Donnerstag,27.Januar 2022
Anzeige

Mann schießt auf Goldbarren und entdeckt Erstaunliches

Gold, Falschgold, Goldbarren, Wolfram
„Oh, wenn man auf Gold schießt, wird es silbern!“: Der Schütze hat keine Ahnung, dass ihm Falschgold angedreht wurde (Foto: YouTube).

Was passiert, wenn man mit einem Gewehr auf einen Goldbarren schießt? Im schlimmsten Fall entpuppt es sich als Falschgold. Blöd, wenn selbst das nicht merkt.

Weiches Gold

Gold ist ein sehr weiches Metall. Das wissen auch erfahrene Investoren und Sammler. Deshalb sollte man mit Feingold möglichst pfleglich umgehen. Ansonsten riskiert man Kratzer, die den Wiederverkaufswert mindern können.

Spaßkanonen

In den USA gibt es einige Youtuber, die zum Spaß auf Gegenstände schießen, um die Einschlagswirkung zu testen. Und ihren folgt im Internet ein Millionen-Publikum. So auch der Kanal mit dem Namen „DemolitionRanch“ mit 10,5 Millionen Abonnenten.

In einem Video aus dem Jahr 2019 will der Betreiber herausfinden, ob es sich bei Edelmetall um schusssicheres Material handelt. Also ballerte mit unterschiedlichem Kaliber und verschiedenen Feuerwaffen auf Gold- und Silber-Einheiten. Mit dabei ist auch ein vermeintlicher 1-Kilo-Goldbarren. Der Schütze ist überzeugt, dass der Barren zum Zeitpunkt der Aufnahme 45.000 US-Dollar wert ist.

Erstaunlich genug, dass man auf die schlichte Idee kommt, auf einen Goldbarren zu schießen. Tragisch ist allerdings die Tatsache, dass der junge Mann nicht begreift, dass es sich gar nicht um echtes Gold handeln kann.

Falschgold beschossen

Zwar ist er nach dem ersten Schuss erstaunt, als er die Einschussstelle betrachtet. Er kommt aber zu einer sehr naiven Feststellung: „Oh, wenn man auf Gold schießt, wird es silbern!“. Wirklich fatal ist aber die Tatsache, dass auch keiner der rund 13.000 Kommentatoren (wir haben nicht alle Kommentare gecheckt) auf die Idee kommt, dass es sich um einen Wolfram-Barren mit Goldauflage handeln könnte, im besten Fall um einen Goldbarren mit Silberkern – was im Gegensatz zu erster Vermutung sehr ungewöhnlich wäre. Denn Wolfram besitzt die gleiche Dichte wie Gold und kommt immer wieder bei teils professionellen Goldfälschungen zum Einsatz. Allerdings ist Wolfram auch deutlich widerstandsfähiger als Gold und Silber. Mehr dazu hier: Der Falschgold-Report.

Das Video haben wir unten eingebettet. Viel Spaß beim Zusehen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

27 KOMMENTARE

  1. Typ. USA. Die schiessen auf alles. Sogar auf eine Pressluftflasche, aus Spass.
    Ich schoss mal mit einem 11 mm Wolfram Geschoss auf eine 100 Meter entfernte Stahlplatte, 8 cm dick.
    Diese wurde glatt durchschlagen und der dahinter stehende dicke Baum ebenso.
    Deshalb, wer meint hinter Bäumen oder gar Autos Deckung zu suchen, ist ein Selbstmörder.
    Nicht mal eine dicke Betonwand schützt, wie ich selbst gesehen habe.Deshalb schützt auch ein Haus nicht oder ein Keller.
    Das einzige, was wirklich schützt, ist sich nicht treffen zu lassen.
    Stahlhelm, Schutzweste, ect, alles wirkungslos und lediglich psychologisch.

    • @Maruti
      Keine Chance dass Sie mit einem 11 mm Geschoss eine 8 cm Stahlplatte durchschiessen. Sie meinten wohl 8 mm?
      Nebenbei, die Frontplatte des Panthers im WK2 war 8 cm dick.

      • @HD
        Die Platte war 8 cm
        Es handelte sich um ein Scharfschützen Gewehr einer US Firma. Die Patrone ein Tungsten nadelspitzes Geschoss.
        Ich nehme an, dass dahinter so eine Art Hohlladung war, welche sich regelrecht durch die Platte durchschweisste. Die Firma liess sich darüber nicht aus. Ich durfte auf einer Waffenmesse das Gewehr ausprobieren.Das genügte mir auch.
        Übrigens: angegebene Zielentfernung bis 3 ! km möglich.

  2. Anzeige
  3. Danke GR, sehr amüsant :-)!

    Das sind ganz genau die schlichten waffengeilen Hillbillies, Rednecks und Republikaner-Wähler, die ich so an den Staaten liebe ;-)!!
    Die sollten besser auf Schokoriegel schießen – die wählen selbe nämlich aus, wenn man ihnen auf der Straße die Wahl lässt:

    https://youtu.be/bYhTFz_SGw0

    • @HerrRossi
      https://www.thedailybeast.com/how-san-francisco-lost-its-cool-and-panicked-about-crime
      Das Problem sind die linken Gutmenschen mit ihrem Defund-the-police-Geschrei. Der Polizei haben sie heftig die Mittel gestrichen in San Francisco. Guckst Du: „The tough talk represented a stark reversal for Breed, who, shortly after the murder of George Floyd last year, stripped $120 million from the San Francisco Police Department to fund initiatives aimed at improving the lives of Black residents. In the days since, her statements have drawn praise from some residents and business owners in the Tenderloin who say they sympathize with justice reform but that longstanding problems have gotten out of control as crime numbers shoot up nationwide.“
      Wie sagte Helmut Kohl doch so schön? „Wichtig ist, was am Ende hinten dabei herauskommt.“ Gut gemeint und gut gemacht waren wieder mal verschiedene Dinge. Daß Staaten und Systeme, die eben noch stolz daherkamen, plötzlich kippen und fallen, hat jeder ehem. DDR- oder Sowjetbürger schon mal erlebt. Dann ist der Staat am Boden, ein jeder muß sich selber helfen.
      https://goldseek.com/article/gold-swot-russian-nationals-bought-record-amount-gold-2014
      Und deshalb tun die Russen das hier: Sie kaufen Gold. Und der Amerikaner putzt und ölt seinen Colt.
      Weil kein Sheriff mehr kommt, wenn er anruft. Stellen gestrichen. Und das obwohl Kalifornien für 2021 und 2022 Haushalts-Überschüsse vermeldet.

        • @Trust
          Es sind mindestens so viele illegale (nicht gemeldete) Waffen in Privatbesitz wie gemeldete. 300 Mio. kann sein. Da bringt es wenig, die legalen Waffen-Besitzer zu piesacken. Die Leute haben, so finde ich, ein Recht, sich selber zu schützen, wenn der Staat versagt. Und letzteres ist gerade der Fall. Wenn Deine Kinder in Todesangst schreien, weil ein paar Crack-Junkies mit der Axt durch Deine Haustür wollen, dann holst auch DU Deinen Colt aus dem Safe. Und schießt ein Loch in die Tür. Und noch eins. In Kalifornien haben sie Diebstähle de facto entkriminalisiert. Erst ab 900 $ Schadens-Summe gibt’s Straf-Verfolgung. Im Ergebnis kamen Junkies von überall nach Kalifornien, wo sie durch Klauen ihre Sucht finanzieren. Haben überall illegale Zeltlager (encampments) errichtet, wo sie wie auf dem Basar das Diebesgut verkaufen. Aus China kommen ungehindert die Chemikalien, welche die Drogen-Kartelle in Mexiko brauchen, um synthetische Drogen en masse zu produzieren, mit denen die USA überschwemmt werden. Deshalb der Wunsch nach Grenzzäunen, von denen Texas nun doch einen baut. Die Ladenketten haben in Kalifornien wegen der Klauereien viele Filialen einfach geschlossen. Das verschärft zusätzlich zu den Container-Schiffen, die nicht entladen werden, die Versorgungs-Krise. Ist doch schön, daß unser Ampel-Kabarett die Drogen freigibt. Dazu eine Energiewende, Strom-Abschaltungen (Brownouts), Netz-Zusammenbrüche (Blackouts), und Silicon Valley produziert nicht. (Solar & Wind alleine reichen nicht.) Die Auto-Industrie der ganzen Welt kriegt ihre Chips nicht mehr. Deren Bänder stehen auf der ganzen Welt still. Was ist das? Träumen Grüne von sowas? Fehlt nur noch ein harter Währungs-Reset auf Kosten der Masse der kleinen Leute, damit Uncle Sam die Schulden abstreift. Wenn sie in Texas und Florida wieder die konföderierte Flagge hochziehen, täte mich das nicht wundern. Erste Generäle im Ruhestand warnen bereits das Pentagon; sie halten nach November 2024 (Präsidenten-Wahl) einen Bürgerkrieg für möglich. Warum sehe ich die Dinge so drastisch? Ich habe als Russisch- Dolmetscher an der Ostgrenze das ganze Elend live miterleben dürfen, das sich in den 90er Jahren nach dem Kollaps der UdSSR entfaltete. Hab Pferde kotzen sehen, wie sie mit Rezept im Maul vor der Apotheke standen. Diesen Niedergang, diesen Zerfall hätte ich nie für möglich gehalten. Die Russen sind froh, daß Putin bei ihnen den Niedergang gestoppt hat. Im Amiland wird vielleicht noch der Trump wiedergewählt. 2024.
          https://www.youtube.com/watch?v=Eeys0kkKlA0
          Charles de Gaulle hat mal Chrustschow bei einem Staatsbesuch gesagt, daß die UdSSR verrecken und das alte Mütterchen Rußland wieder auferstehen wird wie Phönix aus der Asche. Und eckte damit tierisch an. Aber genau so kam es. Als das gesündere Deutschland ihnen zu entfleuchen drohte (wie heute China), haben sie es schnell noch vor den Bus geschubst. 1914. Die Lage auf der Welt ist brandgefährlich. Wenn der Petro-Dollar nicht mehr den Ölhandel bestimmt, wenn er den Status als Leitwährung einbüßt, usw. Einen senilen Hindenburg haben die Amis bereits.

          • Ach. Wusste gar nicht das in D alle Drogen freigegeben wurden. Dachte das es sich nur um das Kraut handelt das es eh an jeder Strassenecke gibt seit Jahrzehnten. Nicht uebertreiben. ;-)

          • @WS, die Gefahr besteht gerade akut, immerhin hat man Milliarden in „Bums und Bang“ investiert, es wäre doch für viele Falken zu schade das Spielzeug vergammeln zu lassen. Und Krieg hat auch sehr gute Seiten, die Eliten gewinnen IMMER auf BEIDEN SEITEN! Was scherrt da einem die Seelen von Hinz und Kunz. Ich bin dann mal für ein paar Tage weg und wünsche Euch ALLESAMT ein besinnliches Fest.

        • @Trust
          Vorab: den Waffenirrsinn in den USA finde ich auch krank, er ist auch ein Spiegelbild der kaputten Gesellschaft. Aber die ist rechts und links kaputt.
          Und bei Aktionen von Donald bekomme ich auch regelmässig Übelkeit.

          Aber das nur den Trump-Anhängern in die Schuhe zu schieben, ist typisch linkes Framing. Etliche Medien berichten nicht was ist, sondern was sie sich einbilden und gerne hätten. Gezeigt, wird stark selektiv nur das, was ins gewünschte Bild passt.
          Macht Fox News auf der anderen Seite genauso.

          Unterstützt wird das dann noch, wenn die Gates-Stiftung dem SPIEGEL 6 Mio. überweist, so als ganz ganz unverbindliche Spende halt.
          Wie definiert man Korruption ?
          Für mich ist die Gates- „Spende“ an den Spiegel Korruption in Reinform.
          Ebenso wie die Kohle von Pfizer für unsere Regierungsparteien.

          Zur Sache:
          Wir waren 7 Jahre drüben, mittendrin.
          Unser Nachbar auf der Ostseite ist ein echter Trump-Hasser und 100%-Demokrat (er hat 13 Knarren im Schrank, incl. AK47, 3 Glocks, 3 Sturmgewehre etc. , so wie andere Leute Briefmarken sammeln, Typ Sammler). Gegenüber nach Norden ein Arzt mit Ehefrau Krankenschwester, echt gläubige Protestanten (die können es auch mit der Bundeswehr aufnehmen, ist deren Sport am Wochenende, Typ Sportschütze).
          Schräg gegenüber ein Telefon-Ingenieur, 82 Jahre, Demokrat (1 Colt, 1 Beretta) Noch von früher, als er in einer schlechteren Gegend gewohnt hat.
          Ein eher „linkes“ Milieu. Aber besser bewaffnet als unsere Bundeswehr.
          In der Provinz in Texas sieht es vielleicht noch anders aus.

          Wenn es überhaupt einen Trend gibt: je mehr Geld eine Familie hat, desto weniger Waffen (weil die dann in besseren Gegenden wohnen) .
          Und je schlechter das Wohnviertel, desto mehr Gewalt und Waffen.

          Was Wolfgang Schneider beschreibt, ist traurige Realität.
          Es gibt Wohnviertel in Miami (z.B. Hialeah) da fährt die Polizei nachts nur mit gepanzerten Swat-Teams rein, kein Witz, mit gebraucht von der Armee gekauften Radpanzern. Die Kriminellen dort sind weder rechts noch links, die wissen gar nicht wer gerade regiert und sprechen zu 95 % nicht mal englisch. Schlicht Kriminelle.

          Beispiel bei uns: die kriminellen Clans in Köln und Berlin: sind das „Rechte“ oder „Nazis“ ?
          Ne, einfach nur kriminell.

          Also: Ideologie-Brille runter und selber gucken „was ist“.

          Stand im Spiegel, dass Trump sehr viel Geld in das Bildungswesen gepumpt hat und reichen Immobilienbesitzern steuerlich ordentlich in die Tasche gegriffen hat ?
          Dass er von ausländischen Immo-Millionären einen Nachweis der legalen Finanzierung sehen wollte und die Immos sonst vom Staat kassiert wurden ?
          Ne, hat nicht ins Bild gepasst.

          Zu unserem Lieblingspräsidenten Obama: der hat während seiner 8 Jahre ca. 1,8 Mio. netto verdient. In den ersten 12 Monaten in Rente hat er sich 2 Luxus-Immos für knapp 20 Mio. gekauft.
          Googelt mal. Obama Nantucket House und „Bilder“.
          Nett, hat knapp 15 Mio. gekostet.
          Wer hats bezahlt ?

          Warum muss ich jetzt an die 5-Millionen-Villa von Jens Spahn denken ?

    • Kann natürlich auch sein, daß die Botschaft dieses Hilfsrambos eine Anleitung für das nächste Goldverbot ist: Erschießt Euer Gold und Silber, bevor ihr es in fremde Hände fallen lasst.

    • @goldhase
      Auf einem Seminar lernte ich mal, dass Feuerwaffen die
      grossen Gleichmacher der Menschen sind.
      Sie machen alle Menschen also gleich.
      Während früher ein Schwertkämpfer über gewisse physische und geschickliche Qualitäten verfügen musste, kann heute jeder Schwächling, ja sogar ein Kind und jeder halbdebile mit einer automatischen Feuerwaffe
      selbst einen kühnen, bärenstarken Recken ausschalten.
      Es gibt da so einen Bericht, wo in Vietnam ein 11 jähriges
      zierliches Kind an die 12 GI Soldaten erschoss, bis eine Handgranate das Treiben des Mädchens stoppte.

  4. Gute Unterhaltung, keine Frage.

    Da es wirklich keine Kommentare gibt, welche auf einen silbernen Kern hinweisen, kann ich mir nur vorstellen, dass die Kanalbesitzer solche Kommentare rauslöschen

  5. @Echte Goldbarren.

    Wirklich schade, daß der Umkehrschluß beim „Ballern“ auf den Silberbarren
    nicht nachgewiesen wurde:
    „Oh, wenn man auf Silber schießt, wird es golden!“.
    ఠ_ఠ

    Aufgrund des 1-kg-Goldbarren-Preises von ~ ca. $45.000,- kann man
    wohl davon ausgehen, daß die „Demolition-Ballermänner“ ◑.◑ genau
    wußten, was des Pudels Goldbarren KERN war:
    eine simple Wolfram-Leihgabe aus Fort Knox . . . ●︿●

  6. Anzeige
  7. Apropos USA,die unendliche Geschichte:Die amerikanische Umweltbehörde nimmt die Wirkung eines weiteren Pestizids von Monanto (Dicambo) auf genveränderte Pflanzen unter die Lupe.Dreimal darf man raten was da wohl rauskommt.Vor der Übernahme von Monsanto durch Bayer hat sie das nicht interessiert.Auch das wird den Bayer -Boss nicht von seiner Meinung abbringen, dass die Monsanto-Übernahme ein genialer Schachzug war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige