Anzeige
|

Russland kauft weiter tonnenweise Gold

Gold, Russland, Goldreserven (Bild: Goldreporter)

Russland besitzt nun offiziell 71,7 Millionen Unzen Gold als Reserve. Das sind umgerechnet 2.230 Tonnen (Bild: Goldreporter)

Russland hat im vergangenen Monat mehr als 12 Tonnen Gold zugekauft. Stark geschrumpft sind dagegen die russischen Devisenbestände bei Auslandsbanken.

Steigende Gesamtreserven

Die Bank of Russia hat Angaben zu den Währungsreserven Russlands per Ende August 2019 veröffentlicht. Demnach verfügte das Land zuletzt über Gesamtreserven von 529,08 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat stiegen die Bestände um 1,8 Prozent oder 9,29 Milliarden US-Dollar.

400.000 Unzen Gold zugekauft

Die Goldreserven Russlands werden nun mit 71,7 Millionen Unzen beziffert. Das sind 400.000 Unzen Gold mehr als im Vormonat. Das entspricht 12,44 Tonnen des Edelmetalls. Seit Jahresbeginn hat die Russische Zentralbank bereits 118 Tonnen Gold zugekauft und besitzt nun umgerechnet 2.230,11 Tonnen. Da Russland seine Goldbestände in den Monatsberichten nur in Einheiten von Millionen Unzen mit einer Nachkommastelle quantifiziert ergeben sich bei den Tonnenangaben naturgemäß Rundungsabweichungen zu den tatsächlichen Beständen.

Goldkäufe Russland 2019

MonatUnzenTonnen
Januar200.0006,22
Februar1.000.00031,10
März600.00018,66
April500.00015,55
Mai200.0006,22
Juni600.00018,66
Juli300.0009,33
August400.00012,44
Summe3.800.000118,18

Wert des Goldes stark gestiegen

Das insgesamt akkumulierte Gold hatte zum Zeitpunkt der Rechnungslegung einen Wert von 109,47 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat ergibt sich damit ein Anstieg um 7,4 Prozent oder 7,55 Milliarden US-Dollar. Das bei der Zentralbank gelagerte Gold stammt im Wesentlichen von russischen Goldminen. Stark geschrumpft sind zuletzt die Devisenbestände und Einlagen Russlands bei Auslandsbanken. Sie nahmen gegenüber Vormonat um 10,3 Milliarden US-Dollar aber auf 53,98 Milliarden US-Dollar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=88980

Eingetragen von am 23. Sep. 2019. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Russland. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

21 Kommentare für “Russland kauft weiter tonnenweise Gold”

  1. Die Profiteure der Negativzins-Orgie werden die Länder mit den größten Goldreserven sein;
    noch hat das US-Finanzministerium etwas Zeit, zusammen mit den „PPT-Gold-Shortsellern“ das Fort Knox Wolfram-Gold „aufzuhübschen“ und bei eBay zu verscherbeln…

    „BREXIT“ fordert neue Opfer: „Thomas Cook“ ist pleite und 150.000 (?!) gestrandete Urlauber warten genervt … auf ihren Heimflug.
    Obwohl diese massive „Rückholaktion“ den vertrauenserweckenden Namen Matterhorn trägt, weist Egon von Greyerz Gerüchte weit von sich, in diese Krise in irgendeiner Weise verwickelt zu sein (… hatter ER doch in seinem letzten Artikel angedeutet, daß eine große Pleitewelle durch die hilflosen Zentralbanken unmittelbar bevorstehen würde.

    http://www.finanztreff.de/news/thomas-cook-ist-pleite-zwangsliquidation–tui-profitiert/17757786

    Mittlerweile (innerhalb 2 Wochen) … sind negativ verzinsliche, handelbare (Staats-)Anleihen von $13 Billionen auf mehr als 17 Billionen US-Dollar angewachsen (den Notenbankern sei gedankt – dieses „negative“ Experiment muß mit einem großen Knall enden);
    das ruft natürlich die Groß-Mutter aller Banken, die BIZ in Basel, vor die schnell hingehaltenen Mikrofone:

    Claudio Borio, Leiter der Währungs- und Wirtschaftsabteilung der BIZ, veröffentlichte am Sonntag den BIZ-Quartalsbericht, September 2019, in dem er enthüllte, wie die zunehmende Akzeptanz von Negativzinsen ein „unbestimmt besorgniserregendes“ Niveau (Sic!) erreicht hat.

    Und so, wie es seit einigen Wochen aussieht, befürchtet ein sehr edles Metall [ GOLD ] den gleichen „undenkbaren“ Status quo, vor dem Borio warnt, wenn ES (wie sein „kleiner Bruder“ Silber) neben negativen Zinsen weiter ansteigt …

    • @Klapperschlange

      An der Heimatfront läuft es auch nicht besser. „Top-Ökonomen“ hatten noch fest mit einer Stimmungsaufbesserung gerechnet, doch der Zweckoptimismus hat sich als bloße Spökenkiekerei herausgestellt.

      Der Einkaufsmanagerindex ist im September „überraschend“ weiter gesunken. Besonders ins Gewicht fällt die Depression im Verarbeitenden Gewerbe. In der Industrie laufen die Geschäfte so schlecht wie seit der Finanzkrise nicht mehr.

      „Die Daten für den Industriesektor sind einfach schrecklich“:

      https://finanzmarktwelt.de/deutsche-industrie-crasht-weiter-einfach-schrecklich-141404/

      Gestatten, mein Name ist Rezession.

      Rezession ist eine Zeit, in der wir auf Dinge verzichten müssen, die unsere Großeltern nicht einmal kannten.
      Quelle: Financial Times

      • @Thanatos

        „Strafzölle“ haben in der Geschichte immer nur Verlierer hervorgebracht – und auch die Sanktionen gegen Rußland sind „wirkungslos“ verpufft – im Gegenteil wurde die Achse China/Rußland/Seidenstraße durch die „Achse des Bösen“ (Westen) noch enger zusammengeschweißt.

        Wie Du schon so treffend kommentiert hattest geht aktuell ein scharfer Riß durch die Auto-Zulieferer-Industrie, den Maschinenbau, usw. usw.

        Und spätestens heute Abend wissen wir, ob auch der „CONDOR“ eine Bruchlandung hinlegt.

        https://www.mmnews.de/wirtschaft/131051-condor-droht-heute-auch-die-pleite

        Abgesehen davon ist ein weiterer Zwangsurlaub auf Mauritius doch eine willkommene
        Force Majeure “?

        • @Klapperschlange

          Habe noch einen kleinen Appendix zur Repo-Liquiditäts-Krise. Ernst Wolff bietet nicht wirklich etwas, was wir nicht schon wüssten (vielleicht hat er ja seine Infos ausgerechnet vom Goldreporter?). Dennoch sei hervorgehoben, dass nach seiner Ansicht

          – die Fed keine Kontrolle mehr über den Repo-Markt hat und
          – diese Krise das Zeug hat, „die nächste große Welle im globalen Finanztsunami auszulösen“.

          https://kenfm.de/tagesdosis-23-9-2019-schweres-beben-im-us-finanzsystem-die-fed-muss-eingreifen/

          • @Thanatos

            Immerhin ist dem bösen lieben Wolff doch eine gute Zusammenfassung der Ereignisse gelungen;

            und mittlerweile wissen mindestens 166% der GR-Leser, was „Repo“ bedeutet.

            • @klapperschlange
              Dieses Repo Geschäft ist nichts weiter als eine kriminelle Finanztrickserei letztlich auf Kosten des Steuerzahlers.
              Ich brauche heute Geld, verkaufe das Sofa um es mirgen wieder zurückzukaufen.
              Klasse, wozu brauche ich für eine Nacht Geld ?
              Um ins Casino zu gehen und hoffen, dass ich am Poker Tisch gewinne.
              Das geht aber nur wenn ich mit Billigung des Casinobetreibers
              ( FED) mit gezinkten Karten spielen darf.

    • Linke Thüringen-Diktatur

      @Klapperschlange

      Danke für Update und Kommentierungen zur aktuellen Situation. Hinsichtlich der nahezu weltweiten systembedingte Geldentwertung mache ich mir ja über Sachwerte, sodann sie nicht auf Pump angeschafft, keine Sorgen.

      Bin jedenfalls gespannt, was sich die westlichen Finanzeliten im Endspiel mit den unsichtbaren Sachwerten (z. B. Edelmetalle) noch einfallen lassen. Die Spielchen mit den sichtbaren Sachwerten (z. B. Immobilien) kennt man ja aus der Vergangenheit zu genüge.
      Natürlich alles unter dem Deckmantel „Demokratie und Rechtsstaat“.

      Vielleicht sollten sich mal die vielen Kunden (Gläubiger) der Finanzbranche und Bürger (Bürgen) der Berliner Republik den Artikel 14 Grundgesetz zu Gemüte führen und über den Wortlaut genauer nachdenken.

      Allen Mitwirkenden und Nutzern von „Goldreporter“ einen angenehmen Tag.

      Allen „Gläubiger“ und „Bürgen“ für die Zukunft gutes Gelingen.

  2. Es wird jetzt interessant. Die Pleite von Thomas Cook sollte man nicht unterschätzen. Neben den Schulden, die jetzt von den ertragsarmen Banken abgeschrieben werden müssen sollte man einen Faktor nicht unterschätzen, das Verbrauchervertrauen! Wer bucht jetzt noch einen Urlaub in Tuniesien oder Ägypten?

    Ich jedenfalls nicht. Ich fahre lieber an die Mosel oder an die Ostsee oder ich bleibe am besten mal gleich ganz zuhause! Ähnliche Gedanken werden sich jetzt noch weitere 600.000 Thomas Cook Kunden machen.

    • Linke Thüringen-Diktatur

      @Stillhalter

      Den Ausführungen kann man sich nur anschließen.

      Jeder Pauschalreisende sollte sich bewusst machen, dass er in erster Linie ein Gläubiger des Anbieters ist.

      Da stellen doch der Heimaturlaub und eine zusätzliche Unze Gold (oder 82 Unzen Silber) eine gute Alternative dar.

    • @stillhalter
      An ThomS Cook hängen eine Reihe deutscher Unternehmen, Condor ZB.
      Die können gleich mit Insolvenz anmelden.

    • Gleich ist es 14:30 Uhr – da werden die Drückerkolonnen langsam ihre Handschuhe anziehen und die Paletten mit Papiergold zum berüchtigten PPT-Balkon schieben.
      Bitte Zeitvergleich: 14:15 Uhr.

      • @dagobert Duck
        Auf die Sekunde.Kam es runter vom Balkon.
        Ich stand unten und habe es aufgefangen.
        650,22 Euro die Unze.
        Allerdings nur wenige Sekunden.
        Wer zuerst kommt, mahlt zuerst und wer später kommt….

        • @renegade

          Die Kurse von Gold (+0,6 %) und Silber (+3,34 %) steigen schon wieder;
          das muß doch für die Notenbanker deprimierend wirken, wenn sie wie Sisyphus immer wieder den Papiergoldberg hinaufrennen.

          Was verleiht den Edelmetallen Flügel?
          Die EZB nannte es noch Quantitative Easing,
          die US-Notenbank neuerdings „tägliche Operationen“ am Geldmarkt.

  3. In Zeiten permanenter Konteneinfrierungen nach Gutduenken und Kassenlage in den westlichen Ländern wuerde ich anstelle der Russen auch nur ein absolutes Minimum dort belassen.Der Goldkauf ist eigentlich das Einzige was wirklich alternativlos ist.

  4. – Gold kann CO2 in den Treibstoff Methan umwandeln –
    nur mithilfe von Wasser und Sonnenlicht, wie nun ein Experiment belegt.
    Möglich wird dies, weil Gold-Nanopartikel bestimmter Größe sämtliche
    sichtbare und nahinfrarote Strahlung der Sonne absorbieren.
    Das wiederum erzeugt lokale Hitzezonen und elektrische Felder
    an der Goldoberfläche, die das Material zu einem effektiven Katalysator
    und Heizelement machen. Auch eine Entsalzung von Meerwasser
    durch Verdampfen ist dadurch mit Gold möglich, wie Forscher berichten.-

    https://www.scinexx.de/news/technik/schwarzes-gold-schluckt-co2/

    ——————————————-
    BÖSES CO2

    – CO2 für Gewächshäuser

    400.000 Tonnen Kohlendioxid strömen im Sommer in den Niederlanden
    von der Shell-Ölraffinerie
    bei Rotterdam in hunderte Treibhäuser. Durch diese intelligente Weiterverwendung
    des Treibhausgases werden jährlich die CO2-Emissionen einer westeuropäischen
    Großstadt vermieden.

    Ohne Kohlendioxid gäbe es kein pflanzliches Leben, da Pflanzen für ihr
    Wachstum neben Licht auch CO2 für die Photosynthese benötigen.
    Diese biologische Gesetzmäßigkeit bildet die Grundlage für das Joint Venture OCAP
    (Organisches CO2 für die Assimilation in Pflanzen), das Linde
    mit dem niederländischen Bauunternehmen Volker-Wessels gegründet hat.
    Statt die vielen Gewächshäuser des Landes
    mit CO2 aus Gasheizungen zu „belüften“,
    um das Wachstum von Tomaten, Gurken und Salaten zu fördern,
    versorgt OCAP Gewächshäuser zwischen Rotterdam und Amsterdam
    mit Kohlendioxid, das eine Shell-Raffinerie bei Rotterdam zuvor in
    die Atmosphäre geleitet hatte. –

    https://www.the-linde-group.com/de/clean_technology/clean_technology_portfolio/co2_applications/greenhouse_supply/index.html

    • @jäger und Sammler
      Daman Gold auch noch sehr dünn als Folien herstellen kann, genügt es solche Folien in die Stratosphäre einzubringen.Durch die Höhenwinde verteilt es sich um den Globus und schirmt das Sonnenlicht ab.
      Der Vulkan Tambora schaffte es 1815 ? Mit Vulkanasche derartiges zu bewirken und die Folge war eine Minieiszeit mit einer Abkühlung um 5 Grad.
      Aber auch davor gab es solche Ereignisse.
      Vulkanasche kann man nicht steuern, aber Einbringen und damit sinnvolles Entsorgen von Gold schon.
      Toto ist zur Zeit dran und hat auch schon Aufträge.
      Also, verkauft, entsorgt oder verschenkt euer Gold jetzt, des Klimas wegen.
      https://m.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimaforschung-vulkanausbrueche-stuerzten-erde-in-kleine-eiszeit-a-812399.html
      Gold rettet das Klima.

    • @Jäger & Sammler

      Vorreiterin und „CO2-Aktivistin“ in Sachen Klimaschutz GRETA feiert erste, große Erfolge…
      (Bitte click mich…:)

    • Wolfgang Schneider

      @Jäger & Sammler
      https://www.mpg.de/537222/pressemitteilung200710103
      Ich erinnere an die Ammoniak-Synthese (Haber-Bosch-Verfahren). Ohne das hätte Deutschland 1914 schon nach 3 Monaten die Waffen strecken müssen; Deutschland hatte damals nur Pulvervorräte (auf Salpeter-Basis) für 3 Monate Kriegführung. Nachzulesen im Buch „Der Gelbe Fleck“ zum Thema Fritz Haber. Seltsam nicht wahr? War Deutschland nicht allein schuld am 1. WK? Und hat Deutschland ihn nicht alleine losgetreten? Steht doch so drin im Versailler Vertrag.
      Wozu Edelmetall-Katalysatoren nicht alles gut sind … Platin ist Nazi.

  5. Wolfgang Schneider

    https://www.youtube.com/watch?v=RNhK67GftDk&feature=youtu.be
    Kinders, was sagt Ihr denn dazu? I kenn mi nimmer aus.

    • Hi W.S. Danke dafür. Die sogenannten „Umweltschützer“ werden sich aber davon nicht beirren lassen. Für die ist der mensch Schuld mit seiner Fabriken, Autos, Flugzeuge und Schiffe. Klar, sollte Äusserungen das der Mensch die Klimaänderungen verursacht hat bringt reichlich Geld in deren Kassen. Egal wieviele Klimaexperten das Gegenteil beweisen.

Antworten

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Translator Irgendwie habe ich an Dir einen Narren gefressen. Warst Du mal im Sommer am Berliner...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Zu wenig Wasser im Abwasserrohr führt zu verstopften Leitungen. Zweitens hat unser...
  • Thanatos: Lieber GR, wenn – oder falls – Sie meinen Kommentar freigeben: Könnten Sie dann bitte gleich...
  • Thanatos: @renegade Die Rechtswidrigkeit das „Dividendenstrippings 220; à la Cum-Ex und Cum-Cum ist...
  • Krösus: @Toto Sie verstehen wieder einmal etwas völlig falsch. Verfassungswidrig war nicht die Vermögenssteuer,...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus Adenauer hat 1952 jedem Besitzer von Immobilien 50% des Werts gleich als Grundschuld...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Schau Dich mal um, was für Leute überhaupt in der Politik landen, wer nach oben...
  • renegade: @krösus Die CDU hat und wird die Vermögenssteuer ablehnen, weil sie in der gewünschten Form...
  • Krösus: @Translator Ich bin ja nun wirklich kein Freund der deutschen Justiz, aber man sollte bei aller Kritik doch...
  • Krösus: @Toto Also mein lieber Toto, da behaupten Sie Linke können nicht denken und nun so etwas. Das von Ihnen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren