Freitag,19.August 2022
Anzeige

Lockdown-Verlängerung – Ifo Institut erwartet Stagnation

Bund und Länder haben sich am Dienstagabend auf eine Verlängerung des seit Dezember bestehenden Lockdowns geeinigt. Geschäfte, die nicht der Deckung des täglichen Bedarfs dienen, bleiben nun zunächst bis zum 15. Februar 2021 geschlossen. Das ifo Institut erwartet deutliche Auswirkungen auf die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal. Man rechne mit einer konjunkturellen Stagnation. Auf den Einbruch folge aber eine umso kräftigere Erholung, sobald die Maßnahmen rückgängig gemacht würden. Man erwartet deshalb 3 Prozent Wachstum im dritten Quartal. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



1 Kommentar

  1. Dann ist doch alles gut!
    Je länger der Lockdown, desto stärker die nachfolgende Erholung.
    Wegen mir kann der Virus jetzt erst nochmals richtig Gas geben ;-)
    Danach knallen die Sektkorken!

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige