Sonntag,05.Dezember 2021
Anzeige

Krügerrand-Goldmünze: Preis steigt auf 12-Monats-Hoch!

Goldmünze, Krügerrand (Foto: Goldreporter)
Eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze kostete am Freitagnachmittag durchschnittlich 1.723 Euro (Foto: Goldreporter)

Erstmals seit November 2020 kostet eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze im deutschen Edelmetall-Handel wieder mehr als 1.700 Euro.

Krügerrand-Goldmünze

Eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze kostete am heutigen Freitagnachmittag um 15 Uhr durchschnittlich 1.723 Euro. Damit lag der Preis erstmals seit dem 6. November 2020 wieder über dieser 1.700 Euro.

Basis für diese Darstellung ist unsere wöchentliche Preiserhebung unter fünf deutschen Edelmetall-Händlern. Bei einem Goldpreis von 1.650 Euro ergab sich am Nachmittag ein Aufgeld von 4,44 Prozent.

Erhöhtes Aufgeld

In die gleiche Richtung geht es beim Angebot von 100-Gramm-Goldbarren. Eine Einheit kostete am Freitag durchschnittlich 5.423 Euro. Der Aufschlag auf den aktuellen Goldpreis betrug hier 2,21 Prozent. In beiden Fällen (Krügerrand und 100-Gramm-Barren) liegt dieser Wert weiterhin über dem Niveau, dass Goldanleger aus weniger bewegten Zeiten gewohnt sind.

Silbermünze Maple Leaf

Währenddessen lag der Preis für eine Unze der beliebten kanadischen Silbermünze Maple Leaf in unserer Erhebung bei 27,37 Euro. Somit ist das Aufgeld gegenüber Vorwoche leicht gesunken auf 24,09 Euro. Allerdings gibt es für den aktuellen Jahrgang 2021 mitunter höhere Aufschläge oder auch längere Lieferzeiten.

Gold, Goldmünze, Krügerrand, kaufen, Preise, Silbermünzen, Aufgeld

Silber- und Goldmünze kaufen

Hinweis: Mit den von uns erhobenen Daten beobachten wir die allgemeine Marktpreis-Entwicklung und sondieren Hinweise auf die Veränderung von Angebot und Nachfrage in deutschen Edelmetall-Handel. Allerdings können die Preisangaben bei einzelnen Händlern deutlich variieren. Unsere wöchentlichen Durchschnittspreise ermitteln wir bereits seit dem Jahr 2010.

Wer Silbermünzen, eine Goldmünze oder Goldbarren kaufen will, sollte beachten: Kleinere Veränderungen beim Aufgeld sind nicht als Beurteilungsgrundlage für kurzfristige Kaufentscheidungen gedacht, da Gold- und Silberpreis ohnehin ständigen Schwankungen unterworfen sind. Das von uns errechnete durchschnittliche Aufgeld gibt aber einen Anhaltspunkt über das Preisniveau bei verschiedenen Anbietern.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Anzeige
    • Donaustreuner:
      Richtig, der Kapitalismus ist am absaufen. Aber was kommt dann? Eine noch rigorosere Form, in der der Mensch nur noch steuerzahlende Verfügungsmasse der Regierenden ist?

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige