Samstag,02.Juli 2022
Anzeige

Russland stockt Goldreserven um 22 Tonnen auf

Die Währungsreserven der Russischen Föderation steigen erstmals seit zwei Jahren wieder über 500 Milliarden Dollar.

Die Zentralbank der Russischen Föderation hat am Donnerstag aktuelle Zahlen über die Währungsreserven des Landes bekannt gegeben. Demnach stiegen diese in der Woche vom 8. Oktober bis 15. Oktober um 2,6 Milliarden US-Dollar oder 0,5 Prozent auf nun 503,7 Milliarden US-Dollar.

Laut den Angaben des Instituts haben die Reserven damit erstmals seit Beginn dem Höhepunkt der Finanzkrise im Oktober 2008 wieder einen Umfang von mehr als einer halbe Billion US-Dollar erreicht.

Wie außerdem bekannt wurde, stockte die russische Zentralbank ihre Goldreserven erneut um 22 Tonnen auf. Die Bestände Russlands dürften sich jetzt offiziell auf insgesamt 748 Tonnen belaufen.

Goldreporter-Ratgeber

Wie Sie Ihr Geld retten können: Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige