dürfen innerhalb der kommenden fünf Jahre gemeinschaftlich 400 Tonnen pro Jahr aus den eigenen Beständen veräußert werden. Der IWF hatte im vergangenen Jahr den Verkauf von insgesamt 403,3 Tonnen der eigenen Reserven angekündigt, um mit den Erlösen Kredite an kapitalbedürftige Länder zu vergeben.

200 Tonnen IWF-Gold hatte Indien im vergangenen Jahr bereits abgenommen. Sri Lanka erwarb zehn Tonnen, Mauritius kaufte zwei Tonnen aus den IWF-Beständen. Die verbleibenden 191,3 Tonnen will der IWF nun am offenen Markt absetzen.

Der Goldverkauf soll angeblich in mehreren Phasen erfolgen, um den Goldmarkt nicht zu belasten. Von den Erlösen soll unter anderem an Lettland ein Notkredit in Höhe von 200 Millionen Euro vergeben werden.


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=2044

Eingetragen von am 18. Feb. 2010. gespeichert unter Banken, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Nordseewelle: Somit ist Gold doch nicht so knapp wie immer behauptet wird. In jeder Stadt weltweit gibt es unzählige...
  • maqterialist: @renegade Ein CDU/CSU-Politker wäre in dieser Situation eh nicht zurückgetreten die kann man nur mit...
  • Falco: Ich glaube, da mach ich mal Urlaub…:-)). https://www.watson.de/wissen/a ustralien/547978828-austral...
  • Falco: @Böser Alter Mann (BAM) Und Sie ab ins Altersheim !! Was Sie und ein paar andere hier abziehen, sind doch nur...
  • dummkopf^2: @ renegade Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber ist das wirklich noch die „Gier“ nach...
  • DerKosmonaut: @Wolfgang 2 Fragen: Wieso bekomme ich das Gefühl nicht los, dass, wenn man Deine Behauptungen...
  • Wolfgang Schneider: @renegade In der Ukraine haben sie so einen grad zum Präsidenten gewählt. Was hältst Du übrigens...
  • Wolfgang Schneider: @Papillon Als Leiter Wahlvorstand darf ich keinen beeinflussen. Darf auch nicht zulassen, daß...
  • Thanatos: @Berolina Claro, beim Heizen können wir den Russen nicht helfen. Und bei Kohlenwasserstoffen in Form von Öl...
  • renegade: @kosmonaut Also,wenn sich der Sonneborn mit seinem dummen Gelabere selbst blockiert,wäre das ein Zeichen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren