Samstag,25.Mai 2024
Anzeige

Neue Goldpreis-Rally? Das müsste jetzt geschehen!

Der Goldpreis hat sich oberhalb wichtiger Unterstützungen gefestigt. Ist das schon die Basis für einen neuen Angriff auf die alten Hochs?

Goldpreis gestiegen

Der Goldpreis ging am Dienstag mit 1.953 US-Dollar pro Unze aus dem US-Futures-Handel (Dezember-Kontrakt). Das entsprach 1.828 Euro. Damit stieg der Kurs des Edelmetalls gegenüber Vorwoche um 0,9 Prozent beziehungsweise 1,6 Prozent (in Euro). Seit Jahresbeginn verzeichnet der Goldpreis bis zum diesem Zeitpunkt jeweils einen Kursgewinn von rund 7 Prozent.

Gold, Goldpreis, Goldchart, Charttechnik
Goldpreis in Euro, 1 Jahr, Tagesschlusskurse, Basis: US-Futures (Dezember-Kontrakt) per 19. September 2023. Der Futures-Preis notiert derzeit umgerechnet rund 25 Euro über dem Spotkurs.

Charttechnik

Wir betrachten die aktuelle Lage beim Euro-Goldchart per 19. September 2023. Hier sehen wir nach der Kurskonsolidierung ab Anfang Mai nun die Bestätigung des Chartausbruchs, hinaus über die Kante des viermonatigen Abwärtstrends. Dabei hat sich die Chartspitze bereits knapp über den markanten Widerstand von 1.825 Euro geschoben. Wichtige kurzfristige Unterstützungen sehen wir bei 1.810 und 1.800 Euro.

Sentiment

50- und 200-Tage-Linie verlaufen weiterhin eng nebeneinander mit einem Abstand von etwas mehr als 2 Prozent südlich der aktuellen Goldpreis-Notierung. Mit der Annäherung an die Schwelle von 1.800 Euro festigt sich auch die charttechnische Unterstützung in diesem Bereich. Dabei nähert sich Gold nun aber aus der Sicht von 14 Tagen erneut auch einem „überkauften“ Sentiment, mit einem RSI (Relative-Stärke-Index) von knapp 64. Denn hier gelten Werte über 70 als Anzeichen für eine kurzfristige technischen Kursübertreibung.

Goldpreis auf Dollar-Basis

In der Handelswährung US-Dollar hat sich Gold nun oberhalb von 1.920 USD gefestigt und mit 1.940 USD wurde ein kurzfristiger Widerstand durchbrochen. Damit es wirklich voran gehen kann, müssten nun zeitnah die Schwellen von 1.970 USD und 1.980 USD überbrückt werden. Sollte der Goldpreis die Marke von 2.000 USD nachhaltig zurückerobern, dann wäre auch hier der seit Mai bestehende Abwärtstrend durchbrochen. Das wiederum ist die Voraussetzung für einen neuen Angriff auf die alten Rekordhochs.

Gold, Goldpreis, US-Dollar. Chart
Goldpreis in US-Dollar, 1 Jahr, Tagesschlusskurse, Basis: US-Futures (Dezember-Kontrakt) per 19. September 2023.

Hinweis Goldpreis-Analyse

Die obige Darstellung ist eine rein spekulative Betrachtung im Hinblick auf die Geldanlage in Gold. Aber wie immer gilt der Hinweis: Die auf Goldreporter.de bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar.

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

4 Kommentare

  1. Der Goldpreis stieg bis 18:00 MEZ auf 1948 Dollar und unmittelbar darauf wurde reagiert und es kam zum Balkonwurf und senkrechtem Absturz.
    Eigentlich hätten die Aktien hier mit abstürzen müssen, jedoch schloss man rechtzeitig die Börse.

  2. Heute herrscht beim DAX Ernüchterung. Gestern hat man die Börse rechtzeitig beendet, obwohl bis 22 Uhr gehandelt wurde. Bloss die Anleger nicht verschrecken.
    Die FED hat in diesem Jahr noch weitere Zinsschritte angekündigt, das wurde verschwiegen.
    Powell sagte ganz deutlich:
    Wir sind noch nicht auf dem Zinsgipfel. Aus das kehrten die Medien unter den Teppich.
    Der Schweizer Franken verlor kräftig, weil die SNB noch immer auf die Straffung verzichtet.
    Und Gold fährt Achterbahn, hält sich aber erstaunlich wacker im Preis.
    Na, dann viel Spass mit der Rezession zusammen mit der Inflation, auch Stagflation genannt.
    Gegen diese gibt es bis heute noch kein Mittel.
    Wie denn auch, man kann nicht gleichzeitig Gas geben und Bremsen.
    Marutis Unterwasser Depot wird sich dieses Jahr noch etwas vergrössern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige