Anzeige
|

Niederländische Zentralbank wirbt für Gold: Alles andere ist in Gefahr

Gold, Goldreserven. Niederlande

Die niederländische Zentralbank hält offiziell 615 Tonnen Gold und hat die Bestände nun stärker gesichert (Foto: Erikdegraaf – Fotolia.com).

Wer Zweifel am Nutzen von physischem Gold hat, sollte einmal lesen, was die Zentralbank der Niederlande zu sagen hat: Gold verliert nie seinen Wert!

Gold nicht populär

Gold ist in Finanzkreisen eigentlich nicht sonderlich gelitten. Es zahlt keine Zinsen. Man kann es nur mit geringen Margen verkaufen. Und dann gilt es auch noch, sich um dessen Lagerung zu kümmern. Anfang der 1970er-Jahre begann die Politik, Gold zugunsten unbegrenzter Geldmengenausweitung zu demonetisieren. Vorher war es ein fester Bestandteil unseres Geld- und Finanzsystems. Und das hat gute Gründe. Gold schafft Stabilität und Sicherheit. Wer dies immer noch anzweifelt, sollte sich anhören was eine europäische Zentralbank hier zu sagen hat: De Nederlandsche Bank (DNB).

Gold: Alles andere ist in Gefahr!

Auf ihrer Internetseite macht die niederländische Zentralbank Angaben zu ihren Goldreserven. Darin beschreibt sie auch ganz offenherzig die Vorzüge von Gold und legt damit letztlich auch die Gründe dar, warum auch immer mehr Privatanleger auf das Edelmetall setzen. Dort heißt es: „Aktien, Anleihen und andere Wertpapiere: Alles ist in Gefahr. Wenn etwas schief geht, können die Preise sinken. Aber ob Krise oder nicht, ein Goldbarren behält immer seinen Wert.“ Und weiter: „Gold ist der ultimative Sparschwein: der Vertrauensanker für das Finanzsystem. Wenn das gesamte System zusammenbricht, bietet die Goldversorgung eine Sicherheit für den Neuanfang. Gold gibt Vertrauen in die Macht der Bilanz der Zentralbank. Das gibt dir das Gefühl von Sicherheit.“

Gold zu Hause gesichert

Und DNB hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren intensiv um dieses Vertrauen und diese Sicherheit bemüht. 2014 holte man in einer Geheimaktion 122 Tonnen Gold beziehungsweise 20 Prozent der eigenen Goldreserven aus New York. 2016 stellte man Pläne zur Verlagerung der Goldreserven auf eine Militärbasis im Inland vor und nun kündigte man den Umzug an. Die offiziellen Goldreserven der Niederlande werden mit 612,5 Tonnen beziffert. Der Goldanteil an den Gesamtreserven betrug zuletzt 69,5 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=89486

Eingetragen von am 15. Okt. 2019. gespeichert unter Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

16 Kommentare für “Niederländische Zentralbank wirbt für Gold: Alles andere ist in Gefahr”

  1. Da ist es doch prima, dass man den Preis unten hält.
    Ein grosser Dank den Shortsellern und Commercials für die günstigen Angebote.
    Anstelle der überteuerten und zudem letztlich eher wertlosen Aktien ein Geschenk.

  2. Der Artikel der holländischen Zentralbank findet langsam seinen Weg in die “Lückenpresse“: Medien; sogar von „verblüffender Warnung und schockierender Wirkung “ ist die Rede;
    Zitat:

    „Zentralbank gibt verblüffende Warnung heraus: „Wenn das System kollabiert, [ „The BIG RESET“, Anm. der Red.] “wird man Gold zum Neustart brauchen.“

    https://www.goldseiten.de/artikel/428601–Zentralbank-gibt-verblueffende-Warnung-heraus~-Wenn-das-System-kollabiert-wird-man-Gold-zum-Neustart-brauchen.html

    Ich bin gespannt, wann die Fed. Reserve Sanktionen/Strafzölle gegen die Niederlande verhängt; z.B. 66% auf Käse-Produkte.

    • Wolfgang Schneider

      @Klapperschlange
      http://www.propagandafront.de/1104740/der-groste-goldraub-der-geschichte-wie-der-geheime-goldschatz-des-zweiten-weltkriegs-die-welt-veranderte.html
      Ich hab mal folgendes gehört: Das Gold der Niederlande – ca. 220 Tonnen oder so – war in den Verschuldeten Staaten von Amerika gelagert. Vor paar Jahren kriegten etliche die Panik, auch die Ösis und unsere BuBa, Goldreserven aus Jehova’s Own Country abzuziehen. Auch die Käseköppe. Es heißt, das ging nur über einen faulen Kompromiß. Der bestand darin, im Untersuchungs-Bericht zum Abschuß von Flug MH17 über der rebellischen Ostukraine zugunsten der ukrainischen Faschosäue zu lügen und die Russen anzuscheißen – ganz so, wie Uncle Sam es sich gerne wünschte. Und unsere verzweifelten Nachbarn bekamen ihr Gold zurück. Hatten die doch schon mal einen Großteil ihrer Goldreserven eingebüßt durch die Japaner, als sie ihr Gold (wie auch Franzosen und Briten) 1940 nach Asien verschifften, wo es dem Bruder von Hirohito und General Yamashita in die Hände fiel. Hinterher hat Japan sich mit 20.000t Raub- und Beutegold an die Amis freigekauft, und die kaiserliche Familie blieb verschont. So manchen abartigen Dreck wie mit Deutschland (Verblödung durch Umerziehung, Islamisierung und Afrikanisierung) hat USrael dafür mit den Japanern nicht gemacht. Sie durften Japaner bleiben.

      • @Wolfgang Schneider

        Mit dem „einseitig nur von den Niederlanden erstellten MH17-Abschluß-Untersuchungsbericht haben sowohl Holland als auch die USA wissentlich gegen geltendes Recht (ICAO, Internationale Zivilluftfahrtorganisation) verstoßen:
        der Ausschluß Malaysias (abgestürzte Maschine) an den Untersuchungen und Berichten verstößt gegen internationales Recht.

        https://de.m.wikipedia.org/wiki/Internationale_Zivilluftfahrtorganisation

        „Ja ja“ , ich weiß – die Maastricht-„Verträge“… sind ein gutes Beispiel…

        Die USA wollten mit aller Macht die Sanktions-Keule gegen Rußland schwingen…ohne Einspruchsmöglichkeiten.

        Noch eigenartiger war die Rolle der Verunreinigten Staaten beim „Verschwinden“ der MH370: das einzige Land, das in der Lage gewesen wäre, mit ihren Satelliten /Radar-Anlagen Malaysia Hilfe anzubieten, verweigerte jedoch diese.

        • @WS und Klapperschlange
          Interessanter Pfad von der DNB zur Geschichte um MH-17. Mich wundert es (und gleichzeitig empfinde ich es als angenehm), dass gewisse Forumsteilnehmer nicht schon wieder am Schreien sind. A la „Ihr mit Euren Verschwörungstheorien“ usw. Vor allem ohne stichhaltige Gegenargumente. Zur eigentlichen Sache noch: der offenere bzw. liberalere Umgang der DNB in Sachen Gold wundert mich nicht und ich bin gerne Gast in deren Land. Welch ein Unterschied zu Deutschland.

    • @Klapperschlange

      Also, wer ein so ernstes Thema gleichermaßen zutreffend und amüsant kommentiert: Alle Achtung und besten Dank dafür.

      Die Aussage der holländischen Zentralbank wir der aktuell werbetreibenden Finanzbranche so gar nicht in den Kram passen. Die werben ja wieder massiv mit Ihren tollen Finanzprodukten und ihrem Services. Suchen wieder Kunden um ihre renditestarken Papier-Finanzprodukte zu verkaufen. Und dies noch für eine gute Provision.

      • @LDT

        Ein ernstes Thema habe ich noch (auf meinem „Sekundärradar“):

        Das „Repo-Armageddon“ nimmt wieder Fahrt auf; seit 4 Tagen in Folge schreit die Wallstreet nach „mehr“ Money…

        Wohin die $65 Mrd. schließlich fließen ist mir immer noch ein Rätsel: in‘s Kasino zum Zocken?

  3. Heute mal wieder interessant meine Lieblingsaktie Wirecard. Wenn man die hat, dann bekommt man eine Ladung Adrenalin kostenlos. Ist das nicht toll? Also Wirecard kaufen, jetzt!

    • @Stillhalter

      Was sind denn 21% Gefälle bei einer Aktie?

      Nach dem kleinen „Gesundheits-ABC“ setzt der Adrenalin-Schub bei Börsen-Nachrichten erst bei -66% ein, – oder – beim „Bungee-Jumping“ (im „freien Fall“) erst bei 6,66 m über der Wasseroberfläche…
      („Auge an Kleinhirn: ich sehe was, was du nicht siehst!

      Anscheinend ist die „Financial Times“ kein Wirecard-Freund.

      Man braucht eben „helfende Hände“ im Hintergrund, welche den Kurs dorthin bewegen, wo ihn niemand vermutet:

      Nach den US-Sanktionen gegen die Türkei … steigt die Lira (nanu ?).

    • @ Stillhalter

      ja, ich habe heute Wirecard nachgekauft und es ist spannend.

      Ich bin zwar auch Fan des silbernen und goldenen Münzen, möchte jedoch nicht alle Eier in einem Nest liegen haben.

      Ich kaufe, wenn die Kanonen donnern und bin gespannt, wie es ausgeht.

    • @Stillhalter

      Also meine Top Aktie ist aktuell „KERR MINES INC“:
      Ich weis dass es sich um einen Explorer handelt,
      dass mein angelegtes Geld sogenanntes Risikokapital ist,
      und dass ich auch Totalverlust erleiden kann.
      Hatte Ende 2018 20.000 Anteilsscheine für 0,073 € gekauft und im August 2019 zwischen 0,14 € und 0,15€ (Wegen Teilausführung) verkauf. Momentan steht sie bei 0,103 €. Bei 0,08 € – 0,09 € schlage ich wieder zu.

      Die Aktinen der großen Indizes kaufe ich erst wieder, wenn ihnen die Luft der Überbewertung abgelassen wurde. Aufgepumpt mit billigem Geld (u. a. auch Aktienrückkäufe).

      Bis dahin pflege ich mein Edelmetall. Ist zwar langweilig weil ja definitiv fest steht, das ich zu den Siegern gehören. Deshalb ja auch „KERR MINES INC“ – ein bisschen Spannung muss ja sein.

    • @stillhalter
      Was interessiert der Kurs, Hauptsache Dividende.
      Wirecard kann um 100% fallen, unwichtig, Dividende ist angesagt.
      Damit geht man shoppen und reist zu den Fidji.
      10 Cent pro Jahr.
      Kaufen Sie einfach 30.000 Stück wirecard und sie haben jährlich eine Dividende von 3.000 Euro. Einstweilen. So sagte @ ex. Wo ist der ?
      Ansonsten Wirecard für Daytrader.
      Frei nach Rammstein.
      Ich bin kein Anleger für einen Tag, ich halte höchstens ein paar Minuten und bevor der Zeiger rum ist, bin ich schon längst wieder vom Markt verschwunden…

      • Die Indizes nach oben.
        DAX bald bei 13.000
        Ein Ende ist nicht in Sicht.
        Mein Bekannter immer ein Grinsen drauf. Reibt sich täglich die Hände.
        Noch bessere noch luxuriösere Ferien. Arbeiten kennt er nicht!
        Papiere werden hin und her geschoben.
        Alles scheint bestens zu laufen. Aber der Schein kann ja trügen…
        hello again, ich sag immer hello again…. viel zu lange geht die Zeit..

        • @kondor
          Das sind genau die Menschen, welche kurz vorm bankrott stehen.
          Davon kenne ich einige. Denen gehört nicht mal die Fussmatte vor dem Haus.

        • Wolfgang Schneider

          @kondor
          Dem übermittelst Du bitte von mir einen musikalischen Gruß von mir!
          Lili Marleen (neu vertextet)
          https://www.youtube.com/watch?v=7IIzsSdq6sU

          Zu der Aktienbörse kam ein großer Tor.
          Er zockte doch zu gerne, man warnte ihn davor.
          So wollte er viel Rendite seh’n, bei 14.000 blieb er steh’n
          Der DAX so wunderschön, der DAX so wunderschön.

          Des schwarzen Schwanes Schatten sah bedrohlich aus;
          die Gold gebunkert hatten, die machten sich nichts draus.
          Man wollte diesen Schwan nicht seh’n, bei siebentausend blieb er steh’n.
          Der DAX nicht mehr so schön, der DAX nicht mehr so schön.

          Schon ertönt die Glocke, sie bliesen Zapfenstreich;
          Des Mario Draghis Geldflut, Moment, sie kommt ja gleich.
          Da sagten wir auf Wiedersehn, bei drei-halb-tausend blieb er steh’n.
          Der DAX am Untergeh’n, der DAX am Untergeh’n.

          Neue Euros druckt man, nun werdet mal nicht bang;
          auf Gold und Silber spuckt man bei uns schon jahrelang;
          Den Banken, den wird kein Leid gescheh’n, wir werden uns bald wiederseh’n.
          im DAX bei hundertzehn, im DAX bei hundertzehn.

          Die Aktien sind krepiert, und der Dax ist völlig tot,
          die Sparer sind gefleddert, man greift zum Goldverbot.
          Die Maulhurenpresse hetzt und lügt, wir zieh’n im Osten in den Krieg,
          Bis unser Volk erliegt, bis Deutschland ganz erliegt.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: Im November ist der Repo-Notkredit-Bedarf großer US-Banken auch angestiegen… Welche „ smarte“...
  • Wolfgang Schneider: @materialist Für Dich Gepeinigten auch eine frohe Botschaft zur guten Nacht. Precious gold...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Verlier mal nicht den Glauben. Vertrauen mußt Du! Und folgsam sein. Trust and obey...
  • materialist: @Dummkopf^2 Wenn in diesem Land etwas funktioniert dann ist es die Geldentwerung welche bei allen...
  • Thanatos: @Translator Lieben Dank, immerhin eine Stimme, die ich bekommen werde. Dafür hast Du Dir ein lustiges...
  • Familienvater: @dummkopf^3 ähnliches habe ich auch mal getan, allerdings seit 1971. Ich kann dir leider nicht mehr...
  • Wolfgang Schneider: @dummkopf^0 Kein Grund zur Selbstkasteiung – Gold hat Dich begnadet und erwählt! I know...
  • Kronos: @dummkopf^3 Mit den 8% gehe ich mit. Sind etwa 100 €/Jahr/Unze. Deshalb gilt für mich die diesjährige...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos https://www.youtube.com/watch? v=Eeys0kkKlA0 Du wärst der erste Präsident von...
  • dummkopf^3: Hmm, ich muss dennoch eine Korrektur nachreichen. Schande über mich. Ich war mir nicht sicher, wie ich...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren